Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Air Berlin Von Düsseldorf und Stuttgart nach Guernsey

Ab dem 25. April fliegt Air Berlin von Stuttgart auf die britische Kanalinsel Guernsey.Der Flug startet jeweils samstags um 13.55 Uhr, teilt die Airline mit. Eine weitere Verbindung nach Guernsey gibt es ab Düsseldorf. Auch die Insel Jersey wird im Sommer ab Düsseldorf, Hannover und Stuttgart angeflogen.(29.03.15, dpa/tmn)

Foto:

USA Fliegen und klettern an derOstküste in Virginia Beach

Neue Attraktionen für Familien in Virginia Beach: In der Stadt an der US-Ostküste gibt es jetzt eine Sky-Diving-Halle, in der Besucher in einem Windtunnel das Fliegen simulieren können.Das »iFly Virginia Beach« befindet sich nur wenige Minuten von der Strandpromenade entfernt, teilt die Capitol Region USA mit. Neu ist auch der Adventure Park im Virginia Aquarium and Marine Science Center: Dort können Kinder ab fünf Jahren elf Naturpfade erkunden, die durch Baumwipfel und über Klettergerüste führen.(27.03.15, dpa/tmn)

Foto:

Flugreisen Ab Mai fliegt eine neue Airline aus Spanien

Mehr Auswahl für Flugreisende Richtung Spanien: Ab Mai verbindet Air Horizont Saragossa mit München.Auch nimmt die neu gegründete Fluggesellschaft von Aragoniens Hauptstadt Kurs auf Rom, Sevilla und Alicante. Die Deutschland-Flüge mit Maschinen des Typs Boeing 737-400 finden wöchentlich montags und freitags statt und sind ab 59 Euro buchbar.(24.03.15, tdt)

Foto:

Flugsicherheit Gefährliche Lithium-Batterien wurden verboten

Zwei amerikanische Fluggesellschaften unterbinden den Transport von Lithium-Batterien in ihren Maschinen.Delta und United Airlines reagieren damit auf die Warnungen von Experten, die diese Fracht als »inakzeptables Risiko für die Luftfahrtbranche« bezeichnen. Es bestehe die Gefahr eines Kurzschlusses, bei der die Batterien »explosionsartig Feuer fangen«.Allein in den USA wurden zwischen 1991 und 2010 insgesamt 114 dramatische Zwischenfälle gezählt, es wird nicht ausgeschlossen, dass auch der Absturz einer Boeing 747 des Logistikunternehmens United Parc

Foto:

Bewertungsportale Schlechte Kritiken müssen nicht geprüft werden

Bücher, Kleider, Hotels. Kaum etwas entgeht der Bewertung im Internet. Die entsprechenden Online-Plattformen haben daher einigen Einfluss. Über die Pflichten urteilte jetzt der BGH.Die Betreiber von Online-Bewertungsportalen müssen schlechte Kritiken in der Regel nicht vorab inhaltlich prüfen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden.Die Richter wiesen deshalb die Klage von Betreibern eines Hostels in Berlin-Mitte ab, die das Online-Reisebüro HolidayCheck verklagt hatten. Grund war eine negative Bewertung auf dem Internetportal von HolidayCheck. Auf der im Ju

Foto:

Eurowings Billigflieger vorerst mit nur zweiJets nach Übersee

Deutschlands erster Langstrecken-Billigflieger setzt sein Konzept vorerst nur auf zwei Maschinen um: Ab November 2015 sind zwei Jets des Typs Airbus A 330-200 ab Köln/Bonn Richtung Dominikanische Republik, Dubai, Kuba und Thailand unterwegs.Es lassen sich auch Oneway-Tickets buchen: Nach Dubai etwa kommen Reisende bereits für 99,99 Euro. Die Flüge werden unter der Marke Eurowings angeboten und von Sun Express durchgeführt, ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Lufthansa und Turkish Airlines.(17.03.15, tdt)

Foto:

Einchecken Am Flughafen klappt es auch ohne Buchungsbeleg

Irgendwas vergisst man immer. Bei Flugreisenden kann es die Buchungsnummer sein. Sie müssen am Schalter nicht in Panik geraten. Der Check-In am Flughafen funktioniert trotzdem.Wer beim Einchecken am Flughafenschalter seine Buchungsnummer nicht parat hat, muss nicht nervös werden: In der Regel reicht ein gültiges Ausweisdokument wie der Reisepass oder Personalausweis, um einzuchecken.»Selbst wenn jemand den Buchungscode verliert, ist er trotzdem auf seinen Namen registriert«, erklärt Carola Scheffler vom Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)

Foto:

Air Berlin Schnellere Rückantwort bei Reiseärger

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft will sich verstärkt um verärgerte Passagiere kümmern. »Es kann doch nicht sein, dass man sechs Wochen für die Antwort an den Kunden braucht«, so der neue Air Berlin-Chef Stefan Pichler.Ab Juni greift deshalb das Programm »24/7«: Wer sich an die Airline wendet, bekommt innerhalb von 24 Stunden ein kurzes Feedback, spätestens nach sieben Tagen soll das Anliegen dann bearbeitet sein.Dafür verdreifacht Air Berlin die Zahl der Kundendienst-Mitarbeiter, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Au&szl

Foto:

Wellness Gute Gelegenheit dem mit PartnerZeit zu verbringen

Wellness-Urlaub ist vor allem Pärchenurlaub. Knapp zwei Drittel (65 Prozent) waren im vergangenen Jahr mit dem Partner unterwegs.Das ist das Ergebnis einer Kundenbefragung der Gruppe Wellness-Hotels & Resorts und des Online-Reiseanbieters Beauty24 anlässlich der Reisemesse. Jeder zehnte Wellness-Gast (10 Prozent) verreiste 2014 ganz allein. Jeder Fünfte (19 Prozent) brach mit Freunden auf. Wellness als Familienurlaub war eher eine Nische (6 Prozent). Drei von fünf Urlaubern (59 Prozent) sehen Wellness-Urlaub als gute Gelegenheit, mit Partner, Familie oder Freunden Zei

Foto:

Jubiläum Inzwischen gibt es 25 Jahre Nichtraucherflüge

Es ist ein wenig beachtetes Jubiläum in der Luftfahrt: Ende Februar 1990 trat in den USA ein Gesetz in Kraft, das Rauchen auf Inlandsflügen von weniger als sechs Stunden verbot.Danach verschwand Zug für Zug der blaue Dunst auf Flugreisen: Weltweit zogen Airlines nach – auch die Deutsche Lufthansa (LH). Die größte Fluggesellschaft der Bundesrepublik stoppte zuerst im Oktober 1995 auf allen Binnenflügen den Tabakkonsum, ab Ende März 1998 flog sie dann weltweit rauchfrei – zwei Drittel aller Passagiere hatten zuvor bei einer Umfrage Nichtraucherflüge befürwortet. (07.03.15, tdt)