Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Kenia Terroristischer Anschlag imFerienort Diani Beach

Vermutlich haben radikalislamische Terroristen einen Anschlag auf eine Bar im Ferienort Diani Beach verübt.Mindestens zehn Menschen wurden dabei verletzt, sechs davon sehr schwer, als eine in die Bar geworfene Granate explodierte. Tote gab es glücklicherweise nicht. Bei den Verletzten soll es sich ausschließlich um Kenianer handeln. Bei früheren Anschlägen sind jedoch auch immer wieder Touristen die Zielscheiben gewesen. Die radikalislamische Al-Schabaab-Miliz will sich für den Einsatz von kenianischen Truppen in Somalia rächen. Mit den Anschlägen sol

Foto:

Thailand Höhepunkt der Proteste inBangkok am 13. Januar

Bangkok kommt einfach nicht zur Ruhe: vom 13. Januar bis zum 31. Januar, dem Chinesischen Neujahrsfest, soll das öffentliche Leben lahm gelegt werden.Obwohl für den 2. Februar Neuwahlen angesetzt sind, wollen die Gegner der Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra das öffentliche Leben mitten in der Hochsaison komplett lahmlegen. In dieser Zeit sollen wichtige Kreuzungen besetzt werden und so der Verkehr zum Stillstand gebracht werden. Außerdem sollen die Wasser- und Stromanschlüsse von Kabinettsmitgliedern unterbrochen werden, berichten amerikanische Medien. Mi

Foto:

Mallorca Safes an Badestränden endlichfür 2014 vorgesehen

Eigentlich sollten die Safes für Wertsachen schon im Sommer 2013 an den Stränden von Calvià aufgestellt sein.Doch Mallorcas zuständige Behörde erteilte noch keine Genehmigung. Nun ist es soweit: An fünf viel besuchten Stränden gibt es in Zukunft Wertfächer. Sie werden ohne Schlüssel über ein Codesystem geöffnet, pro Tag sind drei Euro zu zahlen. Auch Handys lassen sich aufladen, zudem ist ein W-Lan-Zugang geplant.(06.01.14, tdt)

Foto:

Reiserecht Entschädigung für deutlich spätere Ersatzreise

Urlauber können einen späteren Reisebeginn oft nicht organisieren. Deshalb haben sie Anspruch auf eine Entschädigung, wenn der Veranstalter die Ferienreise verlegt.Wird eine Reise vom Veranstalter um vier Tage nach hinten verlegt, darf der Urlauber sie kostenlos stornieren. Außerdem hat er Anspruch auf eine Entschädigung wegen entgangener Urlaubsfreuden, wenn der Veranstalter ihm keine gleichwertige Ersatzreise anbieten kann, entschied das Amtsgericht Köln (Az.: 142 C 210/12).In dem Fall hatte ein Vater für sich und seinen Sohn eine Reise nach Tunesien v

Foto:

Irland Fährverbindung zwischen Frankreich und Dublin

Zwischen Frankreich und Irlands Hauptstadt Dublin können Touristen bald mit einer Direktfähre verkehren. Die neue Verbindung nimmt Irish Ferries am 18. Januar 2014 auf, teilt das Tourismusbüro von Irland mit.Dann legt jeden Samstag um 15.30 Uhr ein Fährschiff im Hafen Dublins ab und am Sonntag um 11.30 Uhr im französischen Hafen Cherbourg an. Ab Cherbourg geht es immer sonntags um 17.00 Uhr los, Ankunft in Dublin ist montags um 11.00 Uhr. Die Verbindung zwischen Cherbourg und Rosslare im Südosten Irlands bleibt bestehen.(03.01.14, dpa)

Foto:

USA-Reise Rodeo-Saison in Texas beginnt im Januar

In Texas beginnt bald wieder die Rodeo-Saison. Vor allem die Wettkämpfe in Fort Worth, San Antonio, Austin und Houston sind bei Zuschauern beliebt. Meist gibt es im Rahmenprogramm jeweils Vergnügungsparks, Konzerte und Viehausstellungen, teilt Texas Tourism mit.Den Auftakt macht Fort Worth vom 17. Januar bis 8. Februar. Es ist das älteste Rodeo in Texas. In San Antonio messen sich vom 6. bis 23. Februar die Cowboys. Bis zu einer Million Besucher werden erwartet. Beim Rodeo in Austin (1. bis 16. März) wartet auf die Besucher auch ein Barbecue-Show-Kochen. Die größte Veranstaltung steigt vom 4

Foto:

Australien Neuer Zug verbindet Brisbane und Cairns

Ein neuer Zug geht in Australien an den Start. Der »Spirit of Queensland« verbindet Brisbane und Cairns, teilt die Tourismusvertretung von Queensland in München mit.Der »Spirit of Queensland« verkehrt sechsmal pro Woche auf der 1700 Kilometer langen Strecke, die zu einigen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes führt. Stopps sind zum Beispiel an der weltgrößten Sandinsel Fraser Island und am Great Barrier Reef möglich. Die Fahrtzeit beträgt 25 Stunden.(01.01.14, dpa)

Foto:

Argentinien Flüge und Hotels nicht mit Pesos bezahlbar

Reisende in Argentinien können touristische Leistungen wie Flüge und Hotels nicht mehr mit Pesos bezahlen.Sie müssen dafür eine im Ausland ausgestellte Kredit- oder Bankkarte nutzen, eine Devisenüberweisung aus dem Ausland, Schecks auf Konten im Ausland oder Bargelder einer Fremdwährung wie US-Dollar. Darauf weist das Auswärtige Amt in Berlin hin. Reisende dürfen bis zu 10 000 US-Dollar (circa 7300 Euro) Bargeld einführen. Wollen Ausländer in Argentinien eine Fremdwährung kaufen, etwa Dollar oder brasilianische Reales, müssen sie zu

Foto:

USA New York erwartet für 2013 Besucherrekord

Im Jahr 2013 knackt New York City voraussichtlich seinen Besucher-Rekord: Bis zum Jahresende dürften den Big Apple den Berechnungen zufolge 54,3 Millionen Gäste besucht haben.Das teilt die Tourismusvertretung der Stadt mit. Gut ein Fünftel davon (11,4 Millionen Menschen) stammten nicht aus den USA. 2012 lag die Zahl der Besucher bei 52,7 Millionen. Der diesjährige Rekord ist verglichen mit 2002 ein Zuwachs von fast 54 Prozent. Damals hatte New York City rund 35 Millionen Gäste.(30.12.13, dpa)

Foto:

China Zwei Städte erlauben visafreien Kurzaufenthalt

Zwei weitere chinesische Städte erlauben Reisenden einen Kurzaufenthalt ohne Visum. Ab Anfang 2014 dürfen sich Deutsche und Menschen aus 44 anderen Ländern bis zu 72 Stunden lang ohne Visum in Shenyang und Dalian in der nordöstlichen Provinz Liaoning aufhalten.Das teilt das Fremdenverkehrsamt Chinas mit. Die Bedingung ist, dass die Reisenden ein Ticket für einen Weiterflug innerhalb der Frist vorweisen können. Bislang ist der visafreie Transitaufenthalt bereits in Peking, Shanghai, Guangdong, Chengdu und Chongqing gestattet.(29.12.13, dpa)

Unterkategorien