Suche Reise-Angebote Flüge Hotels Mietwagen Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
Am britischen Flughafen Heathrow wollen Beschäftigte des Bodenpersonals ab dem 16. Dezember streiken. Das könnte die Pläne vieler Reisenden durcheinanderbringen.

Am britischen Flughafen Heathrow wollen Beschäftigte des Bodenpersonals ab dem 16. Dezember streiken. Das könnte die Pläne vieler Reisenden durcheinanderbringen. Foto: Jonathan Brady/PA Wire/dpa/Archiv

Neue Streiks angekündigt Großbritannien: Reisechaos vor Weihnachten erwartet

Großbritannien droht vor Weihnachten ein landesweites Reisechaos. Nicht nur das Bodenpersonal am Flughafen Heathrow hat einen Streik angekündigt. Auch beim Zugbetreiber Eurostar und bei mehreren britischen Bahnunternehmen wollen Beschäftigte in den Ausstand treten.
Ein Teil der TGV- und ICE-Züge zwischen Frankfurt sowie Stuttgart und Paris fällt aufgrund eines Bahnstreiks in Frankreich aus, teilte die SNCF mit.

Ein Teil der TGV- und ICE-Züge zwischen Frankfurt sowie Stuttgart und Paris fällt aufgrund eines Bahnstreiks in Frankreich aus, teilte die SNCF mit. Foto: Marijan Murat/dpa

Gestörte Zugverbindungen Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus

Ein Bahnstreik in Frankreich beeinträchtigt nicht nur den dortigen Schienenverkehr. Auch der Fernverkehr nach Deutschland ist betroffen. Gleich auf mehrerern wichtigen Strecken kann es zu Unregelmäßigkeiten kommen.
China Airlines

Südostasien ist ein wichtiger Geschäfts- und Reisemarkt für China Airlines

China Airlines Neue Südostasien-Verbindung Taipeh - Cebu

China Airlines hat am 1. Dezember 2023 die neue Verbindung Taipeh-Cebu in ihr Südostasien-Portfolio aufgenommen.
Zum Themendienst-Bericht vom 1. Dezember 2022: Auf der «Costa Deliziosa» läuft im Oktober nächsten Jahres eine Woche lang viel Schlager.

Zum Themendienst-Bericht vom 1. Dezember 2022: Auf der «Costa Deliziosa» läuft im Oktober nächsten Jahres eine Woche lang viel Schlager. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Viel los für Reisende Von Schlagern auf See und der Bibel - die Reisenews

Es gibt Reisenews: Eine berühmte Kirche in den Vogesen wird saniert, auf dem Dachstein stehen die Lifte diesen Winter still und bei Costa Kreuzfahrten ist im nächsten Herbst Party angesagt.
Jersey

Jersey besticht durch eine außergewöhnliche Kombination aus britischem Stil und französischer Lebensart

Direkte Verbindung Mit Lufthansa und Eurowings nonstop nach Jersey

Wer im kommenden Jahr Urlaub auf Jersey plant, darf sich auf direkte Linienfluganbindungen ex Deutschland freuen.
Die Zugspitze startet in die Wintersaison.

Die Zugspitze startet in die Wintersaison. Foto: Angelika Warmuth/dpa

Energiekrise und Inflation Skistart an der Zugspitze - Zuversicht in schwierigen Zeiten

Ab Freitag können Skifahrer an Deutschlands höchstem Berg ihre Schwünge ziehen. Die Zugspitze startet in die Wintersaison. Die Corona-Auflagen sind erstmals weg - eine normale Skisaison wird es trotzdem nicht.
Das schmucke Veszprem nahe des ungarischen Plattensees ist Kulturhauptstadt 2023.

Das schmucke Veszprem nahe des ungarischen Plattensees ist Kulturhauptstadt 2023. Foto: -/Veszprem-Balaton 2023/dpa

Weitgehend unentdeckte Perlen Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen

Prickelnde Diversität im rumänischen Temeswar, Musik und Wein im ungarischen Veszprem und Mysterien aus dem sagenumwobenen griechischen Eleusis - das bringt das Kulturhauptstadt-Jahr 2023.
Innovation und PR: Viermal im Jahr werden die Ispo-Awards vergeben.

Innovation und PR: Viermal im Jahr werden die Ispo-Awards vergeben. Foto: Thomas Plettenberg/Messe München GmbH/dpa-tmn

ISPO Funktional und nachhaltig: Neues für die Skipiste

Eine Snowboard-Bindung für alle Fälle oder Skier mit Algen-Technologie: Hier sind sechs Innovationen für den Einsatz im Schnee, die bei der Sportartikelmesse Ispo besonders ins Auge fielen.
So weiß wird «MSC Euribia» nicht bleiben: Der Rumpf bekommt einen Anstrich in Türkis und Blau mit dem Aufruf #savethesea.

So weiß wird «MSC Euribia» nicht bleiben: Der Rumpf bekommt einen Anstrich in Türkis und Blau mit dem Aufruf #savethesea. Foto: Bernard Biger/Chantiers de l’Atlantique/MSC Cruises/dpa-tmn

Achterbahn und Magic Carpet Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2023

Sie haben klangvolle Namen wie Ascent, Jubilee und Viva und ihr Fassungsvermögen reicht von Dörflein (192 Passagiere) bis Kleinstadt (6300 Passagiere). Hier sind die Neuzugänge der Reedereien.
Das Winchester Mystery House gibt sich äußerlich eindrucksvoll, aber innen warten diverse bauliche Kuriositäten.

Das Winchester Mystery House gibt sich äußerlich eindrucksvoll, aber innen warten diverse bauliche Kuriositäten. Foto: Michael Halberstad/Visit California/dpa-tmn

USA-Reise Silicon Valley: Urlaub zwischen Hightech und Mystery-Villa

Google, Apple, Facebook: Das Silicon Valley südlich von San Francisco ist als Nabel der Tech-Industrie bekannt. Ist es deshalb nur ein Reiseziel für Computernerds? Unsere Autorin ist hingefahren.
Ferienwohnungen-Familien

Vor allem bei Familien ist Urlaub im Ferienhaus im Trend

ONLINE-BUCHUNG Kleine Unterschiede bei Fewo-Agenturen

Ferienhäuser und Apartments liegen gerade im Trend. Hier kann selbst gekocht werden und man ist sein eigener Herr. Wer online bucht, der sollte ein paar Dinge beachten.

Vor einigen Jahren war der Begriff »Shared Economy« in aller Munde: das Bereitstellen von Gegenständen, Räumen und Flächen für den Gemeinschaftskonsum. Uber und Airbnb mischten den Reisemarkt ordentlich auf und machten der Taxibranche und der Hotellerie Beine. Airbnb stieg zum Platzhirsch auf, was private Unterkünfte betrifft. Leicht vergisst man dabei, dass Buchungsportale wie Fewodirekt, E-Domizil, Interhome und Casamundo schon viel länger am Markt sind, um als Online-Marktplätze ebenfalls Ferienunterkünfte zu vermitteln.

Im Angebot sind rund sieben Millionen Unterkünfte in über 200 Ländern! Airbnb protzt seit seiner Gründung 2007 gern mit Rekordzahlen und hat die Konkurrenz wie Wimdu oder 9Flats längst vom Platz gefegt. Von den deutschen Online-Agenturen kann allenfalls Fewo-direkt ein wenig mithalten. Es gehört inzwischen zum US-Anbieter Homeaway und bietet rund zwei Millionen Unterkünfte weltweit.

Doch Masse ist nicht alles. Vor allem für deutsche Urlauber, die nach einer Unterkunft suchen, sind die Agenturen, die sich im Deutschen Ferienhausverband zusammengeschlossen haben, interessant. Zwar ist die Auswahl dieser Online-Portale nicht so unbegrenzt wie beim US-Wettbewerber, dafür aber oft besser auf die Bedürfnisse ihres Klientels zugeschnitten.

Unschlagbar bleibt Airbnb in Städten und großen Metropolgebieten. Seoul Zentrum –das schafft keine konventionelle Ferienwohnungs-Plattform. Stattdessen konzentriert die sich eher auf klassische Urlaubsziele. Das heißt, viel Küste und Strand sowie beliebte Regionen von der Mecklenburger Seenplatte bis zur Toskana. Und es gibt noch einen entscheidenden Unterschied: Die Online-Ferienhausvermieter nach traditionellem Muster vermitteln immer nur ganze Wohneinheiten, also Häuser oder Apartments. Airbnb dagegen bietet auch einzelne Zimmer an. Deshalb lassen sich auf dieser Plattform neben Privatvermietern auch viele klassische Bed & Breakfast-Anbieter finden.

Vermittler sind für Mängel der Wohnung nicht haftbar zu machen. Juristen unterscheiden grundsätzlich zwischen kommerziellen Agenturen, die Ferienunterkünfte an private Kunden vermitteln, und Internetunternehmen, die mit ihren technischen Plattformen Privatleuten den Austausch von Wohnungen ermöglichen. »Ein Online-Marktplatz wie Airbnb ist nur Vermittler und haftet nicht für Mängel der Wohnung«, erklärt der emeritierte Professor Ernst Führich, Autor des Standardwerks »Reiserecht«. Ein gewerblicher Ferienhausanbieter oder ein privater Vermieter haftet für den Zustand der Wohnung. Es gelten dabei das Reiserecht bzw. das Mietrecht.

Allerdings können sich OnlineVermittlungsportale nicht ganz aus der Verantwortung stehlen. Jedes Portal ist verantwortlich für eine sorgfältige Vermittlung, ähnlich wie bei einem Reisebüro. Das heißt zum Beispiel, dass die Informationen stimmen müssen. Bei Buchungsfehlern haften Airbnb, Fewo-direkt & Co. nach deutschem Recht, wenn in Deutschland gebucht worden ist. Auch nach EURecht (Brüssel Ia-VO) kann der Verbraucher die Online-Plattform an seinem deutschen Wohnsitz wegen eines Schadens verklagen, der ihm durch einen Vermittlungsfehler entstanden ist. Grundsätzlich hält Reiserechtsexperte Führich die deutsche Gesetzgebung auch für die Vertriebsform im Internet gut gerüstet. Nur in einem Punkt würde er sich eine Verbesserung wünschen: »Es fehlt ein Widerrufsrecht für den Verbraucher von 14 Tagen.« Das sei bis dato ausdrücklich für Vermittlungsund Tauschprodukte für den Urlaub ausgeschlossen.

Im Gegensatz zu Airbnbkonzentrieren sich Online-Ferienwohnungs-Agenturen auf die Vermietung ihrer Objekte. Sie sind nicht daran interessiert, eine globale Community aufzubauen. Der Kunde kann sicher sein, keine persönlichen Gegenstände des Vermieters in der Wohnung vorzufinden. Stattdessen besteht die Kundschaft im traditionellen Ferienhausgeschäft überwiegend aus Familien, während Airbnb eine viel heterogenere Klientel hat – vom Hipster über den Geschäftsmann bis zum Single. Im Städtetourismus konkurrieren diese Portale deswegen direkt mit der lokalen Hotellerie und dem Wohnungsmarkt.

Airbnb verlangt auch vom Kunden Servicegebühren. Grundsätzlich müssen alle Vermieter von Wohnungen an die jeweiligen Online-Portale Servicegebühren zahlen. Aber bei Airbnb werden sie auch für die Mieter fällig. Das Standardmodell sieht mindestens drei Prozent für den Gastgeber und rund 14 Prozent für den Gast vor – abhängig vom Land und der Höhe der Miete. Vermittler wie Fewodirekt verlangen in der Regel keine Buchungsgebühr von ihrer Kundschaft. Bei E-Domizil kommt es darauf an: Die meisten Angebote sind gebührenfrei. Kommen die Objekte indessen z. B. von anderen Agenturen, können Bearbeitungsgebühren fällig werden, die dann im Endbetrag deutlich ausgewiesen sind.

(21.11.2022, rp)

Reiseberichte

»
Boote an der Kabira-Bucht auf der Okinawa-Insel Ishigaki

Boote an der Kabira-Bucht auf der Okinawa-Insel Ishigaki

Japan auf eigene Faust Von Tokio in die japanische Südsee

Auf Okinawa – im tiefen Süden Japans – leben Menschen, die das Geheimnis des langen Lebens hüten. Ein Platz fürs sanfte Ankommen in Japan – Aloha-Feeling am Palmenstrand inklusive. In der alten Kaiserstadt Kyoto dagegen pocht das spirituelle Herz Japans. Tokio schließlich, eine der Megametropolen der Erde, glitzert, fasziniert und verwirrt.