Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Umbuchung Teilstrecken-Flüge einer anderen Airline

Vertragspartner ist doch die Airline, über die ich gebucht habe. Oder liege ich da falsch?

Pauschalreise Gesamten Reisepreis vorher zahlen?

Muss ich den kompletten Reisepreis für die Pauschalreise vorab bezahlen?

Reiseersatz Hohe Kosten bei Umbuchung rechtens

Reisende einer Pauschalreise dürfen ohne Angabe von Gründen einen Ersatzreisenden benennen.

Sofortige Bezahlung Fluggesellschaften sind im Recht

Fluggesellschaften verlangen direkt mit der Buchung die Bezahlung des vollständigen Ticketpreises.

Ersatzmieter Müssen Stornokosten trotzdem gezahlt werden?

Wenn ich nicht haften wolle, könne ich die Buchung ja stornieren und 90 % Stornokosten zahlen.

Umbuchung Ausgleichszahlung bei Flugumbuchung?

Offensichtlich waren Interessen des Reiseveranstalters der Grund für die Umbuchung.

Vorauszahlung Volle Zahlung weit im Voraus unzulässig

Eine zeitlich unbefristete Vorauszahlungspflicht ist in diesem Fall unzulässig.

Irreführende Preisangaben Bußgelder werden fällig

Airlines und Reiseveranstaltern, die mit undurchsichtig gestalteten Flugschnäppchen locken, droht künftig eine saftige Strafe. Der Bundesrat hat am 18.9.2009 einer Änderung der Luftverkehrs- Zulassungs-Ordnung zugestimmt, die für irreführende Preisangaben Bußgelder von bis zu 25.000 Euro vorsieht. Demnach müssen künftig neben dem Endpreis auch die Steuern, Flughafengebühren und sonstige Zuschläge gesondert ausgewiesen werden.

Frist zur Nachzahlung Wenn die Kartenzahlung nicht funktioniert

Wer im Internet einen Flug bucht und mit Karte zahlen will, muss von der Airline darauf hingewiesen werden, wenn die Zahlung fehlschlägt. Die Tickets dürfen nicht ohne weiteres an andere Kunden vergeben werden. Es gebe keine Rechtfertigung dafür, einen Kunden nicht zumindest per E-Mail über das Problem zu informieren und ihm eine Frist zur Nachzahlung zu gewähren, so die Richter. Landgericht Dortmund, 15. Mai 2009, Az:8O400/08