Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
Im malerischen Sant’ Angelo an der Südküste verbrachte Angela Merkel wiederholt ihren Urlaub

Im malerischen Sant’ Angelo an der Südküste verbrachte Angela Merkel wiederholt ihren Urlaub

REISETIPP ITALIEN Ischia: Thermalquellen, Strände, Wanderungen

Bekannt ist die größte Insel im Golf von Neapel vor allem für ihre Thermalquellen. Doch auch für Liebhaber süditalienischer Küche, der geselligen Lebensart und für Wanderer ist sie ein Paradies.

Das wohlig warme Wasser reicht mir bis zum Hals. Fast schwerelos schwebe ich in dem kleinen Pool. Tief unten liegt die sichelförmige Bucht von San Montano mit ihrem weißen Sandstrand vor dem türkisblauen Meer, um mich herum wuchert üppige mediterrane Vegetation. Schon nach zehn Minuten befällt mich eine angenehme Schläfrigkeit. Am liebsten würde ich einfach nur eine Weile dösen. Dabei gibt es in dem elf Hektar großen Negombo-Thermalpark noch jede Menge zu entdecken: Thermal- und Meerwasser-Pools, Grotten, Dampfbäder, Kneippbecken und natürlich den Strand.

Ein Tag in einem der Thermalgärten ist eine Wohltat für Körper und Seele. Schon die Griechen nutzten die heilende Wirkung der unzähligen Thermalquellen, die die Insel ihrem vulkanischen Ursprung verdankt. Ende der 1960er Jahre avancierte Ischia zum beliebten Ziel bei deutschen Kurgästen. Heute bietet man hier das, was auch viele Jüngere suchen: Wellness ohne modischen Schnickschnack und mit echtem Fango – tatsächlich stammt sogar der Name für den bekannten Heilschlamm von dem kleinen Ort Fango auf Ischia.

Bis heute hat sich die nur 46 qkm große Insel viel von ihrem ursprünglichen Charme erhalten. Ischia hat sechs Gemeinden, die oftmals ineinander übergehen: Ischia, Casamicciola, Lacco Ameno und Forio liegen an der Küste, Barrano über dem Maronti-Strand und Serrana Fontana in den Bergen. Mit dem Bus lässt sich die Insel in einer guten Stunde umrunden und fast jeder Ort bequem erreichen. Mehr Spaß macht’s allerdings manchen mit einer Vespa.

An der Küste wechseln sich Felsbuchten und Sandstrände ab. Der längste ist der Maronti- Strand, wo dampfende Fumarolen eine natürliche Bodenheizung bieten. Auch die Küche der Insel ist vom vulkanischen Erbe geprägt. Die fruchtbare und an Mineralien reiche Erde verleiht Tomaten und Auberginen, aber auch den Weintrauben ein besonderes intensives Aroma. Eine Bruchetta mit sonnengereiften Tomaten oder ein traditioneller Kaninchenbraten sind ein Genuss.

Auch Wanderer kommen auf ihre Kosten, sei es beim Aufstieg auf den Tuffsteingipfel des 788 m hohen Monte Epomeo oder bei einer Panoramawanderung mit Blick auf Capri zum kleinen Bergort Piano Liguori.

Reise-Planung Italien

LACCO AMENO - Ischias schickster Badeort

Bereits in den 50er Jahren restaurierte der Filmproduzent und Verleger Angelo Rizzoli eine stillgelegte Therme und baute mit dem »Albergo della Regina Isabella« das erste Wellness - hotel der Insel, das schnell zum Treffpunkt des internationalen Jet-Sets avancierte. Noch heute findet im Juli hier ein internationales Filmfestival statt und im Hafen dümpeln die Jachten der Schönen und Reichen. Mit seinen Cafés, Restaurants und schicken Boutiquen gilt Lacco Ameno als elegantester Ort der Insel. Den schönen Sandstrand in der San-Montano-Bucht erreicht man zu Fuß in einer Viertelstunde. Dort befindet sich mit dem Negombo-Park der schönste und stilvollste Thermalgarten der Insel (Eintritt € 33, ab 13:30 Uhr € 26, ab 15:30 Uhr € 22, www.negombo.it). Die 14 Pools mit Thermal- und Meerwasser liegen in einem natürlich gestalteten Landschaftsgarten, der bereits 1946 angelegt wurde. Zeitgenössische Kunstwerke ergänzen das harmonische Ensemble. Direkt am Privatstrand befindet sich die für ihre Fischgerichte bekannte »Trattoria Casa Colonica«.

€€€ Oberhalb von Lacco Ameno thront das »Hotel Terme La Pergola« (www.lapergola-ischia.it). Seit 2016 gehört auch die unterhalb gelegene »Villa Flavio« dazu. Fünf Pools mit Thermalwasser, renommierte Kurabteilung.

€€€€ Am idyllischen Piazza Santa Restituta liegt das »Albergo La Reginella Resort« Pauschalreise buchen mit vier Thermalpools (www.albergolareginella.it).

FORIO - Charmanter Hafenort mit engen Gassen und arabischem Flair

Seine wuchtigen, runden Wehrtürme, der arabisch anmutende Ortskern mit seinen engen Gässchen und der geschäftige Fischerhafen machen Forios Charme aus. Wahrzeichen ist die auf einem ins Meer vorgeschobenen Felsen gelegene kleine Kirche Santa Maria del Soccorso. Von hier bietet sich besonders bei Sonnenuntergang ein schöner Blick auf die Küste. Forio besitzt mehrere schöne Strände. Nahe dem Strand San Francesco befindet sich der traum- hafte botanische Garten La Mortella mit einer Vielzahl von exotischen und tropischen Pflanzen (Eintritt € 12). Im Sommer gibt es hier regelmäßig Konzerte in beeindruckender Kulisse. Zur Gemeinde Forio gehört auch die Citara- Bucht mit dem Poseidon-Garten, dem ältesten und größten Thermalgarten mit mehr als 20 Bade- und Kurbecken, Dampfgrotte, Kneipp-Anlagen, Spa und einem 500 Meter langen Strandabschnitt. Einziger Minuspunkt: Badekappenpflicht (Tageskarte € 33, ab 13 Uhr € 28, www.giardiniposeidonterme.com).

€€€ In ruhiger Lage oberhalb der Straße von Forio zum Citara-Strand (Entfernung jeweils etwa 1 km) bietet die »Residence Villa Ravino« Pauschalreise buchen Studios und Apartments (www.ravino.it). Mit wunderschönem Kakteengarten, Innen- und Außen-Thermalpool.

€€€€ Direkt am Strand San Francesco, zwei Kilometer vom Ortskern, liegt das »Hotel Terme Tritone«Pauschalreise buchen (www.hoteltritoneischia.it).

ISCHIA PORTO UND PONTE - Buntes Treiben in der Inselhauptstadt

Zum Hauptort der Insel, wo auch die meisten Fähren anlegen, gehören die Ortsteile Porto und Ponte. Ischia Porto ist mit seinen vielen Läden und Boutiquen, Cafés und Restaurants ideal für einen gemütlichen Shoppingbummel. Am Strand reiht sich ein Strandbad ans andere und abends trifft sich die Jugend in den Kneipen und Bars am Riva Destra des Hafens zum Feiern. Eine Fußgängerzone führt parallel zum Meer bis nach Ischia Ponte, der alten Inselhauptstadt mit verwinkelten Gassen, typisch süditalienischem Straßenleben und dem trutzigen Castello Aragonese. Die weitläufige Burganlage (Eintritt € 10) thront auf einem riesigen Felsen und ist mit Ischia Ponte über einen Damm verbunden. Dort kann man die Chiesa dell’ Immacolata mit ihrer großen Kuppel, die unterirdische Gruft des Klarissinnenklosters und die Ruinen der Cattedrale dell'Assunta mit Krypta besichtigen und in der Cafeteria einen spektakulären Blick über die Insel genießen. Auf der Festung, die heute in Privatbesitz ist, gibt es regelmäßig Kunstausstellungen und Konzerte.

€€€ Schlicht, aber stilvoll in ehemaligen Klosterzellen wohnt man im »Albergo Il Monastero« bei Booking.com buchenim Castello Aragonese (www.albergoilmonastero.it).

LUXUS Den Glanz vergangener Zeiten bezeugt das Grand Hotel Excelsior Terme« zwischen Ischia Porto und Ischia Ponte (www.excelsiorischia.it). Mediterraner Park mit Thermalpool, luxuriöses Spa, kleiner Privatstrand.

REISE & PREISE Hefte bestellen - versandkostenfrei!

SANT’ ANGELO - Der Lieblingsort von Angela Merkel

Die weiß getünchten Häuser drängen sich malerisch an den Hang. Vom Fischerhafen führt eine schmale Landzunge zum hundert Meter hohen Felsen La Roia. Sant’ Angelo bezaubert schon allein durch seine Lage. Die Gassen sind so eng, dass Autos draußen bleiben müssen. Ein Bummel durch den winzigen Ortskern, ein Plausch beim Espresso auf dem Piazza – im »Ort des Engels« ticken die Uhren noch langsamer als in den anderen Orten Ischias. Das weiß auch Bundeskanzlerin Angela Merkel zu schätzen, die hier regelmäßig ihren Osterurlaub im Hotel »Miramare« verbrachte.

Östlich von Sant’Angelo liegt der Maronti- Strand, der längste Strand Ischias, erreichbar per Taxiboot oder zu Fuß. Nur zehn Minuten zu Fuß sind es zum ThermalparkAphrodite Apollon mit zwölf Becken inklusive Meerwasserpool und einem kleinen Privatstrand. Dazu kommen Kneippbecken, eine Sauna in einer Naturgrotte und ein Beauty-Zentrum. Die relativ kleine Anlage wurde neu renoviert und die direkt am Meer gelegene Terrasse mit Bar und Restaurant bietet einen Panoramablick auf Sant’Angelo und den Maronti-Strand bis nach Capri (Eintritt € 25, www.apollonclub.it).

€€€€ Das bereits 1933 eröffnete und vor kurzem renovierte »Miramare Sea Resort« wurde in den steilen Vulkanfelsen gebaut www.miramaresearesort.it). Das Innere ist ganz in Weiß gehalten, die Zimmer sind meist recht klein.

€€€€ Am anderen Ende des Maronti-Strands, in der Gemeinde Barrano, liegt das stilvolle »Hotel San Giorgio Terme« bei Booking.com buchen (www.hotelsangiorgio.com).

LUXUS Das »Hotel Parco Smeraldo Terme« bei Booking.com buchen direkt am Strand bietet Thermalschwimmbäder, Wellnessund Kurabteilung sowie Privatstrand (www.hotelparcosmeraldo.com).

Außergewöhnliche Restaurants

STERNE-KÜCHE AM HAFEN VON FORIO

Direkt an der Uferstraße, mit Blick auf den Hafen, liegt das kleine, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant »Saturnino«. Empfehlenswert sind die Menüs: Fisch mit 6–8 Gängen € 65, Kaninchen mit 3 Gerichten und Nachspeise € 45 (www.ristorantesaturnino.it).

SLOW FOOD MITTEN IM WALD

Die beliebte Trattoria »Il Focolare« liegt mitten im Wald zwischen Casamicciola und Barano (Bus Nr.16). Hier werden ungewöhnliche Kreationen serviert wie mit frittierten Spaghetti umwickelte Kartoffeln und traditionelle Gerichte wie Kaninchenbraten. Gemischte Vorspeisen für 2 Personen gibt’s ab € 35, Pasta ab € 9, eine Flasche Wein ab € 14 (www.trattoriailfocolare.it)

LOGENPLATZ ÜBER DEM MARONTI-STRAND

Von der schattigen Terrasse geht der Blick nach Sant‘Angelo und auf das tiefblaue Meer. Im Restaurant »Al Paradise« (Via Maronti 28) genießen die Gäste inseltypische Küche, preiswerte, gute Pizzen (ab € 5) und sehr gute Fischgerichte (€ 24). Die Flasche Wein dazu gibt‘s ab € 15.

VERWUNSCHENER GEHEIMTIPP

Ein verschlossenes Tor, kein Schild – nur wer sich telefonisch anmeldet, wird eingelassen und gerät ins Staunen. Im überdachten Garten des Restaurants »La Vigna di Alberto« in Fiaiano drängen sich zwischen alten Weinfässern große Holztische, auf denen bauchige Glasflaschen mit eingelegten Paprika stehen. Von der Decke baumeln Bündel von Knoblauch, Tomaten und Kräutern und allerlei alte Gerätschaften. Eine Speisekarte gibt es nicht. Gegessen wird, was gerade gekocht wird (Menü ab € 40).

Jenseits der Insel

Von Ischia lassen sich zahlreiche Tagesausflüge machen. Das reicht vom Bootstrip auf die Inseln Procida oder Capri, über die Fahrt nach Amalfi und Positano und den Besuch von Pompeji bis zum Stadtbummel durch Neapel.

PROCIDA: FESTUNG MIT MALERISCHEM FISCHERHAFEN

Nur 30 Minuten entfernt liegt die vier Kilometer lange, schmale Insel Procida. Auf ihrer höchsten Erhebung thront die mittelalterliche Festung Terra Murata mit Kathedrale und Zitadelle. Vom Hafen führt eine steile Straße über den Berg zum pittoresken Fischerhafen Corricella, dessen Häuser sich an den steilen Hang drängen. Fähre ab Casamicciola € 20,50 return.

CAPRI: PROMI-INSEL MIT TRAUMHAFTEN PANORAMEN

Capri ist in einer Stunde zu erreichen. Attraktionen sind die pittoreske Piazzetta mit ihren Cafés und die Via Camerelle mit ihren Edelboutiquen in Capri-Stadt, die traumhaft gelegene »Villa San Michele« in Anacapri, eine Fahrt mit dem Sessellift auf den Monte Solaro und ein Bootsausflug zur Blauen Grotte. Anreise mit Ischia Cruises (€ 39,50 return, http://ischia.cruises/)

POMPEJI: ARCHÄOLOGIE ZUM STAUNEN

Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 79 nach Christus begrub eine meterdicke Ascheschicht die 15.000-Einwohner-Stadt, konservierte Gebäude und Alltagsgegenstände. Mit dem Schiff geht es nach Sorrent und von dort mit dem Bus nach Pompeji. Ischia Cruises (http://ischia.cruises € 55 plus € 11 Eintritt zur Ausgrabung).

einfach €€ einfache Mittelklasse €€€ gehobene Mittelklasse €€€€ anspruchsvoll

Autorin: Bärbel Schwertfeger (3/2018)

Den vollständigen Beitrag mit fundierten Tipps für die Reiseplanung, Hotelempfehlungen und Preisangaben findest Du in der jeweiligen Ausgabe von REISE & PREISE. Hier kannst Du die Hefte - Verfügbarkeit vorausgesetzt - portofrei nachbestellen.