Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
REISE und PREISE

Foto: Nick Roux

Südafrika Mit dem Glasfahrstuhl in die Schlucht

An der Graskop-Schlucht im Sabie-Flusstal nahe des berühmten Krüger-Nationalparks in Südafrika entsteht ein neues Zentrum für Touristen.Mit einem Glasfahrstuhl für 26 Personen sollen die Besucher künftig etwa 52 Meter in die Schlucht hineinfahren und einen 360-Grad-Blick genießen können, wie das Fremdenverkehrsamt Südafrikas mitteilt. Außerdem führt ein hölzerner Rundweg über zwei Hängebrücken. Geplant sind zudem ein Restaurant, eine Bar, Geschäfte und mehrere Aussichtspunkte. Eröffnen soll das Ze

REISE und PREISE

Foto: FTI Touristik/dpa

Flüge nach Ägypten FTI erhöht Anzahl der Flüge an den Nil

FTI verdoppelt im kommenden Winter sein Flugangebot nach Ägypten. Statt bisher 68 gibt es künftig 142 Verbindungen pro Woche von 25 deutschen Airports, teilte der Reiseveranstalter bei der Vorstellung seiner Winterkataloge in Berlin mit.Den Schwerpunkt bildet dabei Hurghada mit 102 Verbindungen pro Woche. Von dort aus bringt FTI die Urlauber vor allem nach El Gouna. Ab Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Leipzig, München und Stuttgart gibt es mindestens tägliche Flüge nach Hurghada, teilweise sogar drei Mal pro Tag. Zudem bietet FTI einen sogenannten Moonlight-Expr

REISE und PREISE

Foto: pixabay.com

Botsuana Die Touristenabgabe kommt später

In Botsuana sollten Ausländer eigentlich seit dem 1. Juni eine Touristenabgabe zahlen - doch die Einführung wurde verschoben. Einen neuen Termin gebe es noch nicht, erklärte das Fremdenverkehrsbüro von Botsuana.Grund für die Verschiebung seien Probleme mit den Bezahl-Automaten. Geplant ist eine Gebühr in Höhe von 30 US-Dollar (etwa 26,80 Euro), die bei der Einreise am Flughafen oder an der Grenze erhoben wird. Die Zahlung soll bar oder per EC- oder Kreditkarte möglich sein. Reisende erhalten einen Beleg, der zusammen mit dem Pass vom Grenzbeamten geste

REISE und PREISE

Foto: pixabay.com

Äthiopien Internet seit Anfang Juni abgestellt

Reisende in Äthiopien müssen sich auf Einschränkungen bei der Kommunikation einstellen: Im gesamten Land wurden am 30. Mai Internetdienste abgestellt. Das berichtet das Auswärtige Amt (AA) in seinem Reisehinweis für Äthiopien.Kontakt mit dem Ausland sei nur noch telefonisch möglich. Die Auswirkungen seien in vielen Bereichen spürbar, heißt es weiter. So ist offenbar selbst das Durchchecken von Gepäck von Flügen aus Addis Abeba für Weiterflüge nicht möglich. Das AA hat keine Angaben dazu, wie lange die Internetabschaltung

REISE und PREISE

Foto: Jürgen Bätz

Ruanda Preis für Gorilla-Tour wird verdoppelt

Gorillas in freier Wildbahn gehören den seltenen Anblicken an. Doch in Ruanda kann man sie durchaus noch so sehen. Um ihren Lebensraum schützen zu können, hat das Land die Gorilla-Besuche für Touristen stark verteuert.

REISE und PREISE

Foto: Charles Thalefang/dpa

Botsuana Touristenabgabe von 30 US-Dollar eingeführt

In Botsuana im südlichen Afrika müssen ausländische Reisende vom 1. Juni 2017 an eine neue Touristenabgabe zahlen. Die Gebühr in Höhe von 30 US-Dollar (etwa 27,50 Euro) wird bei der Einreise am Flughafen oder an der Grenze erhoben.

REISE und PREISE

Foto: Philipp Laage/dpa-tmn

Südafrika Reisen dürften zum Winter wieder teurer werden

Südafrika als Reiseland boomt ungebrochen. Vergangenes Jahr gab es einen neuen Besucherrekord aus Deutschland – befeuert durch den günstigen Rand. Doch die Währung ist wieder stärker geworden. Zum kommenden Winter rechnen Veranstalter mit höheren Preisen.

REISE und PREISE

Foto: Namir Galal/Almasry Alyoum/dpa

Ägypten Erhöhtes Terrorrisiko nach den Anschlägen

Das Auswärtige Amt hat nach den Anschlägen in Ägypten auf das Terrorrisiko auch für Ausländer hingewiesen. Wie hoch ist nun die Gefahr? Für Touristen wird hier der feinstufige Sprachgebrauch des Amtes erklärt.»Es besteht landesweit ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge und die Gefahr von Entführungen. Diese können sich auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger richten«,

REISE und PREISE

Foto: Michael Kappeler/dpa

Ägypten Visum für einmaliges Einreisen wird nicht teurer

Anders als zunächst geplant, wird die Visumgebühr für einmaliges Einreisen nach Ägypten nicht erhöht. Touristen erhalten das Visum am Flughafen gegen Zahlung der Einreisegebühr.In ihrem Handgepäck dürfen Flugpassagiere nicht mehr als insgesamt einen Liter Flüssigkeiten mitnehmen. Davon ausgenommen sind als medizinisch klassifizierte Flüssigkeiten – doch Kontaktlinsenlösung zählt nicht dazu. 

Toogle Right