Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
Kleinanzeigen Kataloge
Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
 
Emirates

Emirates Skywards bietet noch bis zum 4. Februar 2023 einige Überraschungen für seine Mitglieder

Emirates Airline verlost eine Million Meilen

Emirates feiert 30 Millionen Skywards-Mitglieder und verlost eine Million Meilen.
Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden.

Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Reiserecht Energiezuschläge von Hotels unter Bedingungen erlaubt

Nicht nur Privathaushalte, sondern auch die Tourismusbranche leidet unter den gestiegenen Energiekosten. Viele Hotels erheben deswegen Zuschläge. Wann sind diese zulässig?
Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt.

Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt. Foto: Isaac Buj/EUROPA PRESS/dpa

Serra de Tramuntana in Weiß Bis zu einem Meter Schnee auf Mallorca

Eigentlich ist Mallorca keine typische Destination für den Winterurlaub. Doch derzeit können Besucher durch verschneite Landschaften wandern. Wie lange bleibt das Winterwetter?
Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an.

Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an. Foto: Christina Horsten/dpa

Megaprojekt fertig Neuer Verbindungsbahnhof in New York eröffnet

Der New Yorker Bahnhof Grand Central ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sondern auch berühmt für seine Wandmosaiken. Nun bekam die Station ein neues Verbindungsterminal.
Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs.

Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs. Foto: Bernd März/dpa

Nach Pause Skilifte am Fichtelberg sind erneut gestartet

Die Skisaison am Fichtelberg währte im Dezember dank des Wetters nur kurz. Nun sind die Lifte in Sachsens größtem alpinen Skigebiet wieder in Betrieb.
Emirates

Bis Mitte des Jahres stockt Emirates sein Flugprogramm nach Australien auf

Emirates Australien-Frequenzen werden erhöht

Emirates reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach Australien-Flügen und erhöht seine Frequenzen zu drei Zielen in Down Under.
Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag.

Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Pulvrig, sulzig oder vereist Pistenwissen kompakt: Neun Arten von Schnee

Nasser Schnee ist gleich Sulz? Nicht so ganz. Und was bedeutet eigentlich Bruchharsch? Eine kleine Schneekunde klärt auf.
Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen.

Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen. Foto: Paul Zinken/dpa/dpa-tmn

Tipps vom Reiserechtler Warnstreik am BER: Diese Rechte haben Reisende

Am Flughafen BER geht am Mittwoch nichts - wegen eines Warnstreiks sollen alle Passagierflüge ausfallen. Was bedeutet das für Betroffene?
Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen.

Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Tui-Schätzung Last Minute dürfte im Sommer knapper und teurer werden

Nach drei harten Corona-Jahren blickt die Reisebranche zuversichtlich auf die Sommersaison und rechnet mit einer starken Nachfrage. Wie reagieren die Preise - und welche Rolle spielt der Zeitpunkt der Buchung?
Cyprus Airways

Diese Flugverbindung wird zweimal wöchentlich, jeweils mittwochs und freitags, bedient

Cyprus Airways Neue Flugverbindung nach Larnaka (Zypern) ab Mai 2023

Ab dem 10. Mai 2023 startet Cyprus Airways regelmäßige Flugverbindungen zwischen den Flughäfen Basel-Mulhouse und Larnaka im Südosten Zyperns.

Viele Stammkunden der Lufthansa haben in den vergangenen Tag Post von ihrer Airline erhalten, denn die will ihr Loyalitätsprogramm «Miles & More» kräftig umbauen

Viele Stammkunden der Lufthansa haben in den vergangenen Tag Post von ihrer Airline erhalten, denn die will ihr Loyalitätsprogramm «Miles & More» kräftig umbauen

«Miles & More» Lufthansa ändert Regeln für Vielflieger ab 2021

Mit ausgeklügelten Loyalitätssystemen versuchen auch Airlines, ihre Kunden an sich zu binden. Unter strenger Beobachtung der Vielflieger schraubt nun die Lufthansa an ihrem Programm «Miles & More».

Das «attraktivste und zugleich einfachste Vielfliegerprogramm aller Zeiten» verspricht Marketing-Manager Markus Binkert ab dem Jahresbeginn 2021. Doch die Kundschaft ist skeptisch, denn schließlich ist vielen Vielfliegern das Sammeln von Bonus- und Statusmeilen zur Leidenschaft geworden.

Während die Bonusmeilen wie Geld für Waren und Dienstleistungen eingelöst werden können, bestimmen die Statusmeilen darüber, wie man auf der Flugreise behandelt wird. Nur dieses System soll sich nun ändern. Mit einem Vielfliegerstatus sind verschiedene Vorteile wie der Lounge-Zugang oder bevorzugtes Boarding verbunden. Auch auf Wartelisten rücken Vielflieger schneller nach vorne, werden bei Flugausfällen bevorzugt umgebucht oder bei knappen Umstiegen mit der Limousine zum Flieger gefahren.


Flüge und Gabelflüge ohne Kreditkartengebühren buchen DIE FLUGSUCHE VON REISE-PREISE.de

Wer besonders viel reist, kann bei Lufthansa «Frequent Traveller», «Senator» oder sogar Mitglied des so genannten «Honorary Circle» werden, im Fachjargon ein «Hon». Als solchermaßen geehrter Kunde mit schwarzer Plastikkarte darf man auch die Einrichtungen am Boden nutzen, die Lufthansa für seine First-Class-Gäste in Frankfurt, München, Zürich, Genf, Wien, New York und Tokio vorhält.

Das bestehende System ist allerdings so kompliziert, dass Dienstleister und Internet-Blogger eine Vielzahl von Ratschlägen bereithalten, wie man auf möglichst günstigstem Weg an zusätzliche Meilen kommt. Das Umtauschen von Payback-Punkten und Flüge mit der griechischen Aegan gehören zu den gängigen Verfahren. Vielflieger tauschen sich über die besten Tricks zudem in Foren aus. «Um das aktuelle System zu verstehen, braucht man schon fast einen Doktortitel», sagte Manager Binkert dem «Handelsblatt». Die Gäste hätten ein einfacheres System verlangt.

Die wichtigste Neuerung ab 2021

Aus den Statusmeilen werden Punkte. Ihre Berechnung wird wesentlich vereinfacht, weil nur noch nach Lang- oder Kurzstrecke und der jeweils gebuchten Komfortklasse unterschieden wird. Die Bandbreite reicht von 5 Punkten für einen Economy-Europaflug bis zu 70 Punkten, die es für eine Langstrecke in der First Class gibt. Zwei Hin- und Rückflüge in der Business-Klasse in die USA (je Strecke 50 Punkte) reichen für den Status «Frequent Traveller» (160 Punkte) locker aus. Senator wird man mit 480 Punkten im Jahr, Hon erst mit 1500.

Um den einmal erreichten Status zu halten, muss dieser jährlich mit neuen Punkten bestätigt werden. Weil bislang dafür eine Frist von zwei Jahren galt, ist hier eine Verschärfung geplant. Die notwendigen Status-Punkte müssen zudem künftig mindestens zur Hälfte bei konzerneigenen Airlines wie Lufthansa, Swiss und Austrian erflogen werden. Für den «Hon»-Status werden sogar ausschließlich Punkte der Premium-Airlines verlangt. Flüge bei anderen Partnern der globalen «Star Alliance» zählen beim Hon-Status hingegen nicht mehr. Neu ist hingegen die Möglichkeit, ab bestimmten Punktegrenzen Frequent Traveller oder Senator auf Lebenszeit zu werden.

Die Premium-Gäste sind den Airlines trotz mancher Extrawünsche lieb und teuer. Nach Analysen des Airline-Verbands IATA sind die Ticketpreise in den Premium-Klassen inklusive der Business seit 2011 deutlich weniger unter Druck geraten als die Billig-Tickets. Die Premium-Kunden machen global zwar nur 5,2 Prozent aller Passagiere aus, stehen aber für 30 Prozent der Umsätze. Der Aviation-Berater Gerd Pontius geht davon aus, dass ein First-Passagier den gleichen Profit wie vier Business-Kunden oder 20 Sitze in der Economy bringen kann.

(22.11.2019, dpa)

 
Die Adriaküste bei Brela ist gespickt mit kleinen und größeren Badebuchten

Die Adriaküste bei Brela ist gespickt mit kleinen und größeren Badebuchten

Reisejournalisten empfehlen Traumurlaub: Die besten Urlaubsorte am Mittelmeer

REISE-PREISE.de stellt sechs Perlen des Südens vor und sagt, wo das Mittelmeer von verführerischer Schönheit ist.
- Desktop