Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

China Peking plant zweiten Flughafen bis 2018

China plant einen zweiten Hauptstadtflughafen südlich von Peking.Der Staat wolle ihn bis 2018 fertigstellen, bestätigte ein Sprecher des Chinesischen Fremdenverkehrsamtes in Frankfurt am Main. Der Bau beginne 2014. Das Großprojekt koste etwa 70 Milliarden Yuan, umgerechnet rund 8,4 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Der umstrittene Berliner Flughafen kostet nach aktuellen Berechnungen rund 4,3 Milliarden Euro. Der neue Flughafen in Peking soll den alten Airport nördlich der Stadt entlasten. Sechs Landebahnen sind geplant. Anfangs erwarten die Betreiber rund 45 Millionen Pas

Foto:

KLM Weltweite Business Specials über Ostern

Wer für die Osterferien noch nichts geplant hat, hat jetzt die Möglichkeit Flüge günstig in der Business Class Flüge zu buchen.Für Abflüge vom 23.03. bis 01.04.2013 werden z. B. Abu Dhabi ab € 1.399, Dubai ab € 1.499, Bahrain, Doha oder Muscat ab € 1.599, Entebbe ab € 1.839, Mumbai oder Delhi ab € 1.859, Accra, Dar Es Salaam, Nairobi, Johannesburg oder Lagos ab € 1.979, Peking, Bali oder Havanna ab € 1.999, Bangkok ab € 2.099, Harare, Kilimanjaro oder Lusaka ab € 2.119, Shanghai, Jakarta ab € 2.199, Chengdu,

Foto:

Air Baltic Lettische Fluglinie erhebt Check-In-Gebühr

Passagiere der lettischen Fluggesellschaft Air Baltic müssen künftig für das Einchecken am Flughafen bezahlen.Die Fluglinie erhebt  auf allen Strecken eine Pauschale von 10 Euro für Reisende, die am Schalter einchecken wollen, teilte die Fluglinie mit. Die Regelung gilt zunächst nur für neu gekaufte, ab dem 15. März für alle Tickets. Business-Class-Passagiere oder Fluggäste, die bereits online, über ihr Mobiltelefon oder an Automaten eingecheckt haben, müssen weiterhin nichts bezahlen. Air Baltic fliegt von Lettlands Hauptstadt

Foto:

Cathay Pacific Premium Economy-Flüge nachAsien und Australien

Noch bis 28. Februar bietet Cathay Pacific Flüge in der Premium Economy Class nach Asien und Australien an.Die Abflüge müssen bis spätestens bis 15. Juni stattfinden. Ziele sind z. B. Hong Kong ab € 1225, Manila, Cebu, Clark/Luzon Island, Denpasar/ Bali, Jakarta oder Surabaya ab € 1259, Guangzhou, Peking, Shanghai/Pu Dong, Shanghai/Hongqiao, Hangzhou oder Hanoi ab € 1269, Saigon, Bangkok, Phuket, Chiang Mai, Singapore, Kota Kinabalu, Kuala Lumpur oder Penang ab € 1275, Melbourne oder Perth ab € 1909, Adelaide ab € 1915, Cairns oder Sydney ab

Foto:

Kenia Schon wieder Überfall auf italienische Touristen

Nachdem bereits vor zwei Wochen eine italienische Touristin überfallen und angeschossen wurde und dies nur knapp überlebte, kam es jetzt wieder zu einem Übergriff auf Touristen.Erneut wurden zwei italienische Touristen mit Waffengewalt überfallen. Einer der Männer ist angeschossen worden und der zweite wurde mit einem Messer verletzt. Der Überfall fand nahe eines Touristenhotels in Watamu, 30 Kilometer südlich der Stadt Malindi statt.REISE & PREISE berichtete bereits am 04.02.13 darüber, dass in Kenia im März Wahlen stattfinden und deswe

Foto:

Bergunfall In einem Funkloch alpines Notsignal verwenden

Nicht überall in den Bergen funktioniert das Handy. Oder der Akku ist leer. Im Notfall kann auch das traditionelle alpine Notsignal aus akustischen und optischen Zeichen helfen.Bei einem Unfall in den Bergen kann das alpine Notsignal weiterhelfen, wenn Augenzeugen oder Betroffene keine Mobilfunkverbindung haben. Denn trotz guter Netzabdeckung könne es in engen Tälern oder in Hochlagen der Alpen Funklöcher geben, erläutert der Deutsche Skiverband (DSV) in Planegg bei München. Das Notsignal besteht aus akustischen oder optischen Zeichen, die in bestimmten Zeitabst

Foto:

Dom. Republik Bewaffnete Überfälle auf Touristensteigen an

Das Auswärtige Amt warnt Reisende vor zunehmenden bewaffneten Überfällen.In den letzten Monaten sind vermehrt Touristen in Santo Domingo und auf dem Weg zum Flughafen Las Americas überfallen und ausgeraubt worden - zum Teil sogar mit Waffengewalt. Daher empfiehlt das Auswärtige Amt, unbedingt Wertgegenstände wie Schmuck und größere Geldsummen im Hotelsafe zu lagern. Auch Reisepässe sollten dort aufbewahrt werden. Dunkle Straßen, unsichere Wohngegenden und einsame, ländliche Gegenden sollten gemieden werden. Ausflüge sollten nicht

Foto:

Airport Hamburg Keine Streiks am Donnerstag und Freitag geplant

Die Gewerkschaft ver.di hat angekündigt, die Streikmaßnahmen von Donnerstag, 21. Februar, bis einschließlich Freitag, 22. Februar, am Hamburg Airport auszusetzen.Stattdessen wird der Flughafen Düsseldorf bestreikt. Verdi hat dort für den morgigen Donnerstag zum Arbeitskampf aufgerufen, der von 3:30 Uhr bis 10 Uhr morgens dauern soll. Heute muss in Hamburg noch bis 23 Uhr mit Verzögerungen an den Sicherheitskontrollen gerechnet werden. Das gilt auch für die bevorzugte Fast-Lane-Kontrollen. Die Fluggesellschaften haben für heute viele Flüge abgesa

Foto:

Asien High-Speed-Bahnverbindung zwischen Malaysia und Singapur

Singapur und Malaysia planen bis 2020 eine Hochgeschwindigkeits-Bahnverbindung.Die Bahnstrecke soll von privaten Investoren finanziert werden und wäre von Vorteil für den Handel zwischen den beiden Ländern. Die High-Speed-Bahnverbindung würde die Reisezeit zwischen Singapur und der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur auf 90 Minuten reduzieren. Normale Züge benötigen derzeit etwa sechs Stunden, um die Strecke von 300 km zwischen Singapur und Kuala Lumpur zu überwinden, mit dem Auto dauert die Fahrt etwa vier Stunden.(20.02.13, rp)

Foto:

Gran Canaria FKK vielleicht bald an allen Stränden erlaubt

Auf Gran Canaria in der Gemeinde San Bartolome de Tirajana ist ein Steit zwischen Politikern verschiedener Parteien und dem Vorsitzenden des Verbandes der Unterhaltungs- und Gaststättenbetriebe ausgebrochen.In einer Ratssitzung wurde darüber beraten, ob man an allen Stränden auf Gran Canaria FKK erlauben sollte, da es keine rechtliche Grundlage dafür gibt, es zu verbieten. Einige Politiker sind der Meinung, dass die Gemeindeverordnung zur Nutzung der Strände gilt, in der festgelegt ist, dass FKK nur in ausgewiesenen Bereichen der Strände zulässig ist. Die P

Unterkategorien