fbpx
Mein RP
Beitrag empfehlen
E-Paper Anmeldung
Über 100 Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
2 Erwachsene
erweiterte Suche
Mallorca ist ein perfektes Segelrevier für Anfänger

Mallorca ist ein perfektes Segelrevier für Anfänger

Spanien-Urlaub Mallorca ohne Ballermann - die wirklichen Schätze der Insel

Ballermann, die Schinkenstraße und Alkohol bis zum Abwinken: Das ist das typische Klischee eines Urlaubs auf der Baleareninsel Mallorca.

Es ist keine Frage, dass man auf der Insel im Mittelmeer sehr gut feiern kann, aber das Eiland hat noch viele weitere Facetten. Mit seinen mehr als 550 Kilometern Küste kann man die wunderschöne Natur am besten bei einem Yachtcharter auf Mallorca erkunden: Es werden einige tolle Segelreviere geboten! Mit seinen langen, weißen Sandstränden, den geheimnisvollen Buchten, schroffen Klippen und dem hocherhobenen Tramuntana-Gebirge direkt am Meer beeindruckt die Küste Mallorcas jeden Segler! Wir von GlobeSailor, Europas führender Yachtcharter- und Kreuzfahrtagentur, möchten Ihnen im Folgenden die wahren Schätze der Insel vorstellen.

Die Segelkonditionen auf der Baleareninsel

Generell können Sie das ganze Jahr über ein Boot auf Mallorca mieten, die Bedingungen sind auch im Winter mild. Falls Sie aber wärmeres Badewetter bevorzugen, empfehlen wir Ihnen einen Yachtcharter auf Mallorca zwischen April und Oktober. Die Balearen bieten ein typisches Mittelmeerklima mit heißen und trockenen Sommern sowie kühleren, feuchten Wintern. Die wärmsten Monate sind Juli und August.

Der Wind baut sich auf Mallorca über den Vormittag bis zu 2-3 Beaufort auf und erreicht zum Nachmittag eine konstante Stärke von ca. 4 Beaufort. Zum Abend hin flacht der Wind wieder ab. Beachten Sie bei Ihrem Bootscharter in Mallorca die Bedeutung des Mistrals und des Sciroccos. Der Mistral kann sehr schnell entstehen, von Norden kann der Wind oft bis zu 50 Knoten erreichen. Er lässt sich leider erst sehr kurzfristig vorhersagen, achten Sie also regelmäßig auf den Windbericht, wenn Sie in Mallorca eine Yacht chartern. Der Scirocco hingegen kann ganzjährig auftreten und sichtbehindernd wirken, da er oft Sandstaub aus Afrika mit sich trägt.

Mallorca ist ein perfektes Segelrevier für Anfänger, da die Insel über kurze Wege zwischen den möglichen Landgängen verfügt und durch 46 Häfen und viele kleine Ankerbuchten eine exzellente Segelinfrastruktur vorweisen kann. Lediglich im Norden der Insel gibt es nur einen Hafen, den Sie mit Ihrer Charteryacht ansteuern können, der Port de Sóller. Ansonsten können Sie genügend Zwischenstopps an Häfen und Buchten bei Ihrem Yachtcharter in Mallorca einlegen und die pittoreske Natur genießen. Die meisten Vercharterer haben Ihren Stützpunkt in der Hauptstadt Palma de Mallorca, daher werden Sie Ihren Törn höchstwahrscheinlich von dort aus starten.

Einmal rund um die Insel – Was sind die Must-Sees?

Die Balearische Insel hat zahlreiche unentdeckte Seiten und geheimnisvolle Buchten, die Sie am besten bei einem Törn um die Insel erkunden. Somit können Sie flexibel überall einen Landgang einlegen, wo es Ihnen beliebt und die natürliche Seite der Insel genießen, wenn Sie in Mallorca eine Yacht mieten. Im Anschluss möchten wir, das Team von GlobeSailor, Ihnen ein paar Highlights der Insel vorstellen. v

Schippern Sie die steile und ungeschützte Nordwestküste der Insel entlang, die Sie mit dem direkt an die Küste angrenzenden Tramuntana-Gebirge beeindrucken wird! Die schroffe Natur und die einsamen Buchten zeigen Ihnen ein ganz anderes Gesicht Mallorcas als den Ballermann. Der einzige Schutzhafen der 45 Seemeilen langen Nordwestküste ist der Port de Sóller im Norden. Die kreisrunde Hafenbucht des Ortes ist fast ganz von schützenden Felswänden umgeben, hinter denen genügend Liegeplätze warten. Im Hafenort selbst können Sie es sich ganz gemütlich auf einer der vielen Terrassen der Bars und Restaurants machen und die spanische Lebensart genießen. Verpassen Sie auch nicht die vielen Stände der Kunsthandwerker oder eine Fahrt in der berühmten Eisenbahnlinie des “Roten Blitz” bei Ihrem Yachtcharter in Mallorca!

Die Insel Cabrera hingegen ist im Süden Mallorcas gelegen und heute ein geschützter Nationalpark. Man braucht daher vor dem Anlaufen der Insel eine kostenlose Segelerlaubnis. Während Cabrera früher als Unterschlupf für Piraten diente, wird Sie heute eher von Delfinen, Walen und Schildkröten besucht. Aufgrund der Einstufung der Insel als Nationalpark dürfen nur zwei Buchten (Es Port und die Cala Es Burri) angefahren werden und das Ankern ist grundsätzlich verboten. Um vor Ort zu übernachten, reservieren Sie sich am besten am Anfang Ihrer Charterwoche eine der kostenpflichtigen Bojen. An diesen können Sie dann sorgenfrei anlegen und die Nacht vor der einsamen Insel verbringen. Es lohnt sich auf jeden Fall, die Insel zu besuchen, wenn Sie auf Mallorca ein Boot chartern. Hier können Sie nicht nur die malerische und ruhige Natur bestaunen, sondern auch das Kastell und das Inselmuseum besuchen und sich kulturell weiterbilden bei Ihrem Bootscharter rund um Mallorca.

Ein letzter Geheimtipp ist die Cala Pi, eine kleine Bucht an der Südküste von Mallorca. Die geschützte Bucht beeindruckt durch den feinen Sand am Strand und das kristallklare Wasser. Auch die Umgebung überzeugt: Entlang der Bucht ragt eine Steilküste in die Höhe, an der Pinien und andere Pflanzenarten wachsen und die unberührte Natur widerspiegeln. Genießen Sie die Stille und Einsamkeit in dieser mallorquinischen Bucht!

Es ist unschwer zu erkennen, dass die Baleareninsel weitaus mehr zu bieten hat als nur billigen Alkohol und ein aufregendes Partyleben. Entdecken Sie die natürlichen Highlights der Insel bei einem Yachtcharter auf Mallorca. GlobeSailor bietet hierzu verschiedene Angebote, mit oder ohne Skipper und noch viele weitere Extraleistungen. Unsere Berater freuen sich auf Sie!

(27.01.2021, pl)