Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
Acht spektakuläre Mietwagenrouten in Europa – von der Amalfitana in Süditalien bis zur Ringstraße in Island

Acht spektakuläre Mietwagenrouten in Europa – von der Amalfitana in Süditalien bis zur Ringstraße in Island

Mietwagentouren Europas schönste Road-Trips mit attraktiven Touren

Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, kann Reisegeschwindigkeit und Aufenthaltsorte selbst bestimmen, gern auch spontan. Europa bietet viele spektakuläre Strecken. REISE & PREISE stellt Ihnen acht attraktive Touren vor – vom Mittelmeer bis in den hohen Norden.

Griechenland: Rundtour über den Peloponnes

Diese Halbinsel verspricht ursprüngliches Griechenland vom Feinsten: attraktive Hafenstädtchen, bergiges Hinterland mit gemütlichen Dörfern, Ausgrabungsstätten aus der Jahrtausende alten wechselvollen Geschichte und wenig überlaufene Strände. Weitgehend vom internationalen Pauschaltourismus verschont, stimmen hier auch die Preise noch.

Von Athen ist es eine gute Autostunde nach Korinth, dem Tor zum Peloponnes. Der Kanal von Korinth mit 80 Meter hohen Steilwänden verbindet seit 1893 das Ionische Meer mit der Ägäis (Bootstour, 1–1,5 Std., € 25). Tempel, Theater und Marktplatz der einst bedeutenden Handelsstadt liegen am Fuß eines Tafelbergs, auf dem die Festung Akrokorinth (€ 8) einen schönen Ausblick bietet. Durch Olivenhaine, Weingebiete und Orangenplantagen geht es weiter zu fünf UNESCO-Kulturerbestätten der Antike: nach Mykéne (€ 12) mit dem Agamemnon-Palast und der Festung Tiryns, zur Kultstätte Epídaurus mit dem beeindruckenden 14.000-Plätze-Theater (€ 12), gefolgt von Sparta (€ 2), dem Apollo-Epicurius-Tempel bei Bassae (€ 9) und nach Olympia (€ 12), Geburtsstätte der modernen Olympischen Spiele. Übernachtet wird in Hafenstädten wie dem malerischen Náfplio, Kalamáta (Heimat der Kalamáta-Olive, Öl kaufen!) und dem kleinen Pýlos mit seinen wunderschönen Buchten. An der Westküste lohnen Abstecher an kilometerlange Dünenstrände. Im arkadischen Hochland lockt eine der schönsten Schluchten Griechenlands: die Lousios-Klamm mit Bergklöstern und Rafting (ab € 60). Hier kann man in Bergdörfern wie Stémnitsa, Dimitsána und Karítena übernachten.

Hoteltipps für unterwegs

Náfplio: Am Rand der Altstadt, wenige Fußminuten von Strand, Hafenpromenade und Marktplatz, bietet die »Pension Marianna« Balkonzimmer und eine Dachterrasse (0030-27520-24256, www.hotelmarianna.gr, EZ/DZ ab € 58/78, Frühstück € 5).

Kalamáta: Das »Hotel Ostria« an der Uferstraße hat eine Snackbar und Liegen am Strand (0030-27210-25751, www.hotel-ostria.gr, EZ/DZ ab € 68/75 ÜF, mit Meerblick € 114/127 ÜF). Pýlos: Das »Karalis Beach Hotel« auf einem Kliff 100 Meter westlich vom Ort hat 14 renovierte Balkonzimmer mit Meerblick (0030-27230-23021, www.karalisbeach.gr, EZ/DZ ab € 130 ÜF).

Stémnitsa: Urig ist das Gästehaus »Mpelleiko« oberhalb des Ortes, mit Aussichtsterrassen zur Berglandschaft (0030-27950-81286, www.mpelleiko.gr, EZ/DZ ab € 80/90 ÜF).

So kommen Sie hin

Ryanair fliegt von diversen Airports nach Athen (ab € 132), Easyjet von Berlin, Basel und Genf (ab € 131), Eurowings von Düsseldorf und Köln/Bonn (ab € 236), Mit Aegean von vielen Flughäfen (ab € 156), mit Lufthansa von Frankfurt, München (ab € 148), mit Swiss ab Zürich und Genf (ab € 210), mit Wizzair von Dortmund und Wien (ab € 165).



FRANKREICH Entlang der Côte d’Azur

Südfrankreich ist kein Urlaubsziel nur für die »Reichen und Schönen«; zentral gelegene Hotels und gute Restaurants sind (mit Ausnahme von Saint-Tropez und Cannes) selbst in der Hochsaison bezahlbar.

Los geht’s in Nizza, einer charmanten Stadt mit einem riesigen Angebot an Unterkünften, Lokalen, Bars und Geschäften. Altstadt, Blumenmarkt, Promenade und Strand lassen sich zu Fuß entdecken. Für einen Tagesausflug ins mondäne Fürstentum Monaco empfiehlt sich die Bahn (25 Min., € 8,20 retour).

Dann steigt man hinters Steuer und fährt ins beschauliche Antibes, ins exklusive Juan-Les-Pins mit seinen Luxusvillen und Nachtclubs und weiter nach Cannes, wo es sich auf der Croisette, der Strandpromenade mit ihren Beachbars, wunderbar bummeln und Leute beobachten lässt. Auch das kleine Saint-Tropez versprüht mit Jachten und Luxusautos Jet-Set-Atmosphäre; bei einer Bootstour (1 Std., € 12) lassen sich schicke Promi-Villen vom Wasser aus bestaunen.

 

Die Ausgabe 4-2020 kannst Du hier portofrei bestellen.