Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
REISE und PREISE

Foto##pixabay.com" width="130" />Foto

Foto: pixabay.com

Eurowings/Condor Neue Karibikflüge in der Winterzeit

Eurowings und Condor weiten ihr Flugangebot zu den im Winter beliebten Urlaubszielen in der Karibik aus. Zuvor hat der insolvente Konkurrent Air Berlin alle Karibik-Flüge nach dem 24. September gestrichen.Bei Eurowings gibt es vier neue Strecken ab Düsseldorf. Ab November geht es viermal wöchentlich nach Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Ab Mitte Dezember kommen wöchentliche Verbindungen nach Puerto Plata, ebenfalls in der Dominikanischen Republik, und Varadero auf Kuba hinzu. Ebenfalls einmal pro Woche wird dann auch Cancun in Mexiko angesteuert. Bisher flog Eu

REISE und PREISE

Foto##Foto: NASA/dpa" width="130" />Foto

Foto: NASA/dpa

Karibik Diese Inseln sind von den Hurrikans betroffen

Während »Harvey« die karibischen Inseln weitgehend verschonte, dafür den US-Bundesstaat Texas mit voller Wucht traf, hinterließ »Irma« in der Karibik eine Spur der Verwüstung. Auf Barbuda wird es Jahre dauern, bis alle Schäden beseitigt sind. St. Maarten ist großflächig zerstört. >Antigua, Anguilla, St. Barth und die Virgin Islands sind ebenfalls massiv geschädigt. Stark betroffen wurden auch die vorgelagerten Cayos an der Nordküste Kubas, Turks & Caicos und die Florida Keys. Kurz danach braute sich mit »

REISE und PREISE

Mittlerweile herrscht weitestgehend Normalbetrieb in der Dominikanischen Republik##Foto: Christian R

Foto: Christian Röwekamp/dpa-tmn

Dom.Rep. Kaum Einschränkungen nach »Irma«

Hurrikan »Irma« hat in der Dominikanischen Republik keine größeren Schäden hinterlassen. Darauf macht das Ministerium für Tourismus aufmerksam, wie der zuständige Tourismusverband berichtet.Demnach sei die touristische Infrastruktur intakt. Flughäfen sowie Hotelanlagen liefen im Normalbetrieb. Das gilt unter anderem für touristische Gebiete wie Punta Cana, Bávaro, La Romana und Santo Domingo, aber auch für Puerto Plata und Samaná.Auch der Reiseveranstalter Thomas Cook berichtet, dass ab sofort alle Anreisen wie geplant statt

REISE und PREISE

Foto: Especial/NOTIMEX/dpa

Tropensturm Irma Karibik-Reisende müssen mit Problemen rechnen

Überschwemmungen und Erdrutschgefahr: Wer in den nächsten Tagen auf den karibischen Inseln Urlaub macht, sollte sich auf Komplikationen einstellen. Hurrikan »Irma« steuert auf die Küsten zu.In der Karibik müssen sich Reisende wegen des Hurrikans »Irma« auf Einschränkungen und Probleme vorbereiten. Der Tropensturm bewegt sich auf die nördliche Karibik zu und wird sie voraussichtlich heute (6. September) erreichen. Urlauber müssen mit starkem Regen und W

REISE und PREISE

Foto: Guillermo Nova/dpa/Archiv

Karibik Carnival Cruise Line mit noch mehr Kreuzfahrten

Die US-amerikanische Reederei Carnival Cruise Line hat weitere Kuba-Kreuzfahrten aufgelegt.Zunächst waren mit der »Carnival Paradise« ab 24. August insgesamt zwölf Seereisen zu der Karibikinsel geplant – nun kommen bis September 2018 noch einmal fünf Kreuzfahrten hinzu. Das teilte die Reederei mit. Die zusätzlichen Reisen sind fünf bis acht Tage lang und starten in Tampa, Florida. Gäste bleiben mindestens einen Tag und eine Nacht in der kubanischen Hauptstadt Havanna.(30.08.2017, dpa)

REISE und PREISE

Foto: pixabay.com

Kreuzfahrt Auch Holland America Line steuert Kuba an

Viele US-Reedereien steuern mittlerweile Kuba an. Ab Dezember 2017 ist auch die Holland America Line dabei. Von Fort Lauderdale aus fährt die MS »Veendam« in Richtung Havanna, teilte die Reederei mit.Im Programm stehen sieben-, elf- und zwölftägige Karibikreisen, die auch in Kuba anlegen. Nicht-amerikanische Unternehmen steuern die Insel schon länger an. US-Reedereien hatte Kuba zunächst nur wenige Genehmigungen erteilt. Erst im Dezember 2014 wurde eine Annäherung der beiden Länder eingeleitet.(12.06.2017, dpa) 

REISE und PREISE

Foto: pixabay.de

Karibik St. Lucia erhöht die Gebühren für Flugreisende

Der Inselstaat St. Lucia in der Karibik erhöht die Gebühren für Flugreisende. Die Passagiersteuer beträgt ab Juni 63 statt wie bislang 25 US-Dollar.Zusätzlich wird nach Angaben des Saint Lucia Tourist Board eine Flughafensteuer in Höhe von 35 Dollar eingeführt. Die Kosten bei Anreise per Flugzeug erhöhen sich somit auf 98 US-Dollar (rund 91 Euro). Die Steuern werden von der jeweiligen Airline eingezogen und auf den Ticketpreis aufgeschlagen. Das gilt für alle Buchungen ab

REISE und PREISE

Foto: Wikipedia.de / Firdaushaque

St. Vincent Die Karibikinsel hat einen neuen Flughafen

Auf der Karibikinsel St. Vincent hat ein neuer Flughafen eröffnet. Der Argyle International Airport soll nach Angaben der International Airport Development Company jährlich bis zu 1,5 Millionen Passagiere abfertigen.Verbindungen gibt es unter anderem zu mehreren anderen Karibikinseln wie Barbados, Martinique und Puerto Rico, erklärt die Tourismusbehörde des Inselstaates St. Vincent und die Grenadinen. Wie »Travel Weekly« berichtet, sollte der Flughafen ursprünglich bereits vor sechs Jahren eröffnen. 

REISE und PREISE

Foto: MSC

MSC Cruises Privatinsel entsteht in den Bahamas

MSC Cruises, der Marktführer in Europa, Südamerika und Südafrika, feierte gestern den Spatenstich für das Ocean Cay MSC Marine Reserve. Die südlich von Bimini in den Bahamas gelegene Insel wird ab November 2018 ein exklusives Naturparadies für MSC Gäste. Der Premierminister der Bahamas Perry Gladstone Christie und Pierfrancesco Vago, Executive Chairman MSC Cruises, sowie weitere bahamaische Minister und Regierungsvertreter begleiteten die Zeremonie. Damit beginnt die Verwandlung der Insel, die ehemals zur Sandgewinnung genutzt wurde, zu einem ursprüngli

1122818525
Toogle Right