Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Türkisblaues Wasser: Beste Verhältnisse für Wassersport jeder Art bieten die Inseln im Golf von Thailand

Türkisblaues Wasser: Beste Verhältnisse für Wassersport jeder Art bieten die Inseln im Golf von Thai

Foto: Tourism Authority of Thailand

Südostasien-Reise Segeln durch den Golf von Thailand

Seit 1989 die erste Flugverbindung nach Koh Samui startete, ist die Insel eine boomende Touristenregion. Vor allem auf den vielen Nachbarinseln gibt es noch tolle Strände und idyllische Buchten.Sandra Kiesel hat sich einen Kindheitstraum erfüllt. Nachdem die 26-Jährige in Südafrika und am Bodensee ihre Segelprüfungen bestanden hatte und sich kurze Zeit in Melbourne erprobte, fand sie im Golf von Thailand das Segelparadies, nach dem sie sich seit Jahren sehnte. »Es ist schon optimal, aus seinem Hobby einen Jo

Ausflug in die Vergangenheit: Der im Osten Kyotos gelegene Tempel Kiyomizu-dera ist bei Touristen besonders beliebt

Ausflug in die Vergangenheit: Der im Osten Kyotos gelegene Tempel Kiyomizu-dera ist bei Touristen be

Foto: Philipp Laage

Japan-Reise Auf Zeitreise in Tokio und Kyoto

Tokio ist eine hypermoderne Riesenmetropole, Kyoto ein historischer Schatz voller Tempel und Schreine. Ein Besuch beider Städte führt den Touristen in die Vergangenheit und in eine durchdesignte Zukunft.Wenn es Nacht wird in Tokio, beginnt das Spiel der Neonfarben. In Shinjuku, dem repräsentativsten Bezirk der Stadt, rast buntes Licht die Fassaden hinauf und wieder hinab. Die Straßen sind voll. In den Elektronikgeschäften laufen alle Fernseher gleichzeitig. Der Duft eines Yakitori-Grill-Imbisses dringt hinaus in die Gassen der Megametropole. Drinnen sitzt eine

Grausige Exponate: Rund 17.000 Häftlinge wurden während der Terrorherrschaft der Roten Khmer in der ehemaligen Grundschule Tuol-Sleng in Phnom Penh ermordet

Grausige Exponate: Rund 17 000 H?ftlinge wurden w?hrend der Terrorherrschaft der Roten Khmer in der

Foto: Manuel Meyer

Spurensuche in Kambodscha Wo die Roten Khmer mordeten

Die Roten Khmer wollten Kambodscha in den 80er Jahren in einen maoistischen Bauernstaat verwandeln. In Phnom Penh erinnern ein Foltergefängnis und die »Killing Fields« daran.Die Schilder, die Besuchern das Lachen verbieten, sind überflüssig. Schon beim Betreten des Schulhofes schockiert eine Tafel mit der Lagerordnung des ehemaligen Foltergefängnisses »S21«, in welches die Roten Khmer die Grundschule Tuol-Sleng im Zentrum der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh verwandelten. So steht beispielsweise unter Punkt 6: »Es ist ver

Anflug auf eine Metropole im Ruhemodus: Bei Temperaturen um 45 Grad spielt sich das Leben in Dubai hauptsächlich in klimatisierten Räumen ab

Anflug auf eine Metropole im Ruhemodus: Bei Temperaturen um 45 Grad spielt sich das Leben in Dubai h

Foto: Detlef Berg

Dubai-Reise im Sommer Eine heiße Sache – aber günstiger

Als Reiseziel für den Winter hat sich Dubai längst etabliert. Doch im Sommer in die Emirate? Bei 45 Grad im Schatten? Für immer mehr Deutsche kein Problem. Sogar Skifahren kann man bei der Hitze.Wolkenloser Himmel und strahlender Sonnenschein, dazu ein leichter Wind aus Nordwest - das kündigt der Pilot beim Landeanflug auf Dubai an. Eigentlich ist es das perfekte Wetter für einen erholsamen Strandurlaub. Aber bei 45 Grad Celsius im Schatten? Viele Besucher kommen gerade im Sommer, weil sie sich dann auch Übernachtungen in Luxushotels

Wie auf der Postkarte: In den thailändischen Urlaubszielen wie Koh Samui haben die Touristen von den Unruhen wenig mitbekommen

Wie auf der Postkarte: In den thail?ndischen Urlaubszielen wie Koh Samui haben die Touristen von den

Foto: Thail?ndisches Fremdenverkehrsamt

Thailand-Reise Jetzt den Thailand-Urlaub buchen

Militärputsch, Kriegsrecht, Ausgangssperre... Ist es eine gute Idee, jetzt einen Winterurlaub dort zu buchen? Ja, sagt Michael Frese, Chef von DER Touristik Frankfurt.In Thailand hat im Mai das Militär die Macht übernommen, seitdem gilt dort das Kriegsrecht. In den Nachrichten sah man Demonstrationen und hörte von einer Ausgangssperre. Das klang wenig einladend - und schreckte Touristen ab: Im Mai bereisten das Land elf Prozent weniger Besucher als ein Jahr zuvor, berichteten Medien unter Berufung auf das Tourismusministerium. Wann die Krise vorbei sein könn

Robinson-Crusoe-Feeling: Vor allem im Norden und ganz im Süden von Luzon gibt es feinsandige Strände

Robinson-Crusoe-Feeling: Vor allem im Norden und ganz im Süden von Luzon gibt es feinsandige Strände

Foto: Bernd Kubisch

Philippinen-Reise Ein Trip zur Insel Luzon

Die Insel Luzon lag nicht direkt auf dem Weg des Taifuns »Haiyan«. Viele Urlauber nutzen die Insel der Philippinen nur zum Zwischenstopp in der Hauptstadt Manila. Sie verpassen dabei einiges.Wer zu den hängenden Särgen nach Sagada in den Bergen will, braucht Geduld und Sitzfleisch. Von der Hauptstadt Manila im Süden dauert die 420 Kilometer lange Fahrt im Bus zwölf Stunden, von Vigan im Westen sind es neun bis zehn für rund 250 Kilometer. Die Gebirgsstraßen sind steil, eng und oft nur Schotterpisten. Aber die abenteuerliche Fahrt ü

Das »One & Only Resort Reethi Rah« im Nordmale-Atoll ist ein Trendsetter

Das »One & Only Resort Reethi Rah« im Nordmale-Atoll ist ein Trendsetter

Foto: One&Only Reethi Rah/Glenn Aitken

Malediven-Urlaub »Big is beautiful« auf den Malediven

Lange Jahre waren überschaubare Robinson Crusoe-Inseln der Renner bei Malediven-Urlaubern. »Klein und fein«, lautete das Motto. Jetzt zeichnet sich ein Trend zu größeren Ferienresorts ab.Die Zeiten ändern sich - selbst im Paradies. Einst genügten Malediven-Urlaubern einfache Hütten, ein Barbecue am Strand und die Lagune als Pool. Mittlerweile sind die meisten Ferienanlagen auf den Inseln im Indischen Ozean höchst komfortabel, einige zählen zu den besten der Welt. Mit den Ansprüchen der Gäste ist auch der Platzbedarf gest

Im neuen Licht: Blick auf den höchsten Punkt des Fuji kurz nach Sonnenaufgang

Im neuen Licht: Blick auf den höchsten Punkt des Fuji kurz nach Sonnenaufgang

Foto: Philipp Laage

Japan-Reise Aufstieg zum heiligen Berg Fuji

Viele Japaner wollen einmal im Leben auf dem heiligen Berg Fuji stehen. Warum eigentlich? Der Aufstieg ist längst keine spirituelle Reise mehr, sondern ein hippes Freizeitvergnügen.Die Besteigung des Fuji beginnt auf 2305 Metern mit kollektiven Dehnübungen. Etwa 20 Japaner strecken die Beine und Arme, ziehen den Kopf mit der Hand auf die Schulter. Die Männer tragen bunte Funktionsjacken, die Frauen pinke Gamaschen und Wanderstiefel. Es sieht aus wie bei einer Modenschau. Geschäfte bieten Souvenirs feil: T-Shirts, Tassen und Accessoires. Hier, an der sogenann

Handel auf dem Mekong: Entlang der Route treffen die Touristenboote immer wieder auf sogenannte »Schwimmende Märkte«

Handel auf dem Mekong: Entlang der Route treffen die Touristenboote immer wieder auf sogenannte »Sch

Foto: Bernd Kubisch

Vietnam-Reise Ein Mekong-Bummel nach Saigon

Die Fahrt von Phnom Penh nach Saigon schafft der Bus in sechs Stunden, das Schnellboot an einem Tag. Was für ein Stress! Wenigstens vier Tage sollten es sein, um die Reize des Mekong-Deltas zu erkunden.Die Sonne bräunt. Der Wind kühlt. Der Motor brummt. Die Getränke in der Kühlbox sind noch eiskalt. Kinder winken vom Ufer. Der Königspalast von Kambodschas Hauptstadt bildet zum Auftakt der Reise eine prächtige Kulisse. Bootsfahrten zwischen Phnom Penh und Saigon, das längst Ho-Chi-Minh-Stadt heißt, sind spektakulär, ob als Cruise f&u

1120743837
Toogle Right