Flüge Hotels Pauschalreise Pauschal Mietwagen Rundreisen Kataloge
Teneriffa

Auch abseits vom Pauschaltourismus gibt es auf Teneriffa sehr vieles zu entdecken

Teneriffa Wandern, Baden, Essen

Es gibt auf Teneriffa unglaublich viele, teils unentdeckte, Ecken zu sehen und es spielt keine Rolle, ob Sie das erste Mal Teneriffa besuchen oder schon mehrmals die Insel besucht haben.

In diesem Artikel haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, deren Besuch, sich definitiv lohnt.

Die Bevölkerung Teneriffas lässt es etwas beschaulicher angehen und daran muss man sich, wenn man gerade angekommen ist, erst ein wenig gewöhnen. Aus der Hektik in die ruhige und entspannte Atmosphäre zu gelangen, mag im Fall von Teneriffa, bei dem ein oder anderen für leichte Verwirrung sorgen. Doch so sind die Einheimischen nun mal. Nach ein wenig Akklimatisierung kann es dann losgehen.

Teneriffa - Wandern für Geübte

Teneriffa, eine der sieben kanarischen Inseln, ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft und ihre faszinierenden Vulkanberge. Wandern auf Teneriffa ist eine wunderbare Möglichkeit, die Schönheit der Insel zu entdecken und gleichzeitig eine sportliche Herausforderung zu meistern.

Einer der schönsten Wanderwege auf Teneriffa ist der "Sendero de los Roques". Dieser Wanderweg führt durch eine faszinierende Landschaft von schwarzen Lavafeldern und beeindruckenden Felsformationen. Der Weg ist insgesamt etwa 8 Kilometer lang und bietet spektakuläre Ausblicke auf den Teide, den höchsten Berg Spaniens. Ein weiterer beliebter Wanderweg ist der "Masca Canyon Trail", der durch den gleichnamigen Canyon führt und spektakuläre Ausblicke auf die Klippen und das Meer bietet.

Beim Wandern auf Teneriffa sollten Wanderer jedoch unbedingt darauf achten, angemessene Kleidung und Ausrüstung zu tragen und sich über die Wetterbedingungen zu informieren. Es ist auch wichtig, auf den ausgeschilderten Wanderwegen zu bleiben und die Natur zu respektieren, um die Umwelt zu schützen und Unfälle zu vermeiden.

Die schönsten Strände Teneriffas

Nach der Verausgabung beim Wandern ist ein Besuch an einem der vielen Strände Teneriffas angebracht. Wenn Sie die Abwechslung zu den Stränden der Hotels auf Teneriffa suchen, sind vielzählige atemberaubende Strände rund um die Insel zu finden.

Im Norden Teneriffas bietet die nach einem Garten angelegte Playa Jardin in Puerto de la Cruz einen außergewöhnlichen Strand. Nur wenige Kilometer weiter lockt die Playa el Socorro Surfer mit kostenfreiem WLAN und ausgezeichneten Wellen an. Beliebter bei Surfern ist der Medano-Strand im Süden, der auch bei Familien aufgrund des Natursands sehr beliebt ist. Am Teresitas-Strand in Santa Cruz treffen sich an Wochenenden viele Einheimische, während die sehr ruhige Playa El Bollullo als echter Geheimtipp gilt und nur zu Fuß erreichbar ist.

Teneriffa und die kanarischen Spezialitäten

Wer auf Teneriffa unterwegs ist, sollte unbedingt lokale Bars und Restaurants aufsuchen, um die lokalen Spezialitäten zu genießen. Besonders empfehlenswert sind Tapas, wie zum Beispiel die auf der Insel beliebten Papas arrugadas, sogenannte Runzelkartoffeln, mit Mojo rojo oder verde. Fischliebhaber sollten in kleine Restaurants gehen, in denen auch Einheimische speisen, um frischen und köstlichen Fisch mit kanarischen Saucen zu probieren. Fleischliebhaber sollten unbedingt den luftgetrockneten Schinken und andere Gerichte wie Kaninchen, Ziege und Geflügel testen. Puchero, ein Gemüseeintopf mit saisonalem Gemüse und Fleisch, ist ein weiteres typisches Gericht der kanarischen Küche und beliebt bei den Einheimischen.

Fazit

Abseits vom Pauschaltourismus gibt es auf Teneriffa sehr vieles zu entdecken. Verborgene Strände, unterhaltsame Freizeitparks, Schluchten und Täler zum Wandern und, und, und. Wer auf die Kanareninsel kommt, sollte also unbedingt Teneriffa auf eigene Faust erkunden. Es gibt viel zu sehen!


(31.03.2023, pl)

New Jersey
Mehr Reisespecials ...
REISE und PREISE aktuelle Ausgabe
AKTUELLES HEFT kaufen
ABO SHOP
Newsletter
E-Paper freischalten

ÜBERSICHT

im Heft suchen Volltext
SHOP | ABO