Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Venezuela Von nicht notwendigen Reisen wird abgeraten

Am 7. Oktober 2012 finden in Venezuela Präsidentschaftswahlen statt. Auch wenn es bisher keine Ausschreitungen gegeben hat, ist nicht auszuschließen, dass sich das kurz vor und nach der Wahl ändert.Es wird befürchtet, dass sich die Stimmung zwischen den politischen Lagern aufheizt und es könnte jederzeit zu Auseinandersetzungen kommen. Daher rät das Auswärtige Amt von allen nicht zwingend notwendigen Reisen nach Venezuela ab. Touristen, die sich bereits im Land aufhalten, wird dringend geraten, sich von Menschenansammlungen fernzuhalten. Anzumerken is

Foto:

Air France Künftig noch mehr Beinfreiheit in der Business-Class

Air France hat die Flugklassen umbenannt. Statt französischer Namen werden nun international übliche englische Standards verwendet. Die Beinfreiheit in der Business Class wird erweitert.Aus Voyageur wird Economy Class, aus Premium Voyageur und Alizé wird Premium Economy Class und aus Affaires Business Class, teilte die Airline mit. Nur der Name La Première für die First Class bleibe bestehen. In der Business-Class gibt es künftig 12,7 Zentimeter mehr Beinfreiheit. Zudem werden die Sitze verbreitert. Ab 2013 bietet Air France für einen Aufpreis von zehn

Foto:

Marrakesh Das Internationale Filmfestival findetzum 12.ten Mal statt

In diesem Jahr findet in Marrakesh in Marokko vom 30. November bis zum 8. Dezember 2012 zum 12. ten Mal das Internationale Filmfestival Marrakesch statt.Das Festival hat sich mittlerweile zu einem der wichtigsten Kulturereignisse des Maghrebs entwickelt. Das diesjährige Thema heißt Bollywood. Nicht ohne Grund, schließlich feiert das Hindi-Kino sein hundertjähriges Bestehen. Jeden Abend um 18 Uhr verwandelt sich in dieser Zeit der berühmte Jema el Fna Platz in ein einziges Open-Air-Kino. Dann kann man die neuesten indischen Filme unterm Sternenhimmel sehen und viell

Foto:

Gesund auf Reisen Sehr zutrauliche Tiere könnenTollwut haben

Urlauber machen um besonders zutrauliche Hunde und Katzen besser einen Bogen. Denn dieses Verhalten kann ein Anzeichen für Tollwut sein, warnt die Bundestierärztekammer (BTK).Während Deutschland seit 2008 als tollwutfrei gilt, ist die Krankheit in vielen Urlaubsländern wie der Türkei, Serbien, Marokko oder Thailand noch immer ein Risiko. Urlauber sollten deshalb nie streunende Hunde streicheln. Um sich zu infizieren, müssen Menschen nicht gebissen werden - schon eine Hautabschürfung genügt, damit das Virus übertragen werden kann.Halter von Hunden

Foto:

West-Afrika Grenze zwischen Ghana und Elfenbeinküste geschlossen

Wer von Ghana in die Elfenbeinküste reisen möchte, kann das derzeit nur mit dem Flugzeug tun. Die Grenze auf dem Landweg ist bis auf weiteres geschlossen worden.Urlauber kommen nicht mehr auf dem Land- oder Seeweg von Ghana in die Elfenbeinküste. Die Grenze ist bis auf weiteres am 21.09.2012 von der Regierung der Elfenbeinküste geschlossen worden, teilte das Auswärtige Amt in Berlin in seinen Reisehinweisen für beide Länder mit. Grund dafür sind mehrere bewaffnete Überfälle mit Todesopfern auf Sicherheitskräfte an der Elfenbeinküste

Foto:

Ha Long Bucht/Vietnam Bei Ausflügen kein Stopp mehr bei den schwimmenden Fischerdörfern

Die Provinzregierung hat den Ausflugsbooten untersagt, einen Halt bei den schwimmenden Fischerdörfern in der Ha Long Bay, einem neu gewählten Weltkulturerbe, einzulegen.Grund hierfür ist, dass die Touristen dort belästigt, abgezockt und teilweise sogar ausgeraubt worden sind. Einige der Hütten wurden von Fischern in die Mitte der Bucht gesetzt, um von dort aus besser Meeresfrüchte an die Touristen verkaufen zu können. Diese Fischer sind werden jedoch nicht als registrierte Händler geführt und die Hütten sind keine offiziellen Tour-Stopps. Kap

Foto:

Fastjet Neuer Billigflieger auf demafrikanischen Kontinent

Der Gründer der Billigfluglinie Easyjet hat ein neues Projekt am Start. Im November soll seine neue Low-Cost-Airline mit Kampfpreisen ab 20 Dollar plus Steuern und Gebühren abheben, berichtet aeroTELEGRAPH.Die erste Basis wird Dar-es-Salaam werden. Von hier sollen mit einem Airbus A319 Ziele in Ostafrika angeflogen werden. Anschließend will die Airline mit einer weiteren A319 in Nairobi Station machen und von hier Ziele in der Region anfliegen. Der Easyjet-Gründer Stelios Haji-Ioannou hat aber noch Größeres vor: die Fluggesellschaft soll innerhalb kurzer Zeit

Foto:

Peru Neues Naturschutzgebiet in derAmazonas-Region

Die peruanische Regierung hat »Bosque de Palmeras« im Distrikt Molinopampa als neuntes privates Naturschutzgebiet in der Amazonas-Region anerkannt.Das Gebiet ist 10.920 Hektar groß und soll laut dem Umweltministerium in den nächsten vierzig Jahren geschützt werden. Schon seit 1993 werden die Ökosysteme des Landes in der Verfassung des Landes als nationales Erbe anerkannt.(26.09.12, rp)

Foto:

Ryanair-Pannen 93 Prozent der Reisenden ändern ihr Flugverhalten nicht

Drei außerplanmäßige Landungen innerhalb von vier Tagen haben das Image der irischen Billig-Airline Ryanair schwer ramponiert. Doch nur wenige wollen ihr Flugverhalten ändern.Rund 93 Prozent der Deutschen wollen wegen der Flugpannen bei Ryanair ihr Verhalten nicht ändern. Nur 5 Prozent sagen, dass sie in Zukunft nicht mehr mit Billigfliegern unterwegs sein wollen, 2 Prozent möchten komplett auf andere Verkehrsmittel umsteigen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid.Das Sicherheitsbedürfnis ist bei älteren Reisenden h&o

Foto:

Tschechien Zoll kontrolliert Einhaltung desSchnaps-Exportverbots

Mehr als 20 Menschenleben hat der gepanschte Alkohol in Tschechien bereits eingefordert. Offiziell wird derzeit nichts Hochprozentiges mehr in den Läden verkauft. Und die Grenze zu Deutschland wird überwacht, um mögliche Exporteure abzufangen.Mit zusätzlichen Streifen kontrolliert der tschechische Zoll im Grenzgebiet zu Deutschland die Einhaltung des Export-Verbots für hochprozentigen Alkohol. Es war nach einem Pansch-Skandal mit mindestens 23 Toten in Tschechien verhängt worden. An der Grenze zu Bayern seien fünf mobile Einheiten im Einsatz, berichtete Zol

Unterkategorien