Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel
In weitere thailändische Regionen ist die Einreise nun wieder ohne Quarantäne möglich - zumindest für Urlauber, die vollständig geimpft oder von Corona genesen sind.

In weitere thailändische Regionen ist die Einreise nun wieder ohne Quarantäne möglich - zumindest für Urlauber, die vollständig geimpft oder von Corona genesen sind. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Nachfrage steigt So buchen Sie günstiger ein Business-Class-Ticket

Komfortabel in der Business Class fliegen und trotzdem wenig zahlen? Ja, das geht. Eine Reiseexpertin gibt Tipps, wie es gelingen kann.

Mehr Platz und Komfort - das wünschen sich laut einer Umfrage viele Fluggäste. Vor allem Flüge in der Business Class haben es Reisenden aus Deutschland angetan. Diese seien bereit, mehr Geld für ein Flugticket auszugeben als noch vor der Corona-Pandemie, hat das Unternehmen ermittelt.

Dabei muss das Reisen in der zweithöchsten Beförderungsklasse nach der First Class gar nicht teuer sein. Fünf Tipps, wie es gelingen kann, bei der Buchung zu sparen:

1. Um die besten Angebote zu finden, ist es sinnvoll, bei der Wahl des Abflugdatums und -flughafens zeitlich flexibel zu sein. Wer auf Portalen sogenannte Preiswecker einrichtet, wird rechtzeitig über fallende Preise oder besondere Rabatte informiert.


 TIPP:  Der Komfort in der Business- und First Class


2. Auch Billigfluglinien sollte man in die Suche einschließen - dort ist die Business Class oft das, was die sogenannten Full-Service-Fluggesellschaften als «Premium Economy» bezeichnen. Die Tickets sind entsprechend oft günstiger als bei den großen Airlines.

3. Eventuell lohnt es sich, an Online-Auktionen von Fluggesellschaften teilzunehmen und ein Angebot für ein Upgrade abzugeben. Eine Garantie für eine Aufwertung ist das zwar nicht, aber mit etwas Glück gibt es doch günstige Tickets für die Business Class.

4. Ein kostenloses Upgrade ist natürlich noch reizvoller. Das kommt vor allem für Vielflieger infrage: Sie sammeln bei den Airlines Punkte und können diese für Upgrades einlösen. Der Aufstieg in eine höhere Klasse ist dann aufpreisfrei möglich. Auch Meilen-Kreditkarten der Airlines können sich in diesem Zusammenhang lohnen.

5. Interessenten sollten regelmäßig nach Sonderangeboten Ausschau halten. Ein Tipp dabei ist, die Newsletter der Fluggesellschaften zu abonnieren, um keine Aktionen und Flüge zu Sondertarifen, etwa für Frühbucher, zu verpassen. Solche Angebote erhalten Abonnenten und Stammkunden der Fluggesellschaften in der Regel zuerst.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Reisenews »
In Südfrankreich werden Badegäste derzeit von aggressiven Drückerfischen attackiert.

In Südfrankreich werden Badegäste derzeit von aggressiven Drückerfischen attackiert. Foto: Clara Margais/dpa/Symbolbild

Wegen Wassertemperatur Beißende Fische schrecken Schwimmer in Südfrankreich auf

Strandbesucher in Südfrankreich machen derzeit oft eine unangenehme Begegnung mit bissigen Fischen. Wie ein französische TV-Sender berichtet, sind allein am Montag 40 Badegäste attackiert worden. Was steckt dahinter?