Mein RP
Beitrag empfehlen
E-Paper Anmeldung
Über 100 Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
2 Erwachsene
erweiterte Suche
Ab 15. Juni soll die 14-tägige Quarantäne in Griechenland nach Ankunft für deutsche Gäste wegfallen

Ab 15. Juni soll die 14-tägige Quarantäne in Griechenland nach Ankunft für deutsche Gäste wegfallen

Die aktuelle Reise-Ampel Viele Länder schalten bereits auf »Grün«

Die Pfingstferien waren noch Urlaub zu Hause vorbehalten, doch danach drängen die anderen Reiseländer auf die Urlaubsbühne. Drei Monate nach dem Stillstand geht es vielerorts wieder los. Grenzen werden geöffnet, Hotels und Strände für den Sommer hergerichtet. Sobald Mitte Juni die weltweite Reisewarnung aus Deutschland fällt, beginnt die Reisesaison. REISE & PREISE gibt einen Überblick der Situation in den wichtigsten Urlaubsländern.

GRÜN: DIESE LÄNDER SIND BEREITS GEÖFFNET:

KROATIEN: OFFEN

Die Hotels sind geöffnet, die Einreisebestimmungen gelockert. Bereits seit 9. Mai dürfen Ausländer ohne Corona-Test und ohne Quarantäne-Auflagen einreisen, wenn sie eine Unterkunft in Kroatien gebucht haben. Auch diese Einschränkung fiel jetzt weg. Für Autourlauber wichtig: Ab 1. Juni wird auch Slowenien die Einreise ohne Corona-Tests und Quarantäne-Auflagen ermöglichen. Um Wartezeiten zu vermeiden, können sich Urlauber ein Formblatt von der Webseite "entercroatia.mup.hr" herunterladen.

NIEDERLANDE: OFFEN

Ein Einreiseverbot für Deutsche in die Niederlande gab es während der gesamten Corona-Krise nicht. Die Grenzen sind offen, Hotels und Bungalowparks haben mit hygienischen Einschränkungen geöffnet, Restaurants und Cafés, Museen und Theater machen am 1. Juni wieder auf. Ab dem 1. Juli sollen auch die Hotelschwimmbäder und die Sanitäranlagen in den Campingplätzen wieder öffnen. Restaurants, Cafés, Strandpavillons und Kneipen dürfen im Juni maximal 30 Gäste bewirten.

SCHWEDEN: OFFEN

Die Grenzen für EU-Bürger sind offen, die Hotels ebenso. Auch Reisen in Schweden sind möglich. Die Regierung in Stockholm hält es nur nicht so mit Verboten, sondern hat auf unverbindliche Empfehlungen gesetzt. Das Hauptproblem für Schweden-Liebhaber ist momentan noch, nach Schweden zu kommen. Flüge gibt es kaum, und bei der Durchreise geben sich die Dänen bisweilen kleinlich. Immerhin gibt es noch die Direktfähren von Kiel, Rostock und Travemünde.

ITALIEN: OFFEN

Hotels öffneten bereits am 25. Mai, Grenzen und Reiseverkehr sind seit 3. Juni offen, damit begann offiziell auch die Touristensaison, in Südtirol ist sie schon länger im Gang. Die Betreiber der Strandbäder müssen pro Sonnenschirm zwölf Quadratmeter Platz bereitstellen und drei Meter Abstand halten. Österreich lässt bis 15. Juni Touristen zum Brenner durch, wenn sie Tirol "ohne Aufenthalt durchqueren und die Ausreise sichergestellt ist". Um zu belegen, dass sie nach Italien wollen, müssten Urlauber an der Grenze eine Hotelbuchung oder ähnliches vorweisen.


GELB: DIESE LÄNDER ÖFFNEN ZWISCHEN 15. JUNI UND 1.JULI

ÖSTERREICH: AB 15. JUNI

Die Landesgrenzen werden am 15. Juni für Touristen geöffnet, bereits ab 29. Mai sind Hotels offen, sogar mit Wellnessabteilungen und Strandbädern. Außerdem herrscht dann auch freie Reisemöglichkeit im Land. In Restaurants wird etwa innerhalb einer Reisegruppe kein Sicherheitsabstand mehr verlangt, Buffets sind mit Teller-Service erlaubt.

SCHWEIZ: AB 15. JUNI

Die Schweiz öffnete in der ersten Maihälfte Geschäfte, Märkte, Museen und Restaurants. Reisen im Land sind ebenfalls wieder möglich. Viele Hotels hatten nie geschlossen. Schweiz-Werber Jörg Krebs: "Wir rechnen damit, dass ab 8. Juni die Hotels allgemein offen sind wie auch unsere Berg- und Ausflugsbahnen."

DÄNEMARK: AB 15. Juni

Ab 15. Juni sind deutsche Urlauber in Dänemark wieder willkommen, erklärte Ministerpräsidentin Mette Frederiksen. Einreisende brauchen allerdings einen gültigen Buchungsbeleg von mindestens sechs Nächten zum Beispiel für ein Ferienhaus. Kopenhagen bleibt für Urlauber vorerst tabu, Tagesausflüge dorthin sind aber möglich. Die genauen Einreisebestimmungen sind hier nachzulesen: https://tyskland.um.dk/de

TÜRKEI: Ab 15. Juni

Flughäfen, Strände und Hotels sind bereits vorbereitet, der innertürkische Tourismus gestartet, Mitte Juni sollen auch wieder internationale Gäste kommen. Nach der Öffnung für internationale Flüge am 10. Juni sollen an den Grenzübergängen, etwa am Flughafen Antalya, Corona-Tests vorgenommen werden. Mit Beginn der Auslandsflüge fallen dann auch die türkischen Quarantänebestimmungen weg. Unklar ist noch, ob die deutsche Reisewarnung und Quarantänevorschrift am 15. Juni ebenfalls fällt.

FRANKREICH: AM 15. Juni

Seit 2. Juni sind Hotels in den "grünen" Zonen wieder geöffnet. Und "grün" ist jetzt praktisch alles außer dem Großraum Paris. Die Grenzen werden am 15. Juni für deutsche Reisende geöffnet. In den grünen Zonen gilt: Eröffnung von Cafés, Restaurants und Bars mit maximal 10 Personen pro Tisch. Eröffnung von Hotels, Campingplätzen und Feriendörfern. Auch Theater, Freizeitparks, Museen und Schwimmbäder dürfen wieder öffnen.

TUNESIEN: am 27. Juni

Als erstes nordafrikanisches Urlaubsland öffnet Tunesien seine Grenzen Ende Juni. Das Land sei bereit, Gäste in aller Sicherheit zu empfangen, teilte das tunesische Fremdenverkehrsamt mit. Die Regierung in Tunis hat die Öffnung sämtlicher Grenzen ab dem 27. Juni in Aussicht gestellt.

SPANIEN: AB 1. JULI

Der spanische Regierungschef Pedro Sánchez will die Grenzen für ausländische Touristen ab dem 1. Juli wieder öffnen. Bereits zum 21. Juni wird die Quarantäne-Pflicht bei Einreise aufgehoben. Im Rahmen eines Pilotprojekts dürfen die Kanaren und Balearen bereits ab 15. Juni einige tausend deutsche Urlauber empfangen. Für sie soll auch die Quarantäne nicht gelten.

GRIECHENLAND: AB 1. JULI

Ab 15. Juni soll die 14-tägige Quarantäne nach Ankunft für deutsche Gäste wegfallen. Strände und Sehenswürdigkeiten sind wieder geöffnet, Fähren und Flugzeuge zu den Inseln nehmen seit 25. Mai wieder Touristen mit. Flüge aus dem Ausland nach Athen und Thessaloniki starten am 15. Juni wieder, zu den Inseln am 1 Juli. Hotels und Ferienwohnungen machen erst Ende Juni wieder auf. Am 1. Juli soll die Saison für ausländische Touristen offiziell starten. Sonnenliegen am Strand wie am Pool müssen mindestens drei Meter Abstand haben.


ROT: DIESE LÄNDER HABEN NOCH KEINEN TERMIN FÜR DEN NEUSTART

NORWEGEN:

Die norwegische Regierung hat mitgeteilt, dass das aktuelle

Einreiseverbot bis mindestens 20. August bestehen bleibt. Bis zum 20. Juli will man sich in Oslo jedoch ansehen, ob man die Grenzen für Reisende aus "einzelnen anderen naheliegenden europäischen Ländern" öffnen könnte. Ob das auch für deutsche Urlauber gelten wirdl, ist unklar.

ÄGYPTEN:

In den Ferienorten wie Hurghada und Scharm el Scheich geht es nur langsam wieder los. Die Hotels dürfen vorläufig nur einheimische Urlauber aufnehmen, ab 1. Juni bei 50 Prozent Belegung. Für Urlauber aus dem Ausland sind die Grenzen aber nach wie vor dicht.

USA:

Ein Ende des Einreisestopps für die USA ist nicht in Sicht. "Wir haben noch keinen Zeitplan dafür", erklärte eine Regiserungssprecherin. Die Reisebeschränkungen hätten "Leben gerettet" und deshalb auch noch Bestand. In den USA sind bislang rund 1,5 Millionen Menschen an Covid-19 erkrankt sind und mehr als 100000 starben.

(09.06.2020, srt)