Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Bei der Insolvenz-Absicherung des Reiseveranstalters sollten Urlauber beim Sicherungsschein unbedingt auf die Details achten

Foto:

Insolvenz-Absicherung Den Sicherungsschein unter die Lupe nehmen

Pleiten, Pech und Ferien: Wenn ein Reiseveranstalter zahlungsunfähig wird wie erst kürzlich JT-Touristik, dann ist der Urlaub meistens gelaufen.Damit die Sache wenigstens nicht zum finanziellen Desaster wird, schreibt der Gesetzgeber den Reiseunternehmen eine Pleiteversicherung vor. Sie sind verpflichtet, jeder Buchung einen Sicherungsschein beizulegen, der die Kunden im Falle der Insolvenz vor finanziellem Verlust schützt. Dabei schreibt das Gesetz ein einheitliches Formblatt vor. Die Reiseunternehmen schließen entweder bei einer Versicherung eine Police ab oder hinterlegen bei der Bank genü

Verspätet sich ein Zubringerflug, verpasst man unter Umständen den Anschlussflug. Reisenden kann eine Entschädigung zustehen, wenn der Zeitpuffer nicht ausreichend war

Foto:

Reiserecht Beim Umsteigen Zeitpuffer einplanen

Ein Zubringerflug verspätet sich, der Passagier verpasst den Anschlussflug: Ob dem Fluggast in diesem Fall eine Entschädigung zusteht, hängt von vielen Faktoren ab. Das Amtsgericht Hamburg hat in einem Fall entschieden.Es kommt einzig darauf an, ob die Fluggesellschaft durch zumutbare Maßnahmen das Verpassen des Anschlussfliegers hätte verhindern können - auch wenn die Verzögerung des Zubringers unvermeidbar war (Az.: 22a C 59/16). Ein Zeitpuffer am Umsteigeflughafen sei eine solche zumutbare Maßnahme.In dem verhandelten Fall ging es um einen Flug von Hamburg über London nach New York. Die Ums

Auch im Urlaub ist nicht immer alles nur schön. Oft begegnet man in Armut lebenden Menschen

Foto:

Am Bettler vorbeigelaufen Muss ich ein schlechtes Gewissen gehaben?

Herrliche Naturlandschaften bestaunen und fremde Kulturen kennenlernen – doch gerade auf Reisen in ferne Länder begegnen uns häufig auch soziale Gegensätze. Scheinbar unermesslicher Reichtum existiert neben bitterster Armut. Wie können Urlauber angemessen reagieren?Manche Frage traut man kaum zu stellen - nicht einmal dem Partner, und auch nicht einem Arzt oder Anwalt. Das Thema ist unangenehm, der Einblick in die persönlichen Lebensumstände könnte peinlich und tief werden, vielleicht drohen sogar rechtliche Konsequenzen.Bedürftiger Blick, ausgestreckte Hand, womöglich noch ein Kind auf dem Ar

Ein Grund für den Tourismusboom ist die instabile Lage in anderen Reiseländern: Ägypten, Tunesien, Türkei

Foto:

Massentourismus Einwohner beklagen die Touristenströme

In vielen Städten wächst die Abneigung gegenüber Touristen. Die Balearen-Regierung zeigt jetzt, wie ein Modell gegen das Phänomen »Overtourism« aussehen könnte. In der stillen Zeit, wenn die Touristenströme auch auf Mallorca abebben, wird mancher Insulaner nachdenklich. Auch die Inselregierung nutzt die Zeit, um ihre Gedanken zu sortieren. Das Dilemma: Die Insel lebt vom Tourismus. Aber viele Einheimische haben die Nase gestrichen voll von vollen Gassen, vollgekübelten Gehsteigen und überzogenen Mieten.Mallorca ist mit dem Massentourismus groß geworden. Er hat der Insel Wohlstand gebracht. Doc

Das Amtsgericht Hamburg hat ein neues Urteil über die Höhe der Entschädigung bei Flugausfällen von Teilflügen gefällt.

Foto:

Anschlussflug Entschädigung ist für die Gesamtstrecke gültig

Die Höhe der Entschädigung bei einem Flugausfall richtet sich nach der Flugstrecke. Doch welche Distanz darf man zugrunde legen, wenn eine Flugreise aus zwei Flügen besteht, von denen lediglich der zweite annulliert wird?Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hamburg steht dem Urlauber eine Entschädigung für die gesamte Strecke zu, sofern es sich um einheitliche Buchung gehandelt hat (Az.: 32 C 199/16).In dem verhandelten Fall wollten die Kläger von Miami über Manchester nach Hamburg fliegen. Die Flugreise hatten sie bei einem Reiseportal gebucht. Die Maschine von Florida nach Großbritannien war p

Mit Griechenland-Reisen erzielte die Branche zuletzt ein Umsatzplus von 30 Prozent

Foto:

Urlaub trotz Krisen Bundesbürger auch 2018 in Reiselaune

Nachfrageboom nach Urlaub in Griechenland und Erholung Ägyptens: Insgesamt fällt die Bilanz für das vergangene Reisejahr positiv aus. Der Start in die neue Saison weckt Hoffnungen.Die Konjunktur boomt, die Arbeitslosigkeit ist niedrig, den Menschen in Deutschland sitzt das Geld locker – auch für die schönsten Wochen des Jahres. Reisebüros und Veranstalter hoffen auf gute Geschäfte im angelaufenden Tourismusjahr. Kann die Branche nach der Erholung 2017 wieder an Wachstumsraten aus den Boomjahren anknüpfen? Der Start in die neue Saison ist jedenfalls besser ausgefallen als im Vorjahr. So lagen d

Airline-Bordkarten enthalten eine Reihe persönlicher Daten

Foto:

Betrug verhindern Bordkarte nach der Reise vernichten

In falschen Händen können die Informationen auf den Bordkarten gefährlich werden. Stellen Sie also nie ein Foto davon ins Netz. Und werfen Sie nach der Reise auch keine Bordkarte achtlos weg.Wer auf Instagram nach dem Stichwort »Boarding Pass« sucht, der erhält aktuell mehr als 91.000 Treffer gelistet. Vermutlich machen sich die wenigsten User Gedanken über das Thema Sicherheit, wenn sie stolz ihre Reise-Trophäe posten. Aber das ist ein Fehler.Sicherheitsexperten wie der Tscheche Michal Špacek weisen darauf hin, dass der Barcode auf einer Bordkarte verwendet werden kann, um zukünftige Reiseplä

Nach der Pleite ist es für Niki-Kunden wichtig, ihre Rückreise richtig zu organisieren

Foto:

Airline insolvent Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet

Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen?Niki ist pleite, die Flugzeuge bleiben am Boden. Zehntausende Urlauber sitzen fest. Hundertausende haben noch Tickets für die kommenden Wochen und Monate. Was nun? Die wichtigsten Fragen und Antworten für Reisende im Überblick.Wie komme ich bei einer Pauschalreise nach Hause?Hier ist der Reiseveranstalter in der Pflicht. Er muss gestrandete Niki-Kunden zurück nach Deutschlan

Der Schritt von beliebigen Schnappschüssen zu guten Fotos ist gar nicht groß

Foto:

Reisefotografie Fünf simple Tricks für bessere Fotos

Langweilige Fotos trotz wunderbarer Erlebnisse vor Ort? Das muss nicht sein! Mit ein paar ebenso einfachen wie wirkungsvollen Tricks gelingen eindrucksvolle, emotionale, aussagekräftige Urlaubsfotos.»Welche Kamera haben Sie? Macht die gute Bilder?« Jeder Hobby-Fotograf hat diese Frage im Urlaub schon einmal von einem Mitreisenden gehört. Nur die ehrliche Antwort darauf traut sich kaum jemand zu geben: Gute Urlaubsbilder macht nicht die Kamera, sondern der Mensch, der den Auslöser drückt.So manch stolzer Besitzer einer teuren Spiegelreflex-Ausrüstung muss sich beim abendlichen Fotovergleich an

Toogle Right