Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

KENIA Vorerst keine Erhöhung der Visa-Gebühren

Das kenianische Tourismusministerium behält bis mindestens Juni die gesenkten Visagebühren bei.Demnach zahlen Touristen weiterhin US$ 25 für ein Touristenvisum. Kinder unter 16 Jahren reisen umsonst ein. Geplant war jedoch, die Gebühren im Januar diesen Jahres auf das Ursprungsniveau von US$ 50 anzuheben. Das Ministerium beabsichtigt damit, die schwache Nebensaison von März bis Juni für Touristen attraktiver zu machen. (04.03.11, rp)

Foto:

CONDOR Neue Jets und Ziele

Der Ferienflieger Condor plant das Langstreckennetz deutlich auszubauen, außerdem werden zwei neue Jets in die Flotte aufgenommen.Die beiden Flugzeuge des Typs Boeing 767 werden bis Ende des Jahres ihre Arbeit aufnehmen. Condor wird demnach künftig mit elf statt bisher neun Langstreckenmaschinen unterwegs sein. Zum Start des Winterflugplans soll es dann auch neue Langstreckenverbindungen geben. San Juan, die Hauptstadt von Puerto Rico, und Nairobi werden zukünftig zweimal wöchentlich angeflogen. Banjul in Gambia kehrt mit einem Flug pro Woche zurück auf den Condor-Flu

Foto:

Venedig Flughafen zeitweise geschlossen

Der Flughafen Treviso in Venedig bleibt in den Sommermonaten geschlossen.Grund hierfür ist die Erneuerung der Landebahn zwischen dem 1. Juni und dem 30. September. Für die Fluggäste ist die Sperrung nicht unbedingt von Nachteil, denn die Flieger werden zum zentrumsnahen Flughafen Marco Polo umgeleitet. Reisenden können sich also über kürzere Transferzeiten freuen. Vom Flughafen aus gibt es Bus- und Bahnverbindungen zum Bahnhof Santa Lucia in Venedig.(04.03.11, rp)

Foto:

Fehlende Kreditkarte Airline muss Flug gestatten

Eine Airline darf einem Kunden den Flug nicht verweigern, weil er beim Check-In nicht seine Kreditkarte vorzeigen kann.Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Frankfurt hervor, auf das der Verbraucherzentrale Bundesverband hinweist.Die Klägerin in dem verhandelten Fall hatte ihr Ticket im Internet gebucht und mit Kreditkarte bezahlt. In der Zeit bis zur Abreise wurde sie von ihrer Bank aufgefordert, ihre Kreditkarte aus Sicherheitsgründen auszutauschen. Deshalb konnte sie die Karte am Check-In nicht vorzeigen. Die Fluggesellschaft ließ sie nicht mitfliegen. Auch die Kreditka

Foto:

Air Austral Nonstop nach Mayotte

Die Fluggesellschaft der Insel La Réunion bedient nun das französische Überseegebiet Mayotte direkt ab Paris.Bisher mussten Reisende den Umweg über La Réunion in Kauf nehmen um die Komoren-Insel zwischen Madagaskar und dem afrikanischen Festland zu erreichen. Die Nachtflüge mit einer Boeing B777-200 LR starten donnerstags, freitags und sonntags. Ab Düsseldorf, München, Berlin, Hamburg und Frankfurt können Lufthansa-Zubringer nach Paris Charles-de-Gaulle genutzt werden.(03.03.11, rp)

Foto:

Schiffsreisen Preisanstieg wegen Treibstoffzuschlag

Auf Grund der steigenden Ölpreise fordern nun die ersten Fluss- und Hochseereiseanbieter einen Treibstoffzuschlag.Den Anfang machten Arosa, Nicko Tours und Croisi Europe. Die TUI prüft derweil noch ob und inwiefern die Mehrbelastung an die Kunden weitergegeben werden soll. Ab 14. März erhebt Arosa einen Zuschlag in Höhe von fünf Euro pro Person und Nacht. Dieser wird ausschließlich für Neubuchungen fällig. Bei Nicko Tours beträgt der Zuschlag vier Euro und bei Croisi Europe drei Euro pro Person und Tag. Auch die Fährreederei Stena Line bittet

Foto:

Christchurch Kreuzfahrthafen bleibt vorerst geschlossen

Der Hafen von Christchurch,  Lyttelton, bleibt bis zum Ende der Kreuzfahrtsaison geschlossen.  Das gab die örtliche Behörde bekannt, der Hafen sei nach dem starken Erbeben ein Risiko für einlaufende Kreuzfahrtschiffe. Das Schiff P&O Cruises Aurora bespielsweise wird weiterhin Dunedin, Weelington, Napir und Auckland ansteuern, sodass die Reisenden trotz des Erdbebens eine Chance haben Neuseeland kennenzulernen. Weitere Schiffe, die von der Sperrung des Hafens Lyttelton betroffen sind: Volendam, Dawn Princess, Royal Carribean, Rhapsody of the Seas, Saga Ruby und Paci

Foto:

Spanien Autopista - Nur noch Tempo 110

Spanien bekämpft den steigenden Ölpreis mit zwei Maßnahmen.Zum einen senkt die Regierung die Preise für Fahrten mit der staatlichen Eisenbahngesellschaft Renfe um fünf Prozent, und ordnete zugleich ein neues Geschwindigkeitslimit auf Autobahnen an: Ab 7. März ist nur noch Tempo 110 erlaubt, zehn Stundenkilometer weniger als bisher.Das Land will so seine Abhängigkeit von den Erölimporten verringern und hofft, pro Jahr auf den »autopistas« Spritkosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro einzusparen. Wie lange die temporäre Verordnung gil

Foto:

Thailand Raubfischer schlimmer als Tauchtouristen

Nachdem Thailand zehn Tauchgebiete wegen lädierter Korallenriffe zu Sperrzonen erklärte, suchen Tauchzentren nach Argumenten.Der Tauchtourismus trage »eher zum Schutz« der Korallenlandschaften bei, sagt beispielsweise Christian Mietz, Vorstand des thailändischen Tauchverbandes. Längst seien Taucher von Unterwasserjägern zu Unterwasserhegern geworden. Viele Tauchschulen arbeiteten zudem mit Naturschutzorganisationen zusammen. Außerdem handele es sich bei den gesperrten Gebieten um »keine tauchrelevanten« Zonen.Eine »weitaus grö&s

Foto:

Ägypten und Tunesien Reisen wieder augenommen

Die großen Reiseveranstalter bringen wieder Urlauber nach Ägypten und Tunesien.Bei Tui fliegen in dieser Woche noch 14 Maschinen in die Urlaubsregionen am Roten Meer, sagte ein Sprecher am Montag (28.2.) in Hannover.Die Charterflieger von Tuifly seien im Durchschnitt zu 86 Prozent ausgelastet, hieß es. Die Buchungen liefen gut wieder an. Allerdings seien die Kapazitäten noch geringer als in normalen Zeiten. »Wir planen erst einmal konservativ«, betonte der Sprecher. Das gelte auch für Tunesien. Dort gebe es ein deutlich reduziertes Angebot. Es würden

Unterkategorien