Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel

Tierschutz Mehr Komfort für tierische Reisegefährten

American Airlines macht das Reisen für die Tiere angenehmer.

Es sollen auf ausgewählten Strecken zwischen New York und Los Angeles sowie von New York nach San Francisco Tierkabinen in die eine Transportbox passt installiert werden. Allerdings soll dieser Service nur in der First Class angeboten werden. Nicht nur Airlines investieren in das Wohlbefinden der Tiere. Auch Airports rüsten nach: In New York JFK entsteht bis 2016 für 48 Millionen US-Dollar sogar ein eigenes Terminal auf 16.500 Quadratmetern mit dem Namen »die Arche«. Es wird dort Pferdeställe, eine Tierklinik, einen Swimmingpool, einen Kuhstall und einen Abenteuerdschungel für Katzen geben, berichtet die fvw. In Frankfurt/M. gibt es bereits seit 2008 eine »Animal Lounge«.

(14.08.15, rp)

Reiseberichte »
Atemberaubende Landschaft in der Muschelschlucht. Auf Lamas trifft man allerorten

Atemberaubende Landschaft in der Muschelschlucht. Auf Lamas trifft man allerorten

Argentiniens Norden Bunte Andendörfer und bedeutende Kolonialstädte

Bunte Andendörfer, spektakuläre Schluchten, liebliche Weinregionen und bedeutende Kolonialstädte – der Norden Argentiniens bietet große Abwechslung. Wer einmal einen Tango auf offener Straße tanzen, einen traditionellen Mate-Tee trinken oder ein Lama als Haustier sehen möchte, ist zwischen Buenos Aires und Humahuaca genau richtig.