Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Down Under In die Welt von AustraliensUreinwohnern eintauchen

Im Tjapukai Aboriginal Cultural Park nahe der Stadt Cairns können Besucher die Welt der australischen Ureinwohner entdecken.Queensland Tourismus weist darauf hin, dass der Park komplett erneuert wurde. Er bietet nun auch ein Restaurant, das auf die traditionelle Küche der Aborigines zurückgeht. Hier werden nur einheimische Pflanzen und Tiere verwendet. Besucher des Parks zahlen etwa 42 Euro Eintritt.(27.05.15, dpa/tmn)

Foto:

Australien Neue Route auf Sand nach Fraser Island

Sand statt Asphalt: Auf Australien-Urlauber wartet ein neues Erlebnis. Sie können über einen neuen Strandweg nach Fraser Island fahren. Bei Ebbe geht es im Geländewagen nonstop zur Sandinsel.Fraser Island an der australischen Ostküste lässt sich jetzt über den neuen Great Beach Drive mit dem Geländewagen erreichen. Dabei geht es nonstop 200 Kilometer am Strand entlang auf die größte Sandinsel der Welt, teilt Queensland Tourism mit.Die Strecke ist bei Ebbe erstmals ohne Unterbrechungen befahrbar und bietet eine Alternative zur Asphaltstraße

Foto:

Australien Surfen mit Hund - Festival in Queensland

Allein auf dem Surfbrett stehen - das reicht als Herausforderung nicht. Jetzt heißt es, gemeinsam mit dem Vierbeiner den Surf-Wettkampf zu bestreiten.Beim »Dog Surfing Spectacular« im australischen Noosa können Hundebesitzer gemeinsam mit ihrem Tier antreten. Daneben gibt es beim Festival of Surfing vom 7. bis 14. März auch Wettbewerbe ohne Vierbeiner. Die Surfer treten alleine oder im Team gegeneinander an, teilt die Tourismusvertretung von Queensland mit. Im vergangenen Jahr kamen rund 600 Teilnehmer aus 14 Ländern zu dem Festival an die australische Ostk&u

Foto:

Australien Segway-Touren durch denRegenwald in Queensland

Touristen in Queensland können die tropische Inselwelt der Whitsunday Islands jetzt per Segway erkunden.Zweimal am Tag starten die Touren ab dem Airlie Beach und führen dann wahlweise in den Regenwald des Conway Nationalparks oder am Strand entlang. Die Preise beginnen bei 67 Euro.(08.01.15, dpa/tmn)

Foto:

Down Under Zum Viehtrieb durchs australische Outback

Als Cowboy oder -girl durch das australische Outback reiten - diesen Traum können sich Urlauber beim Harry Redford Cattle Drive erfüllen.Drei Wochen lang, zwischen dem 2. und 21. Mai 2015 treiben Drover - australische Cowboys - und Gäste eine Herde von etwa 600 Rindern durchs Land. Von Lake Dunn im Hinterland von Queensland geht es über Aramac nach Barcaldine, teilt die Tourism Queensland mit. Übernachtet wird in Swags, typisch australischen Schlafsäcken. Für fünf Tage liegt der Preis bei rund 670 Euro. Sowohl erfahrene Reiter als auch Neulinge kö

Foto:

Down Under Auf den Spuren der Aboriginesin Melbourne

Auf einem neuen »Aboriginal Heritage Walk« in Melbourne können Urlauber mehr über die Ureinwohner in Australien lernen.Die eineinhalb Stunden lange Tour führe unter anderem durch die Royal Botanic Gardens, wo die Gäste an einer traditionellen Rauchzeremonie teilnehmen, heißt es in der Zeitschrift »Travel One«. Der Aborigines-Reiseführer erklärt zum Beispiel, wie Pflanzen für Nahrung, Werkzeuge und Medizin eingesetzt wurden.(10.10.14, dpa/tmn)

Foto:

Australien Morning Glory Festival in Burketownam Golf von Carpentaria

Im australischen Burketown feiern die Bewohner vom 25. bis zum 28. September 2014 das Morning Glory Festival.Anlass ist ein wiederkehrendes meteorologisches Phänomen: Zwischen Ende September und Anfang November bildet sich am Golf von Carpentaria in den frühen Morgenstunden eine bizarre Wolkenformation gigantischen Ausmaßes. Bis zu 1.000 Kilometer lang und zwei Kilometer hoch ist die Morning Glory (Morgenpracht) genannte Walze aus Wasserdampf, die alljährlich über das Städtchen rollt. Wie sie entsteht, ist bislang nicht geklärt. Das hält die Burktowne

Foto:

Australien Queensland hat Tramlinie für Surfer eröffnet

Im australischen Queensland gibt es jetzt eine neue Tramlinie speziell für Surfer: Die »G:Link« verkehrt entlang der Gold Coast auf 16 Bahnhöfen zwischen den Stränden Main Beach, Surfers Paradise und Broadbeach.Das Besondere: Spezielle Halterungen in den in Deutschland gefertigten Zügen ermöglichen die Mitnahme von Surfbrettern. Die einfache Fahrt kostet umgerechnet 2,85 Euro, teilt Queensland Tourismus mit. Ein Tagesticket als Teil der »Gold Coast go Explore Card« schlägt mit 10 Euro zu Buche. Die 14 neuen Züge fahren jeweils von 7.

Foto:

Australien Unter Unesco-Schutz stehenderWald soll abgeholzt werden

Australien hat einen ungewöhnlichen Wunsch geäußert: Ein Wald auf Tasmanien, der auf der Liste des Unesco-Welterbes steht, soll wieder von der Liste gelöscht werden.Grund dafür ist die kommerzielle Abholzung des Waldes, der etwa so groß ist wie Hamburg. Tausende Menschen auf Tasmanien demonstrieren gegen die Vernichtung des Waldes. Laut der BBC wäre die Löschung aus der Unesco-Liste etwas komplett Neues: noch nie wurde ein unter Schutz stehendes Gebiet aus wirtschaftlichen Gründen wieder aus der Liste gelöscht. In dem Emirat Qatar berä

Toogle Right