Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel

Thailand Touristenfalle Phuket

Berlin, 10.9.10 (tdt) – Die thailändische Ferienhochburg Phuket wird zur Touristenfalle. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes wurden in letzter Zeit deutsche Urlauber wiederholt Opfer von Banden, »die offenbar im Zusammenwirken mit korrupten Polizeibeamten Touristen Bagatelldelikte wie etwa den Diebstahl von Uhrenimitaten unterstellen, um danach Geld zu erpressen.«

Ein anderer beliebter Trick: Geben die Urlauber Jet Ski oder Motorroller zurück, wird behauptet, die Fahrzeuge seien beschädigt. Lehnen die Urlauber dann die Forderung nach »recht hohem Schadenersatz« ab, droht eine Anzeige bei der Polizei. »Besonders auffällig« geworden sei die Polizeistation am Patong Beach. Die Beamten dort wie auch die Vermieter versuchten, den Pass einzubehalten, »um Druck auszuüben«. Dies sei »nicht legal.«

Das Ministerium empfiehlt, in solchen Fällen sofort Kontakt mit der Deutschen Botschaft (02 2879 000, nach Dienstschluss: 081 8456224) oder dem örtlichen Honorarkonsul Dirk Naumann (076 610 407) aufzunehmen. So ließe sich unter Umständen verhindern, dass die Betroffenen wegen nicht begangener Bagatelldelikte eventuell in lange Untersuchungshaft kommen, überhöhte Kautionen bezahlen oder von - durch die Polizei vermittelten - korrupten Anwälten vertreten werden.

Reiseberichte »
Die Anse Intendance auf den Seychellen ist zweifellos einer der schönsten Strände der Welt

Die Anse Intendance auf den Seychellen ist zweifellos einer der schönsten Strände der Welt

TRAUMZIELE Machen Sie Urlaub an den 33 schönsten Stränden der Welt

REISE & PREISE stellt Traumstrände mit besonders viel Flair für einen bezahlbaren Urlaub vor.