Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
Blick vom Mt. Washington auf die Standseilbahn und Downtown Pittsburgh am Zusammenfluss zweier Flüsse zum Ohio River

Blick vom Mt. Washington auf die Standseilbahn und Downtown Pittsburgh am Zusammenfluss zweier Flüsse zum Ohio River

USA-Reise City-Tripps südlich der großen Seen im Norden der USA

Es muss nicht immer New York oder L.A. sein! In den USA gibt es viele »unterschätzte Städte«, die Reisende zu Unrecht nicht auf dem Radar haben. Unsere Autorin Andrea Bonder, die im Nordosten der USA lebt, stellt Ihnen lohnende Städte südlich der Großen Seen vor.

Hier ist vielleicht was los! In allen Städten, die wir auf unserer Tour durch den »Rust Belt« südlich der Großen Seen besuchen, werden wir positiv überrascht. Nicht nur von den günstigen Preisen, auch von der Aufbruchsstimmung. Amerikanische Freunde hatten uns vorab gewarnt: Die Städte der ältesten Industrieregion der USA, einst groß und wohlhabend geworden durch Stahl, Fleischverarbeitung und Autobau, seien runtergekommen und keine Reise wert. In der Tat haben sie eine lange Zeit des Niedergangs hinter sich, die Innenstädte waren gefährliche Pflaster mit Müll, Obdachlosen, verlassenen Büros und vernagelten Geschäften.

Das hat sich extrem gewandelt. Seit zehn bis 30 Jahren arbeiten die Städte daran, wieder lebenswert und für Besucher attraktiv zu werden. Die Entwicklung hat in den letzten Jahren extrem an Fahrt aufgenommen. In den Zentren entstehen immer neue Bürogebäude, Hotels, Geschäfte und Restaurants, zum Teil eröffnen neue Lokale im Wochentakt. Die Städte befinden sich meist in sehr schöner Lage am Wasser, mit Parks, in denen die Menschen relaxen, joggen, radeln oder spazieren, die in die zahlreichen neuen Wohnungen gezogen sind.

In jeder Stadt gibt es historische Straßenzüge, Wohngegenden mit ehrwürdigen, aber heruntergekommenen Villen und verlassenen Industriehallen, die jeweils mit viel Engagement restauriert werden. Vor allem hier kann man über Märkte bummeln, in außergewöhnlichen Boutiquen stöbern und in urigen Cafés und in eine schnell wachsende Zahl an stylischen Craft-Breweries einkehren, die überall boomen. Wer also das hippe Amerika erleben möchte, sollte sich jetzt auf den Weg machen.

Toogle Right