Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
Ideal zum Schnorcheln und Tauchen: Vor der Küste von Roatán lockt eines der größten Riffe der Welt.

Ideal zum Schnorcheln und Tauchen: Vor der Küste von Roatán lockt eines der größten Riffe der Welt.

Foto: Honduras Institute of Tourism

Roatán/Honduras Tauchparadies in der Westkaribik

Honduras ist nicht unbedingt als Touristenziel bekannt. Doch das mittelamerikanische Land möchte das nun ändern. Seine Antwort heißt Roatán, das Inselparadies in der Westkaribik.

Schon beim Anflug auf Coxen Hole, den Hauptort von Roatán, wird dem Besucher klar, worum es auf und rund um die Insel in der Westkaribik hauptsächlich geht: Ums Tauchen, Schnorcheln, Baden. Das Flugzeug nähert sich der Wasseroberfläche so sehr, dass die Passagiere den Eindruck haben, die Maschine werde gleich in das türkisfarbene Wasser eintauchen.

Roatán ist eine rund 60 Kilometer lange Insel. Sie liegt rund 50 Kilometer vor der Küste von Honduras, im Zentrum der sogenannten Islas de la Bahia. Zu diesen zählen neben Roatán die Inseln Útila westlich und Guanaja im Osten. Noch ist Roatán ein Paradies, insbesondere für alle, die schnorchelnd oder tauchend die Unterwasserwelt erkunden wollen. Die Insel ist umgeben von einem der größten Riffe der Welt.

Nach dem Hurrikan kamen die Besucher

Touristisch wurde Roatán bekannt, nachdem Hurrikan »Mitch« die Region 1998 heimgesucht hatte. Um Honduras zu helfen, förderte die Weltbank den Ausbau der Landebahn des Flughafens. Größere Maschinen sollten als Impuls für den Tourismus die Möglichkeit zum Landen auf Roatán bekommen. Damals kamen auch viele Amerikaner, Kanadier und Engländer hierher, investierten in kleine Hotels, Restaurants und Tauchschulen.

Das führte zu einer weiteren »Anglifizierung« Roatans, wo Englisch immer noch die wichtigste Sprache ist. Nach der Ankunft der ersten Europäer im 15. Jahrhundert war die Insel stets zwischen Spanien und England umkämpft und ein wichtiger Schlupfwinkel englischer Piraten. Nach einem von ihnen, John Coxen, ist der Hauptort Coxen Hole benannt.

Karibischer Flair macht die Insel aus

Die älteste Siedung ist Punta Gorda im Nordosten Roatáns. Hier leben die Nachfahren der schwarzen Kariben, die die Engländer am Ende des 18. Jahrhunderts von der Antilleninsel Saint Vincent hierher verfrachteten. Garífunas heißen sie und haben im Lauf der Zeit eine eigenständige Kultur geschaffen. Auf Roatán sind die Musik und die Tänze der Garífunas ein fester Bestandteil des bunten Programms geworden, das den Tausenden von Besuchern geboten wird, die mit den großen Kreuzfahrtschiffen aus Miami in Roatán anlegen.

Es sollen noch mehr Besucher werden. Honduras will von Roatán aus Touristen zu den Sehenswürdigkeiten auf dem Festland bringen. »Unser Ziel ist es, die Zahl der europäischen Touristen und insbesondere der Deutschen zu erhöhen«, sagt Tourismusministerin Nelly Jérez. 2010 kamen rund 900 000 Besucher, darunter nur 10 000 Deutsche. Vor allem werde der Andrang der Kreuzfahrtschiffe größer werden.

Am Abend fahren die Garífunas wieder zurück nach Punta Gorda, dem man noch heute ansieht, dass der Wirbelsturm »Mitch« das Dorf vor über einem Jahrzehnt schwer zerstört hat. Einige Hütten wurden wiederaufgebaut, an einigen wird noch gearbeitet. Am Strand stehen zwei Einbaumboote, die Garifunas leben vom Anbau von Bohnen und Mais und haben als einzige das Recht, in dem Gebiet vor dem Riff zu fischen. Mit ihren Einbaumbooten hätten sie auf der See draußen wohl auch keine Chancen.

Mit der Condor nach Roatán

Roatán ist ab diesem Winter mit dem Ferienflieger Condor zu erreichen. Einmal wöchentlich wird dann eine Maschine ab Frankfurt via Cancun nach Roatán fliegen. Buchbar ist die Verbindung bereits. Alternativ werden verschiedene Verbindungen über und ab Miami angeboten.  Der Flug aus Miami dauert kaum mehr als eine Stunde. Einmal in der Woche kommt sogar eine Maschine aus Mailand.

(29.04.11, dpa)
Reisetipps
Karibik-Reise In der Karibik ist immer Karneval mit Partys ohne Ende (17.12.2019) Kuba-Reise In günstigen Sammeltaxis auf Havanna-Tour (14.02.2019) Mit Postschiff auf Bahamas Urlaub auf Trauminseln fernab von Kreuzfahrtgewässern (12.02.2019) Karibik-Reise Vielfältiger Traumurlaub auf der Insel Barbados (21.01.2019) Dominikanische Republik Unberührte Natur und Traumstrände in der Karibik (02.01.2019) Winterurlaub in der Karibik Traumstrände, üppige Palmen, bunte Cocktails (18.12.2018) Karibik-Reise St. Martin ein Jahr nach Hurrikan «Irma» (18.09.2018) Sonnenziel Barbados Fliegende Fische zu Rum und Calypso (08.02.2018) Karibik auf Holländisch Wasseryoga an den Traumstränden von Aruba (07.02.2018) Die Highlights Curaçaos Schöne Strände, prima Klima, coole Kultur (02.02.2018) Ein Schlückchen Kuba Mit einem US-Schiff von Miami nach Havanna (01.02.2018) Charmant abgezockt auf Kuba Wie Reisende nicht in die Falle tappen (11.01.2018) Curaçao Schöne Strände, prima Klima, coole Kultur (04.01.2018) Dominikanische Republik Das perfekte Reiseziel im Winter (04.01.2018) Nicht nur Sol y Playa Kuba will Kulturtouristen anlocken (20.07.2017) Karibik-Reise Die Insel Caye Caulker in Belize (11.04.2017) Karibik Durch den wilden Osten Kubas reisen (09.02.2017) Kuba-Reise Hotel, Zigarren und Oldtimer (15.03.2016) Guadeloupe-Reise Eine der schönsten Inseln Frankreichs (09.02.2016) Bounty-Insel und Regenwald Mit Kindern in der Dom-Rep (16.04.2015) Karibische Inseln Anquilla lockt viele Promis an (23.01.2015) Kuba-Reise Havanna-Urlaub auf eigene Faust (13.11.2014) Dominikanische Republik Einsame Traumstrände in Barahona (31.01.2014) Karibik-Reisen Farbenfrohes Curaçao ist eine Trauminsel (02.01.2014) Jamaika-Reise Auf den Spuren von James Bond (10.09.2013) Kuba Trekking-Tour durch die Sierra Maestra (06.02.2013) Urlaub in der Karibik Reise nach St. Martin (21.12.2012) Kuba fühlen Salsa tanzen auf der Karibikinsel (31.08.2012) Karibik-Urlaub Von New York per Schiff in die Karibik reisen (06.03.2012) Roatan Taucherparadies in der Westkaribik (29.04.2011) Dominikanische Republik Wandern auf den höchsten Gipfeln der Karibik (05.01.2011)
Mehr zu Karibik