Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Mit dem Mietwagen durch Kuba reisen, das Land der Oldtimer

Mit dem Mietwagen durch Kuba reisen, das Land der Oldtimer (Foto: Flickr.com, Jurien Minke)

Zentral-Kuba Entdeckungs-Reisen mit dem Mietwagen

Reisen in Kuba: Das Zentrum Kubas bietet zahllose Strände und 500 Jahre alte Städte, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Wer sich mit dem Mietwagen abseits der bekannten Wege auf Entdeckungsreise begibt, sollte kommunikativ sein und sich auf abenteuerliche Pisten einstellen. Ein Reisebericht über Kuba.

Nur zwei Stunden, und Ihr seid auf eurer Reise an der Nordküste.« Unser Gastgeber in Trinidad an der Südküste fährt die Strecke öfter. Aber sicher nicht über die Sierra del Escambray! Nach einer Stunde steilster Serpentinen sind wir keine 30 Kilometer weiter: ein Schlagloch neben dem anderen, groß wie Badewannen. Slalom im Schneckentempo. Eine Herausforderung für Motor, Reifen und Gangschaltung. Und die Nerven, denn manchmal ist die Straße einfach weggebrochen. Ike ist schuld. Der Wirbelsturm hat hier 2008 ein Schlachtfeld hinterlassen. Katastrophale Straßen gehören in Kuba dazu, sobald man auf Reisen von den üblichen Touristen- und Busrouten abzweigt. »No es facil«, das ist nicht einfach, kommentieren die Kubaner alle Lebenslagen wie auch solche Fälle. Oder mit einem deftigen Kraftausdruck: »Coñó!«

Mit motorisiertem Fahrzeug ist man immerhin eine Art König der Straße. Touristen sollten einige der vielen Zwangs-Tramper mitnehmen – auch um den Weg trotz fehlender Straßenschilder zu finden –, am besten Ältere oder Frauen mit Kindern. Wie Luisa, die schon eine Stunde an der Ortsausfahrt stand und von ihrer ausreisewilligen Tochter erzählt: »US-Visa-Lotterie oder Ausländer heiraten – egal, Hauptsache raus!« Oder die ältere resolute Dame mit der Bibel in der Hand, die gleich nach dem Einsteigen einen Kugelschreiber als »Erinnerung« einfordert. Zwei trampende Mädchen warnen die Blondine am Steuer lachend vor den Kubanern: »Cuidado, Cuba es una candela!« – Hier kannst du dir schnell die Finger verbrennen! Wer auf holprigen Pisten in zwei bis drei Wochen durch das Zentrum bis nach Guardalavaca auf Reisenunterwegs ist, sieht viel typisch Kubanisches am Straßenrand, etwa revolutionäre Durchhalteparolen. Und wer Spanisch versteht, der hört viel: revolutionsmüde Geschichten.

Toogle Right