Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P

Luftfahrt Biotreibstoff in weiter Ferne

Airlines kaufen pro Jahr 230 Milliarden Kerosin für ihre Flugzeuge.

Sie sind somit für 649 Millionen Tonnen CO2-Emissionen verantwortlich. Ein Ausweg ist der Biotreibstoff, der den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids um Vierfünftel senkt. Doch Biosprit ist doppelt so teuer wie Kerosin, auch gibt nicht ausreichend davon. Das wird sich, so schätzt die International Air Transport Association (IATA), so schnell auch nicht ändern: 2020 etwa wird der Anteil von Biotreibstoff erst bei sechs Prozent liegen.

Allerdings, so der Hinweis des Weltluftfahrtverbandes, habe die Branche seit 2004 durch effizienteren Energieverbrauch rund 3,3 Milliarden Tonnen CO2 eingespart. Deutschland größte Fluggesellschaft gehört zu den Vorreitern auf diesem Gebiet und setzt auch als eine der ersten Biotreibstoff ein: Noch in diesem Jahr startet die Deutsche Lufthansa (LH) zwischen Frankfurt am Main und Hamburg Passagierflüge, bei denen Flugbenzin Biosprit beigefügt wird.  

(23.06.11, tdt)

265823824
Toogle Right