Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Die quirlige Hafenstadt Mindelo auf São Vicente ist heute Zentrum der Musikszene und des Nachtlebens.

Die quirlige Hafenstadt Mindelo auf S?o Vicente ist heute Zentrum der Musikszene und des Nachtlebens

Foto: Manuel Meyer

Reise auf die Kapverden Ein Strand- und Badeparadies

Bizarre Vulkane, wei?e Sandstr?nde und tropische Berglandschaften. Die Kapverdischen Inseln sind nicht nur ein Strand- und Badeparadies, sondern auch ein Geheimtipp f?r Wanderer. Die winzig kleinen Lavabrocken knirschen unter den Wanderstiefeln. Steil f?hrt der Weg zum Kapverden-Gipfel Pico Pequeno durch eine Vulkanlandschaft. Immer wieder bleibt Wanderf?hrer Mike Zotter stehen, um auf bizarre Gesteinsformationen aufmerksam zu machen. Die Wandergruppe h?rt ihm gespannt zu. Nicht nur, weil er Interessantes zu berichten hat, sondern auch weil die Pause dadur

Weinberge direkt vor der Haustür: In den Wine Lands ist das keine Besonderheit.

Weinberge direkt vor der Haustür: In den Wine Lands ist das keine Besonderheit.

Foto: Haute Cabriere Restaurant

Kapstadt Winzertour in den Wine Lands

Die südafrikanische Metropole Kapstadt unter dem Tafelberg ist einer der faszinierendsten Orte der Welt. Das wahre Paradies aber liegt auf der Rückseite des Tafelbergs.  Wenn der Hüne mit seinem Kavallerie-Säbel Champagnerflaschen köpft, fühlt man sich in einen französischen Musketier-Film versetzt. Mit einem lauten Knall fliegt der Korken an die Decke des Gewölbe-Kellers. Dann sprudelt der edle Schaumwein heraus, der Achim von Arnim zu einem der bekanntesten Winzer Südafrikas und sein Weingut «Haute Cabrière» in Frans

Zahlungskräftige Touristen in Massen? Das war einmal. Heute sind die Pyramiden von Gizeh häufig verwaist.

Angst vor Anschl?gen: Rund um die Gizeh-Pyramiden patrouilliert das Sicherheitspersonal mit Maschine

Foto: Andreas Str?ter Kairo (dpa/tmn)

Kairo im Sommer 2012 Urlaub in der Stadt der Revolution

Zahlungskräftige Touristen in Massen? Das war einmal. Die Bilder von Gewalt schrecken viele Urlauber ab. Wer dennoch kommt, erlebt im Sommer 2012 vor allem aggressive fliegende Händler.Jamahl wartet vergeblich auf Kundschaft. Seit 17 Jahren arbeitet und schläft der Bootsmann auf seiner typisch ägyptischen Feluke, mit der er normalerweise Touristen in Kairo über den Nil schippert. Er ist ein Anhänger der Revolution, doch gleichzeitig auch ein Verlierer. Denn es kommt einfach kein Geld mehr in die Kasse. Kein Tourist, nirgends. Eigentlich muss er seine Familie in

Kunsthandwerk gibt es auf Gorée an jeder Ecke.

In den Galerien findet sich auch das ein oder andere Souvenir für Zuhause.

Foto: Philipp Laage

Eiland ohne Autos Kolonialinsel Gorée ist Dakars Ruhepol

Sie liegt etwa drei Kilometer vor der westafrikanischen Küste: Die Ile de Gorée ist Symbol für den Sklavenhandel und die Kolonialgeschichte des Senegal.  Viele Reisende schätzen das Eiland als idyllischen Ruhepol Dakars, als Ausstieg für einen Tag.   Dass der Alltag im Senegal angenehm gedrosselt abläuft, ist eine leicht romantisch verklärte Beobachtung. In der Hauptstadt Dakar ist der Verkehr laut und wüst, es herrscht allgemeine Geschäftigkeit. Drei Kilometer vor der Küste jedoch liegt eine Insel, auf der die Hektik de

Viele Elefanten zerstören landwirtschaftliche Nutzflächen und stellen für die lokale Bevölkerung eine Bedrohung dar.

Viele Elefanten zerstören landwirtschaftliche Nutzflächen und stellen für die lokale Bevölkerung ein

Foto: Bernhard Krieger

Reise nach Afrika Urlaub im größten Nationalpark Afrikas

Mit dem KAZA-Park haben die fünf Länder Namibia, Botswana, Sambia, Simbabwe und Angola eines der größten Schutzgebiete der Erde geschaffen - zum Wohl von Mensch und Tier. Das Boot taumelt und schwankt. Riesige Wellen erfassen seinen Bug. Aber statt uns um das Auf und Ab zu kümmern, sitzen wir auf dem Oberdeck und blicken gebannt auf das Geschehen vor uns. Nur 15 Meter von uns entfernt zieht eine Elefantenherde durch den Fluss. Die mächtigen Leiber stehen bis zu den Ohren im Wasser, die Rüssel ragen heraus wie Antennen. Gut zehn Tiere sind es, die den Linyan

Karge Landschaft: Der Dorob-Nationalpark bietet Besuchern dennoch einmalige Naturschauspiele.

Karge Landschaft: Der Dorob-Nationalpark bietet Besuchern dennoch einmalige Naturschauspiele.

Foto: NTB Frankfurt

Reise durch Namibia Die Wüsten Namibias sind bedroht 

Seit Kurzem ist Namibias Atlantikküste mit dem Dorob-Park durchgängig durch Nationalparks geschützt. Touristen werden dort einmalige Naturerlebnisse geboten. Doch das Paradies ist bedroht. Es ist ein diesiger Morgen, vereinzelte Nebelschwaden wehen noch über die weite Fläche aus Lehm und Stein nördlich des kleinen Fischerdorfs Henties Bay. Mit dem Wind kriecht die klamme Kälte bis unter die dicke Skijacke. Außer einer Gruppe Springböcke, die auf der Flucht immer wieder in den hellen Himmel am Horizont springt, bietet die Namib im Nordwesten Namib

Die Weinberge gehören zu Kapstadts Sehenswürdigkeiten. Eingerahmt in ein Tal am südlichen Hang des Tafelbergs, wirkt Groot Constantia wie ein ländliches Idyll.

Die Weinberge gehören zu Kapstadts Sehenswürdigkeiten. Eingerahmt in ein Tal am südlichen Hang des T

Foto: Groot Constantia

Reise nach Südafrika Ein Weingut mitten in Kapstadt 

Südafrikas ältestes Weingut, Groot Constantia, liegt mitten in Kapstadt. Napoleon machte hier Urlaub.  Heute darf man beim Reisen frei durch die Felder spazieren und den Wein verköstigen. Matt glänzen die blauen Reben in der Mittagssonne. Selbst am Kap der Stürme weht nur ein laues Lüftchen durch die knorrigen Eichen, die die Weinberge säumen. Eingerahmt in ein Tal am südlichen Hang des Tafelbergs wirkt Groot Constantia, das älteste Weingut in Südafrika, wie ein ländliches Idyll - und liegt doch mitten in Kapstadt. Die Stadt vermark

Der größte der »Big Five«: Bei der Safari tauchen die Elefanten manchmal direkt vor der Kühlerhaube auf.

Der größte der »Big Five«: Bei der Safari tauchen die Elefanten manchmal direkt vor der Kühlerhaube

Foto: Bernhard Krieger

Südafrika Auf Safari Löwen und Elefanten vis-à-vis

Einmal im Leben die »Big Five« in freier Wildbahn sehen: In Südafrika kann man Löwen, Leoparden, Elefanten, Büffeln und Nashörnern ganz nahe kommen.Ein Sprung, ein Prankenhieb, ein Biss ins Genick - und meine erste Safari wäre auch meine letzte. Nur ein paar Meter trennen mich von einem Löwen. In dem offenen Land Rover komme ich mir vor wie Essen auf Rädern. Aber der König der Tiere hat keinen Appetit. Gelassen liegt er unter einem Busch im Sabi Sand Game Reserve, wo sich vor mehr als 60 Jahren der moderne Safari-Tourismus in Südafrika

Normalerweise sind die Pyramiden von Gizeh die meistbesuchte Sehenswürdigkeit des Landes. Doch zurzeit herrscht gähnende Leere.

Normalerweise sind die Pyramiden von Gizeh die meistbesuchte Sehenswürdigkeit des Landes. Doch zurze

Foto: Annette Reuther

Ägypten Nach der Revolution fehlen die Touristen

Die Pyramiden ganz für sich allein? Menschenleere Tempel in Luxor? Seit der Revolution vor knapp einem Jahr bleiben in Ägypten die Touristen weg. Für die Menschen dort ist das eine Katastrophe. Vor dem abgefackelten Haus sitzt ein Pharao. Als wäre nichts passiert. Die Hände ruhen auf den Oberschenkeln, steinern, für immer. Kein Protest scheint der Statue im Vorgarten des Ägyptischen Museums in Kairo etwas anhaben zu können. Auch wenn der Brand der Parteizentrale des gestürzten ägyptischen Machthabers Husni Mubarak gefährlich nahe an

Toogle Right