Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Air France Business-Class-Tester nach New York gesucht

Air France hat ein besonderes Erlebnis für Flying Blue-Mitglieder aufgelegt: Bis einschließlich 14. Juli 2014 können sie sich per E-Mail mail.afklmarketing@airfrance.fr als Exklusiv-Tester der neuen Business Class nach New York bewerben.Dafür stellt Air France zwei Flüge zur Verfügung. Außerdem erhält der Tester für sich und seine Begleitung zwei Übernachtungen im Park Hyatt Hotel, New York. Alle Flying Blue-Mitglieder können sich um die Tester-Stelle bewerben. In einer E-Mail an Air France müssen sie begrü

Foto:

Reiserecht Nichtanlaufen eines Hafens ist Reisemangel

Eine spontane Änderung der Route kann für Schiffsgesellschaften teuer werden: Wird ein Ziel auf einer Kreuzfahrt nicht wie angekündigt angesteuert, haben Passagiere das Recht auf eine Minderung der Reisekosten.Läuft ein Kreuzfahrtschiff einen Hafen nicht wie geplant an, müssen Passagieren nicht den gesamten Betrag des Reisepreises für den entsprechenden Tag zahlen. Weitergehende Ansprüche haben sie jedoch nicht. Das entschied das Amtsgericht Rostock (Az.: 47 C 238/13).  In dem verhandelten Fall hatte ein Ehepaar eine Kreuzfahrt rund

Foto:

USA Höchste Wasserrutsche der Welt in Kansas eröffnet

Das ist im wahrsten Sinne verrückt: Die höchste Wasserrutsche der Welt namens »Verrückt« eröffnet im US-Bundesstaat Kansas. Wagemutige können sich mit Schlauchbooten 51 Meter in die Tiefe stürzen.Laut »Guinness Buch der Rekorde« löst »Verrückt« mit der Eröffnung am 10. Juli die Rutsche »Kilimanjaro« in Rio de Janeiro ab. »Verrückt« ist größer als die Freiheitsstatue in New York, die eine Höhe von 46 Metern aufweist, oder die Niagarafälle mit einer Höhe

Foto:

Thailand 1600 Tiere vor dem Verzehr gerettet

Thailändische Soldaten haben am Sonntag in Chumphon südlich von Bangkok noch lebende 1.580 Schildkröten und 34 Schuppentiere vor dem Verschiffen nach China gerettet, die dort als exotische Speisen verarbeitet werden sollten.Die Tiere waren in  Plastikboxen auf der Ladefläche eines Lastwagens unter Obst-Containern versteckt. Der geplante Schmuggel flog an einem Kontrollpunkt der Armee auf. Der Fahrer sagte aus, dass er über den Lebend-Transport nicht informiert war und schon die schuld seinem Chef zu, der ihn beauftragt habe, die Fracht abzuholen und auszuliefe

Foto:

Arabische Emirate Insel-Stopp für Kreuzfahrtschiffe entwickelt

Ein neues Strandresort auf der Insel Sir Banis Yas soll künftig mehr Kreuzfahrtschiffe in den Arabischen Golf locken. Die ersten Landgänge auf der ehemaligen Privatinsel sind für Ende 2015 geplant, teilte Abu Dhabi Tourism mit.Zu den Attraktionen der Insel zähle neben dem Sandstrand der Arabian Wildlife Park, in dem unter anderem Oryxantilopen, Gazellen, Giraffen, Geparden und Hyänen leben. Die Touristen haben während des Stopps auf der Insel die Möglichkeit, an Jeep-Touren durch den Wildpark teilzunehmen, zu schnorcheln oder die Gewässer bei einer K

Foto:

Großbritannien Londoner Busse fahren ab sofort bargeldlos

Busse in London verkehren ab sofort bargeldlos. Wer ohne ein vorher bezahltes Ticket oder den elektronischen Fahrausweis »Oyster Card« einsteigt, kann nur noch hoffen, dass der Fahrer ein Auge zudrückt.Nach Angaben des Betreibers Transport for London (TfL) dürften Touristen aber kaum in eine peinliche Lage kommen: Die Mehrheit der London-Besucher nutze ohnehin die »Visitor Oyster« oder andere Mehrfachkarten. (09.07.14, dpa)

Foto:

Emirates Ab Dezember geht es zweimal täglich nach Mauritius

Emirates wird ab dem 1. Dezember 2014 sein Airbus A380-Flaggschiff auf der zweiten täglichen Verbindung von Dubai nach Mauritius einsetzen. Bislang wird die Rotation EK 703/704 mit Flugzeugen vom Typ Boeing 777 durchgeführt.Mit der Aufnahme des zweiten täglichen A380-Services erhöht sich die Sitzplatzkapazität um 19 Prozent bzw. 165 Passagiere. Der Einsatz der Emirates A380 auch auf dem zweiten täglichen Flug erfolgt aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage für Verbindungen nach Mauritius und ist ein klares Bekenntnis der internationalen Fluglinie zur Desti

Foto:

Germanwings Zwei neue Strecken ab Berlin nach Barcelona und Zagreb

Germanwings startet jetzt erstmals Flüge ab Tegel in die spanische Metropole Barcelona und in die kroatische Hauptstadt Zagreb. Beide Linien übernimmt die deutsche Airline von ihrer Konzernmutter Lufthansa. Barcelona wird in Zukunft täglich angeflogen, Zagreb viermal pro Woche.Nach Barcelona fliegt Germanwings wochentags am Vormittag, sonntags am frühen Nachmittag. Die Flugtage für Zagreb sind Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag. Die Flüge starten wochentags jeweils um 6:30 Uhr ab Berlin, am Sonntag um 10.20 Uhr.  Barcelona ist ein architekto

Foto:

Korean Air Frequenz nach China wird am 8. Juli erhöht

Korean Air erhöht ab Juli ihre Frequenz auf den Strecken nach China. Die Anzahl der Flüge auf den sechs China-Strecken von Korean Air wird auf insgesamt 15 aufgestockt.Ab 8. Juli werden die Flüge zwischen Seoul/Incheon und Peking von derzeit elf auf 14 Flüge pro Woche erhöht. Die zusätzlichen Flüge starten um 23:55 Uhr am Dienstag, Donnerstag und Samstag von Seoul/Incheon und landen am nächsten Tag um 01:05 Uhr in Peking. Die Rückflüge von Peking starten um 02:30 Uhr und landen um 05:35 Uhr in Seoul.  Ab dem 9. Juli steigert Korea

Foto:

Neues Urteil Airline muss Flugpreis bei Stornierung zurückzahlen

Bei Stornierungen müssen Airlines zukünftig den gesamten Flugpreis zurückerstatten - inklusive Steuern und Gebühren. Erstmals hat eine höhere Instanz mit diesem Urteil zugunsten der Verbraucher entschieden.Ein Urteil mit möglicherweise weitreichenden Folgen: Das Landgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass eine Airline den kompletten Flugpreis zurückzahlen muss, wenn ein Passagier den Flug von sich aus storniert (Az.: 2-24 S 152/13). Bisher weigerten sich Airlines meist, in einem solchen Fall zu zahlen. Fast nie sahen Kunden ihr Geld wieder, oft soga

Unterkategorien