Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
Kleinanzeigen Kataloge
Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
 
Emirates

Emirates Skywards bietet noch bis zum 4. Februar 2023 einige Überraschungen für seine Mitglieder

Emirates Airline verlost eine Million Meilen

Emirates feiert 30 Millionen Skywards-Mitglieder und verlost eine Million Meilen.
Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden.

Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Reiserecht Energiezuschläge von Hotels unter Bedingungen erlaubt

Nicht nur Privathaushalte, sondern auch die Tourismusbranche leidet unter den gestiegenen Energiekosten. Viele Hotels erheben deswegen Zuschläge. Wann sind diese zulässig?
Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt.

Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt. Foto: Isaac Buj/EUROPA PRESS/dpa

Serra de Tramuntana in Weiß Bis zu einem Meter Schnee auf Mallorca

Eigentlich ist Mallorca keine typische Destination für den Winterurlaub. Doch derzeit können Besucher durch verschneite Landschaften wandern. Wie lange bleibt das Winterwetter?
Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an.

Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an. Foto: Christina Horsten/dpa

Megaprojekt fertig Neuer Verbindungsbahnhof in New York eröffnet

Der New Yorker Bahnhof Grand Central ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sondern auch berühmt für seine Wandmosaiken. Nun bekam die Station ein neues Verbindungsterminal.
Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs.

Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs. Foto: Bernd März/dpa

Nach Pause Skilifte am Fichtelberg sind erneut gestartet

Die Skisaison am Fichtelberg währte im Dezember dank des Wetters nur kurz. Nun sind die Lifte in Sachsens größtem alpinen Skigebiet wieder in Betrieb.
Emirates

Bis Mitte des Jahres stockt Emirates sein Flugprogramm nach Australien auf

Emirates Australien-Frequenzen werden erhöht

Emirates reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach Australien-Flügen und erhöht seine Frequenzen zu drei Zielen in Down Under.
Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag.

Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Pulvrig, sulzig oder vereist Pistenwissen kompakt: Neun Arten von Schnee

Nasser Schnee ist gleich Sulz? Nicht so ganz. Und was bedeutet eigentlich Bruchharsch? Eine kleine Schneekunde klärt auf.
Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen.

Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen. Foto: Paul Zinken/dpa/dpa-tmn

Tipps vom Reiserechtler Warnstreik am BER: Diese Rechte haben Reisende

Am Flughafen BER geht am Mittwoch nichts - wegen eines Warnstreiks sollen alle Passagierflüge ausfallen. Was bedeutet das für Betroffene?
Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen.

Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Tui-Schätzung Last Minute dürfte im Sommer knapper und teurer werden

Nach drei harten Corona-Jahren blickt die Reisebranche zuversichtlich auf die Sommersaison und rechnet mit einer starken Nachfrage. Wie reagieren die Preise - und welche Rolle spielt der Zeitpunkt der Buchung?
Cyprus Airways

Diese Flugverbindung wird zweimal wöchentlich, jeweils mittwochs und freitags, bedient

Cyprus Airways Neue Flugverbindung nach Larnaka (Zypern) ab Mai 2023

Ab dem 10. Mai 2023 startet Cyprus Airways regelmäßige Flugverbindungen zwischen den Flughäfen Basel-Mulhouse und Larnaka im Südosten Zyperns.

Die Vías Verdes verlaufen auf stillgelegten Bahntrassen. Insgesamt 127 solche Strecken gibt es spanienweit. Die Gesamtlänge dieser «Grünen Wege»: fast 2500 Kilometer.

Die Vías Verdes verlaufen auf stillgelegten Bahntrassen. Insgesamt 127 solche Strecken gibt es spanienweit. Die Gesamtlänge dieser «Grünen Wege»: fast 2500 Kilometer. Foto: Departament de Presidència de la Generalitat de Catalunya/dpa-tmn

«Vías Verdes» Katalonien: Genussradeln zwischen Vulkanen und Mittelmeer

Wo einst Dampfloks schnauften, verlaufen heute Spaniens «grüne» Radwege. Einer der schönsten führt durch das idyllische Hinterland Kataloniens bis zu den Stränden der Costa Brava.

Wer bizarre Lava-Landschaften wie auf Lanzarote erwartet, dürfte im Vulkan-Naturpark La Garrotxa enttäuscht werden. Zu lange ist es her, dass die kleinen Vulkane hier im Hinterland Kataloniens im äußersten Nordosten Spaniens Feuer spien.

Wiesen und Wälder haben die Vulkane längst mit ihrem grünen Mantel überzogen. Mitten in dieser Hügellandschaft liegt das malerische Dorf Santa Pau. Alte Steinhäuser und verwinkelte Gassen prägen die verschlafene Ortschaft. Es riecht nach Feuerholz.

Hier in der Garrotxa beginnt die Ruta del Carrilet. Sie verläuft von den Vorpyrenäen durch Katalonien bis zur Mittelmeerküste der Costa Brava und ist eine von 127 «Vías Verdes» in Spanien. Wo einst Dampfloks schnauften, verlaufen heute diese «Grünen Wege».

Es handelt sich um stillgelegte Bahntrassen, die zu Wander- und Fahrradrouten in fast unberührter Natur und fernab des Autoverkehrs gemacht wurden. Da die Zugstrecken kaum Steigung haben durften, sind die Wege für Radtouren, Genussradler, aber auch für Rollstuhlfahrer und Wanderausflüge mit Kindern optimal.

Die ehemaligen Bahnhofsstationen am Wegesrand wurden häufig in kleine charmante Hotels, Restaurants, Cafés oder Museen umgewandelt. Fast 2500 Kilometer dieser «Grünen Wege» gibt es heute in Spanien.

Vulkanische Küche auf dem Tisch

Über dem mittelalterlichen Ortskern von Santa Pau thront das Castell, die im 14. Jahrhundert erbaute Burg der Barone von Santa Pau. Die sehenswerte Kirche Santa María stammt aus dem 15. Jahrhundert.

«Unser Dorf ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein guter Startpunkt für Wander- und Fahrradrouten in den Naturpark und zu den verschiedenen Vulkanen», sagt Jesús Pont. An der Placeta dels Balls gegenüber der Burg unterhalten Jesús und seine Frau das Gasthaus Cal Sastre. Es wurde von seinen Großeltern eröffnet.

Die Tische unter den alten Steinbogengängen sind alle belegt. Jesús' Gäste kommen teils extra die 120 Kilometer aus Barcelona, um hier seine berühmte «vulkanische Küche» zu probieren.

Eine Stärkung, die schwer im Magen liegt

Die Spezialität des Hauses: Fesols de Santa Pau. Die kleinen weißen Bohnen haben eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Jesús bereitet sie als Salat mit Stockfisch und Tomaten nach dem Rezept seiner Großmutter Ramona zu.

«Die Bohnen wachsen nur hier und haben wie andere unserer vulkanischen Produkte, wie Kartoffeln oder Pilze, aufgrund der Erde, des Wassers und des Mikroklimas einen ganz besonderen Geschmack», versichert Jesús, der sein Gemüse selber anbaut.

Nach dem Bohnen-Salat gibt es Cannelloni mit einer Béchamelsoße aus frischen Pilzen, Trüffeln und der katalanischen Butifarra-Bratwurst. «Die perfekte Stärkung für Deine Tour», meint Jesús.

Leider hat er Unrecht. Das «Vulkan-Menü» war zwar köstlich, liegt beim Radeln auf dem Weg nach Olot aber auch schwer im Magen. Es geht bergauf und bergab.

Auf den Spuren der Vulkane

38 Vulkane prägen die malerische Hügellandschaft der Garrotxa. Ein alter Steinbruch lässt tief in den Vulkan Croscat hineinschauen und macht die verschiedenen Lavaschichten sichtbar, die in Schwarz, Rot und Braun schimmern.

Am Santa Margarida Vulkan müssen die Fahrräder unten abgestellt werden. Ein kurzer Wanderweg führt durch Eichen- und Kastanienwälder hinauf zum Kraterrand. Im kreisrunden Vulkankrater steht eine kleine romanische Kapelle.

Die Sonne brennt. Um so willkommener ist der Schatten der Bäume auf dem Weg nach Olot durch den märchenhaften Buchenwald La Fageda d'en Jordà. Hundert Meter über Olot bietet der Montsacopa-Vulkan mit zwei alten Wachtürmen einen herrlichen Blick auf die Altstadt mit ihren imposanten Bürgerhäusern.

Von Olot in die katalanische Schweiz

Olot ist der eigentliche Startpunkt der Ruta del Carrilet. Von ihr führt sie in einem ersten Abschnitt bis Girona und von dort in einem zweiten Teil bis Sant Feliu de Guíxols an der Costa Brava. Insgesamt sind das rund 95 Kilometer Strecke.

Zunächst geht es von Olot aus durch das grüne Tal des Vall d'en Bas, das auch als die «katalanische Schweiz» bekannt ist. Die Strecke geht über Bahnbrücken und durch enge Schluchten, die für die Dampfloks früher in den Stein geschlagen wurden.

Käse und Whisky für die Rad-Touristen

Am Wegrand bei Sant Esteve d'en Bas weist das Schild «La Xiquella» auf eine kleine Käserei hin. Oriol Rizo stellt hier auf traditionelle Weise Kuh- und Schafsmilch her. Seine Käsesorten aus Rohmilch haben zahlreiche Preise gewonnen. Sie schmecken mal nach Haselnüssen, mal nach Mandeln, mal nach Kräutern. Einige sind scharf-würzig, andere mild-cremig. Jedenfalls: Perfekter Proviant für die Tour.

Wenige Kilometer weiter kann man Oriols Käse bei Roy Lawson und Goretti Raurell auf eine wirklich originelle und interessante Weise genießen. Roy ist Schotte und bietet in seinem Gasthaus direkt an der Ruta del Carrilet Käse-Proben mit Whisky-Verkostung an. Starke Kontraste mit intensiven Geschmackskombinationen ergibt das.

Ihr Gasthaus «La Rectoria de Sant Miquel de Pineda» ist umgeben von Obstbäumen und auf Fahrrad-Touristen spezialisiert. Es handelt sich um ein ehemaliges Pfarrhaus. Direkt daneben steht die romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

Picknick am Wasserfall

Wieder nur wenige Kilometer später erreicht man über eine alte Steinbrücke das Städtchen Sant Feliu de Pallerols. Es liegt idyllisch am Fluss Brugent. Auf dem Wochenmarkt bieten Bauern aus der Umgebung Käse, Brot, Wurst, Obst und Gemüse an. Es lohnt sich, hier Proviant für den Weg einzukaufen. Denn auf der weiteren Strecke nach Girona laden traumhaft gelegene Wasserfälle und Badestellen zum Picknick ein, etwa Gorg de Can Poetí oder Gorga de Santa Margarida.

Der Weg führt jetzt durch verlassene Wälder und verträumte Dörfer. Orte wie Amer, in die sich nur selten Touristen verirren. Kurz vor der Provinzhauptstadt Girona machen die Steineichenwälder nach und nach Gemüseplantagen und Schrebergärten Platz.

Girona, ein Juwel

Girona ist zweifelsohne eine der schönsten Städte Kataloniens und blickt auf eine Vergangenheit zurück, die bis ins 1. Jahrhundert und die Römer reicht. Arabische Bäder, das jüdische Viertel, die Plätze mit Steinbrunnen, die historische Stadtmauer. Girona ist ein Juwel.

Nicht ohne Grund dient die Stadt immer wieder als Filmset. Tom Tykwer ließ Girona in «Das Parfum» zum mittelalterlichen Paris werden. Auch zahlreiche Szenen von «Game of Thrones» wurden hier verfilmt. So zum Beispiel vor den 90 Stufen, die man erklimmen muss, um auf den Vorplatz der Santa María Kathedrale zu gelangen.

Von Girona startet die zweite Etappe der Ruta del Carrilet. Vorbei an Getreidefeldern und über Bahnbrücken geht es entlang des Flusses Ter weiter Richtung Mittelmeer.

Abstecher zu den Thermalbädern

Kurz nach Cassà de la Selva mit seinen modernistischen Häusern lohnt es sich, auf die «Termal»-Fahrradroute abzubiegen, ebenfalls eine Vía Verdes. Diese führt auf rund 15 Kilometern nach Caldes de Malavella. Dort ist der perfekte Ort, um die vom Radfahren erschöpften Beine etwas zu entspannen.

Hier sprudelt das natriumreiche Wasser schon seit Jahrtausenden sechzig Grad heiß aus dem Boden. Das wussten schon die Römer, wie die römischen Thermalbäder von Puig de Sant Grau zeigen.

Caldes de Malavella mit seinen herrschaftlichen Häusern und der Burg lädt zum Verweilen ein. Hotel-Kurbäder wie das Balenari Prats und das Balenari Vichy Catalán haben den Ort mit ihren Thermalbädern reich gemacht. Vichy Catalán produziert zudem eines der bekanntesten Mineralwasser Spaniens.

Hinab zum Meer

Die Strände der Costa Brava sind nun nicht mehr weit. Zwischen Kiefernwäldern und Getreidefeldern ist bereits von weitem auf einer Anhöhe Llagostera zu sehen. Von den Überresten der mittelalterlichen Burg kann man bis zum Gebirgsmassiv Les Gavarres schauen.

Jetzt geht es stetig bergab Richtung Mittelmeer. Sant Feliu de Guíxols liegt idyllisch zwischen Hügeln. Der Küstenort mit seinem imposanten romanischen Kloster blickt auf eine lange Fischertradition zurück. Im Hafen schaukeln die Boote im Wasser.

Silber glitzert die Sonne im Mittelmeer. In den Strandrestaurants duftet es herrlich nach frischem Fisch. Doch erst einmal das Fahrrad abstellen, die Badehose anziehen und rein ins erfrischende Nass.

Ruta del Carrilet in Katalonien

  • Anreise: Mit dem Flieger nach Barcelona oder Girona. Von hier aus mit dem Zug oder dem Bus weiter nach Santa Pau oder Olot.
  • Einreise: Personen ab zwölf Jahre, die aus Deutschland einreisen, brauchen einen aktuellen negativen Test oder müssen einen gültigen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen können.

Wer nach Spanien fliegt, muss gegebenenfalls vorher ein Formular zur «Gesundheitskontrolle» ausfüllen und bei Einreise vorzeigen - auf dem Smartphone oder ausgedruckt. Genaue Informationen zur Einreise gibt es auf dem Portal «Spain Travel Health». (Stand: 18. Mai 2022)

  • Fahrrad-Touren: Auf der Seite der Stiftung der spanischen Eisenbahngesellschaft, welche die «Grünen Wege» unterhält, finden Sie Informationen zu den verschiedenen Routen, Unterkunftsmöglichkeiten und zum Fahrrad-Verleih in Katalonien: www.viesverdes.cat. Andere «Grüne Wege» in Spanien unter www.viasverdes.com
  • Beste Reisezeit: Mitte April bis Ende Juni sowie September und Oktober.
  • Infos: Katalanisches Fremdenverkehrsamt, Palmengartenstr. 6, 60325 Frankfurt (Tel: +49 69 7422 4873, E-Mail: info.act.de@gencat.cat; Website: www.katalonien-tourismus.de)
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
lhp Sommer Urlaub: Frühbucherrabatte und günstige Preise

Sommer Urlaub: Frühbucherrabatte und günstige Preise

Foto: ...

SOMMER URLAUB Frühbucherrabatte und günstige Preise

Mit einem Reihe von Preis-Specials versuchen die Reiseveranstalter die Lust auf eine Sommerreise bei ihren Kunden wieder zu wecken. Dafür wurden die Fristen für Frühbucherangebote und Aktionspreisen verlängert. REISE & PREISE sagt Ihnen, wo Sie jetzt bei der Reise-Buchung sparen können.

Das aktuellste Angebot richtet sich an Familien
Für die Schulferienzeit zwischen dem 1. Juli bis zum 31. August bietet Neckermann in über 50 Hotels »besonders attraktive Familien-Angebote, die alle familiengeeignete Zimmer und ein umfangreiches Kinderprogramm umfassen«, so der Traditionsveranstalter. In
Side an der Türkischen Riviera kosten im Family Club Dosi Resort (4 Sterne) zwei Wochen für zwei Erwachsene und zwei Kinder von zwei bis 14 Jahren mit All-inclusive-Verpflegung, Flug und Transfer insgesamt 2.798 Euro.

Frühbucherrabatte auch für Spätbucher
Ein weiteres Preis-Special bei Neckermann und bei dem Schwesterunternehmen Thomas-Cook-Reisen, dem Reiseveranstalter für gehobene Ferien, sind Frühbucherrabatte auch für Spätbucher. Das gilt bei beiden Anbietern für alle Buchungen bis zum 31. März. Ursprünglich sollten die Preisvorteile bis zu 30 Prozent nur bis Mitte Februar gewährt werden. Nachdem aber zahlreiche Hotels und auch Fluggesellschaften ihre Preise herabgesetzt haben, könne man die Preisvorteile länger anbieten, begründet der Oberurseler Veranstalter die Verlängerung des Preis-Specials.

Kinderfestpreise bis 30. April sichern
Noch einen Monat drauf legt TUI. Der »XXL Bonus für Erwachsene« und die »XXS Kinderfestpreise« gelten nun bis zum 30. April, acht Wochen länger als geplant. Der Bonus gilt für 200 Hotels auf der Mittelstrecke und für rund 20 Fernreise-Hotels. Bis zu 180 Euro Ersparnis pro Person sowie 50.000 Plätze für Kinder mit Festpreisen ab 99 verspricht Deutschlands größter Veranstalter.


SOMMER URLAUB: Frühbucherrabatte und günstige Preise

Frühbucherpreise: Pauschalreisen um bis zu 160 Euro günstiger

Pauschalreisen um bis zu 160 Euro günstiger

Noch einen Schritt weiter geht 1-2-Fly, der Billigveranstalter der TUI. Zusätzlich zu den verlängerten Frühbucherpreisen, für Autoziele bis 31. März und für Fernreisen bis 30. April, reduziert 1-2-Fly ausgewählte Pauschalreisen um bis zu 160 Euro pro Person. Angeboten werden zehn Hotels der Drei- bis Vier-Sterne-Kategorie in Bulgarien, Tunesien, der Türkei und auf Mallorca, Kreta, Rhodos, Teneriffa und Fuerteventura. Das Hotel S'Oliveira auf Mallorca ist so bereits ab 299 Euro pro Woche inklusive Flug, Halbpension und Vier-Sterne-Komfort buchbar.

Auch Berge & Meer präsentiert neu ein 299-Euro-Angebot für eine Woche Mallorca. Und sieben Nächte in einer Ferienwohnung auf Sardinien sind bei dem Direktvermarkter ab 69 Euro pro Person zu haben. Zusätzlich bietet Berge & Meer eine Preisgarantie: Werden Reisen nach der Buchung günstiger, erstattet Berge & Meer die Differenz »unbürokratisch und sofort«.

Auch Helios Reisen, Spezialist für Ägypten, hat bei seinen Partnern vor Ort nachverhandelt. Studienreisen sind bei einer Unterkunft im Doppelzimmer bis zu 300 Euro günstiger, bei der Buchung eines Einzelzimmers sind sogar bis zu 500 Euro Ersparnis möglich. Der größte Teil der Rabatte beträgt 120, 150 oder 160 Euro pro Person im Doppelzimmer und 150, 220 oder 260 Euro im Einzelzimmer. Den Nachlass gibt es vorerst für Buchungen bis Ende April.

Zurückhaltend ist noch FTI. Der Münchner Reiseveranstalter verlängert seinen Superfrühbucherrabatt nur bis Ende Februar. Allerdings gelten bei FTI die »normalen« Frühbucherpreise für 948 Hotels von vornherein mindestens bis zum 31. März, bei zahlreichen Angeboten sogar bis zum 30. April.

Eltern werden sich über die neuen Preisteile von RUF Jugendreisen freuen. Der große Anbieter von betreuten Ferienreisen für Kinder und Jugendliche hat die Preise für Jugendcamps und -hotels bei der Hälfte des Angebots reduziert. Und Reisen nach Spanien und Kroatien, so RUF, sind durch den nun bis zum 17. April gültigen Frühbucherrabatt bis zu knapp einem Viertel günstiger. Acht Tage Fun im spanischen Badeort Malgrat de Mar an der Costa Brava können junge Leute im Komfortzelt nun schon ab 249 Euro genießen, inklusive Busanreise, Vollverpflegung, Aktivprogramm und Tagesausflug in die lebhafte katalanische Hauptstadt Kataloniens.

(von Rainer Krause, Febr. 2009)

lhp
lhp

Test: Urlaub 2012 Individuell gebuchte Reisen oft günstiger als Pauschalreise

Individuell gebuchte Reisen in klassische Pauschalreise-Destinationen rund um das Mittelmeer und auf die Kanaren sind oft günstiger als Katalogangebote der Reiseveranstalter. Das ergab ein Test in der aktuellen Jubiläumsausgabe von REISE & PREISE, die seit dieser Woche am Kiosk erhältlich ist. Die Redaktion hatte die Preise für zweiwöchige Pauschalangebote in 12 beliebig ausgewählten Urlaubsregionen in sechs Ländern (Spanien, Italien, Griechenland, Türkei, Portugal, Kroatien) ermittelt und zeitgleich identische Reiseleistungen (Flug, Hotel und Transfer) im Internet einzeln gebucht. In neun der zwölf Fälle war die selbst zusammen gestellte Reise unterm Strich günstiger als das Veranstalterangebot. Die Ersparnis lag zwischen 32 und 339 Euro. Nur drei Mal hatte die Pauschalreise die Nase vorn, hier war die selbst gebuchte Reise um bis zu € 45 teurer. Die REISE & PREISE-Redaktion zieht dennoch eine gemischte Bilanz, denn die individuell gebuchte Reise kann nur dann ihre Trümpfe bei frühzeitiger Buchung ausspielen, weil die Flugpreise i.d.R. steigen, je näher der Abflug rückt. Zu Komplikationen kann es im Stornofall führen, weil sich Selbstbucher dann mit mehreren Parteien auseinandersetzen müssten (Airline, Hotel, Portalbetreiber). Eine Reiserücktrittsversicherung sollte in jedem Fall bestehen.

(06.01.12, rp)

lhp
lhp

Finanzkrise Die Reiselust der Deutschen ist ungetrübt

Krise hin oder her: Die Reiselust der Deutschen ist ungetrübt. Jeder vierte will sogar noch häufiger wegfahren als im vergangenen Jahr. Reizvoll ist aber nicht nur das Ausland.
Die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) erwartet nach dem Rekordjahr 2011 in diesem Jahr weitere Zuwächse. Das geht aus der neuesten Reiseanalyse hervor, die ihr Autor Prof. Martin Lohmann am Freitag auf der Reisemesse CMT in Stuttgart vorstellte. 24 Prozent der Deutschen wollen 2012 mehr verreisen als im Vorjahr, nur 16 Prozent weniger.
Bereits vier von fünf Bundesbürgern haben sich demnach mit der Planung ihres Urlaubs beschäftigt. Auch die Euro-Krise halte sie nicht vom Reisen ab. Es sei erneut ein sehr gutes Reisejahr zu erwarten. Weiterhin bleiben laut der FUR-Analyse vor allem Reisen innerhalb Deutschlands beliebt. 30 Prozent der Bundesbürger planen einen Inlandsurlaub. Auf den weiteren Plätzen der beliebtesten Reiseziele folgen Spanien, Italien, die Türkei und Österreich.
Weltweit erwartet die Welttourismusorganisation UNWTO für 2012 eine Steigerung bei den internationalen Ankünften um 3,5 Prozent. Erstmals wären das trotz aller wirtschaftlichen Risiken deutlich mehr als eine Milliarde Reisen. Im zurückliegenden Jahr gab es laut FUR beim Tourismus in Deutschland ein Übernachtungsplus von 4 Prozent. Vor allem ausländische Touristen hätten zu diesem Wachstum beigetragen. Die FUR rechnet im Gesamtjahr 2011 innerhalb von Deutschland mit 70 Millionen Urlaubsreisen. Dabei sind Kurz- und Geschäftsreisen noch nicht berücksichtigt.

(17.01.12, dpa/tmn)

lhp
lhp

Die Bergwälder im Baskenland haben etwas Mystisches an sich. Foto: Manuel Meyer/dpa-tmn

Spirituelle Reise Der spanische Ignatiusweg: Wo Pilger noch einsam wandern

Wie der Jakobsweg vor 50 Jahren ist der Camino Ingaciano. Das sagt ein Baske, der den Weg kennt wie kaum ein anderer. Auf den Spuren des Heiligen Ignatius warten Stille, Leiden - aber auch Genuss.
lhp
lhp

Türkei FTI startet mit Reisen nach Nordzypern


FTI bietet im kommenden Sommer erstmals Reisen nach Nordzypern an.

lhp
lhp Während des Abendessens geht über dem Meer die Sonne unter.

Während des Abendessens geht über dem Meer die Sonne unter. Foto: Manuel Meyer/dpa-tmn

Costa Verde Express Im Schlemmerzug durch Spaniens grünen Norden

Die Renfe-Königszüge sind Spaniens Antwort auf den Orientexpress. Unser Autor ist im Costa Verde Express von Santiago de Compostela nach Bilbao gefahren. Eine entschleunigte Reise mit Gourmetfaktor.
lhp
Es ist immer etwas Besonderes, einen Elefanten in Freiheit zu beobachten

Es ist immer etwas Besonderes, einen Elefanten in Freiheit zu beobachten

Reise-Planung Südafrika Im Kruger-Nationalpark ist was los im Busch

Eine faszinierende Tierwelt inmitten wildschöner Landschaften: Der Kruger-Nationalpark ist größer als so manches deutsche Bundesland. Das beliebteste Naturschutzgebiet Südafrikas bietet Safari-Abenteuer für jedes Budget.
- Desktop