Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Indien Touristen dürfen wieder in Tiger-Reservate

Das höchste Gericht in Indien hat nach Informationen der Bildzeitung das Touristenverbot in den Tiger-Reservaten gelockert.Mindestens 20 Prozent der Schutzzonen sind nach einer richterlichen Entscheidung in Neu Delhi wieder für Besucher zugänglich. Die über 40 Tiger-Nationalparks in Indien sind meist von einer Pufferzone umgeben. Dort, wo die Raubtiere ihre Jungen zur Welt bringen, im Herzstück der Reservate, war der Besuch im Juli eingeschränkt worden, um die Tiere besser zu schützen. Weil der Tourismus und die Wirtschaft unter der Einschränkung litte

Foto:

USA »100 Miles of Lights« ab 22. Novemberum Washington

Mehr als zwei Millionen Glühbirnen und Kerzen lassen die US-Hauptstadtregion um Washington erstrahlen.Vom 22. November bis zum Neujahrstag wird die Winterzeit mit zahlreichen Lichtinstallationen eingeläutet, teilt die Tourismusvertretung mit. In den Städten und Parks entlang der »100 Miles of Lights« in Virginia begleiten Festivals, Konzerte und Paraden das Lichterfest. In Annapolis werden der Hafen und historische Gebäude beleuchtet.Winterliche Lichtinstallation in Washington (31.10.12, dpa/tmn)

Foto:

Tasmanien Leichenhalle wird zum Grusel-Hotel umgebaut

Die richtige Meldung zu Halloween kommt aus Australien: Haydn Pearce, ein australischer Geschäftsmann, baut in Tasmanien in der Nähe von Hobart eine seit Jahren leer stehende Leichenhalle, die in den 50ern zu einer psychiatrischen Anstalt gehörte, zu einem Hotel um.Die Gäste können dort auf Totenbahren oder auch in ausziehbaren Kühlzellen schlafen, wie man sie aus der Pathologie kennt. Zur Einrichtung soll auch eine Badewanne gehören, in der früher Leichen gewaschen wurden. Weil der künftige Hotelier aber nicht nur Möchtegern-Vampire und Zomb

Foto:

Lufthansa Ab Mai gibt es Nonstop-Flüge von München nach Vancouver

Lufthansa fliegt im kommenden Jahr zum ersten Mal nonstop von München ins kanadische Vancouver.Ab dem 16. Mai startet täglich um 15.30 Uhr ein Airbus A330 von der bayerischen Landeshauptstadt in Richtung Kanada, teilte die Fluggesellschaft mit. Um 18.45 Uhr fliegt eine Maschine zurück. Die Flugzeit beträgt rund zehneinhalb Stunden. Vancouver hat 2,3 Millionen Einwohner und ist die größte Stadt im Westen Kanadas.(31.10.12, dpa/tmn)

Foto:

Australien Sonnenfinsternis verdunkelt den Norden

Urlauber in Australien können bald Zeugen einer totalen Sonnenfinsternis werden. Am 14. November schiebt sich der Mond so vor die Sonne, dass er einen Schatten auf die Region rund ums nordaustralische Cairns wirft.Wer das Naturereignis erleben will, muss genau auf die Uhr schauen: Die totale Finsternis dauert nur zwei Minuten, um 6:38 Uhr Ortszeit geht's los. Das teilt das Tourismusbüro von Queensland mit.Die Australier nutzen die Sonnenfinsternis als Anlass für mehrere Events in der Region: So startet der Solar Eclipse Marathon, wenn die ersten Sonnenstrahlen wieder

Foto:

USA Wegen Hurrikan »Sandy« erhebliche Einschränkungen

Das Auswärtige Amt rechnet wegen Hurrikan »Sandy« mit erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Leben an der Ostküste der USA.Das geht aus den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen hervor. Betroffen ist insbesondere die Region zwischen New York und Boston. New York City ist wegen der schwere Überschwemmungen im Ausnahmezustand - mindestens sieben U-Bahn-Stationen sind überflutet. Auch in Washington fahren die U-Bahnen nicht. Etwa fünf Millionen Menschen in den USA sind, laut dem Magazin „Spiegel“, aufgrund von Trafo-Explos

Foto:

American Airlines Nächstes Jahr täglich Flüge zwischen Düsseldorf und Chicago

Sieben Nonstop-Flüge pro Woche wird American Airlines künftig zwischen Düsseldorf und Chicago anbieten.Das kündigte der Flughafen in Düsseldorf an. Ab dem 12. April 2013 startet demnach täglich um 12.10 Uhr eine Maschine in Düsseldorf mit dem Ziel Chicago. Für die Strecke braucht sie gut neun Stunden. Um 17 Uhr hebt ein Flugzeug in Chicago ab und erreicht Deutschland in etwas mehr als acht Stunden. Chicago ist die drittgrößte Stadt in den USA. Der dortige Flughafen ist das wichtigste Drehkreuz für American Airlines.(30.10.12, dpa/tmn)

Foto:

USA Mehrere Flughäfen schaffen die alten Körperscanner ab

Mehrere große US-Flughäfen schaffen die umstrittenen alten Körperscanner an den Sicherheitskontrollen ab.Unter anderem auf den Flughäfen von Chicago, Los Angeles und New York würden die alten Modelle durch neue ersetzt, berichteten US-Medien. Die älteren Modelle waren scharf kritisiert worden, weil sie gesundheitsschädlich sein sollen und zu sehr in die Privatsphäre eingreifen. Die neuen Scanner sehen ähnlich aus, erzeugen aber ein viel weniger detailliertes Untersuchungsbild des Menschen. Zudem sollen sie schneller arbeiten.(29.10.12, dpa/tmn)

Foto:

Reiserecht Ausgleichszahlung auch ohne schriftliche Buchungsbestätigung

Im Packstress vor dem Urlaub kann schnell mal was verloren gehen. Die Buchungsbestätigung eines Fluges beispielsweise. Doch auch ohne diesen Zettel muss die Fluggesellschaft bei einer Verspätung zahlen.Eine Airline muss bei einem stark verspäteten Flug auch dann eine Ausgleichszahlung leisten, wenn der Fluggast keine schriftliche Buchungsbestätigung vorlegen kann. Die Fluggastrechteverordnung verlange dies nicht, urteilte das Amtsgericht Düsseldorf (Az.: 3 C 2273/11 (37)). Auf die Entscheidung weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift &

Foto:

Thailand Schiffsprozession auf dem Chao Phraya Fluss in Bangkok

Mit 52 prächtig geschmückten Barken wird am 9. November die königliche Schiffsprozession auf dem Chao Phraya Fluss in Bangkok gefeiert.König Bhumibol hatte diese Tradition wiederbelebt. Seit 1959 fand sie nur 16 Mal statt, zuletzt im Jahr 2006. Eigentlich war sie bereits für vergangenen Herbst geplant, musste jedoch wegen der Überschwemmungen abgesagt werden. Laut Thailändischem Fremdenverkehrsamt startet die Prozession gegen 15.00 Uhr am Vasukri Pier und führt den Fluss entlang bis zum Tempel Wat Arun. Am Fluss sind Tribünen für Besucher auf

Unterkategorien