Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel
In Florenz schlagen die Herzen aller Kunstliebhaber hoch

In Florenz schlagen die Herzen aller Kunstliebhaber hoch

Städtereisen Citytrips im Frühling für Kunstbegeisterte

REISE-PREISE.de stellt sechs kulturelle Höhepunkte aus den Katalogen der Reiseveranstalter vor.

Der Frühling ist die schönste Zeit für spannende Städtereisen auf den Spuren berühmter Künstler. Es ist noch nicht zu heiß für den Museumsmarathon, in den Kunstpausen lässt es sich in der schon warmen Sonne entspannt bei einem Cappuccino über die Eindrücke plaudern. Diese sechs Favoriten aus den Katalogen der Reiseveranstalter führen zu Michelangelo nach Florenz, Rubens nach Antwerpen, Monet nach Paris, Klimt nach Wien, Munch nach Oslo und Picasso nach Málaga.

Florenz: Michelangelos David im Original

In Florenz schlagen die Herzen aller Kunstliebhaber hoch. Vor allem aber Michelangelos berühmte Kunstwerke sind ein guter Grund, sich die Stadt am Arno genauer anzusehen. Zum Beispiel auf der fünftägigen Studienreise "Michelangelo in Florenz" von Studiosus. Ein Meilenstein der Architektur ist San Lorenzo, die Hauskirche der Medici. Mit den Grabmälern in der Alten Sakristei errichtete Michelangelo der Bankiersfamilie ein grandioses Denkmal. In der Casa Buonarroti zeugen die Schlacht der Zentauren und die Madonna alla Scala von der frühen Schaffenskraft Michelangelos. Im neuen Dommuseum besonders sehenswert: Michelangelos unvollendete Pietà. Das Highlight in der Galleria dell'Accademia: die David-Statue im Original. Schließlich bleibt noch in Santa Croce das Grabdenkmal des Genies, bevor man per Linienbus zur Piazzale Michelangelo fährt und dort in die lebensfrohe Gegenwart eintaucht.

Antwerpen: Barockes Kunstfestival für Peter Paul Rubens

Peter Paul Rubens war zu seiner Zeit schon eine Berühmtheit. Seine Gemälde waren in ganz Europa begehrt und erzielten Bestpreise. Auf Jahrhunderte beeinflussten sie die Kunst in Dramatik und Farbenpracht. Dass Rubens nicht nur als Maler, sondern auch als Diplomat und gewiefter Geschäftsmann in Antwerpen lebte und wirkte, erfahren Teilnehmer der viertägigen Studienreise »Peter Paul Rubens und sein barockes Antwerpen« von Dr. Tigges auf einer Tour zum großen Kunstfestival »Antwerp Baroque 2018 - Rubens inspires«. Natürlich stehen die fünf bedeutenden Kirchen der Stadt, die lebendiger denn je von Rubens künstlerischen Schaffen erzählen, auf dem Programm. Im Palazzo, einem der bekanntesten Künstlerhäuser der Welt, begegnet man der Lebenswelt des Künstlers. Hier teilte er Freud und Leid mit seiner Familie, hier erblickten viele seiner Kunstwerke das Licht der Welt und hier empfing er Freunde und Gäste.

Paris/Normandie: Berühmte Motive der Impressionisten

Die Japanische Brücke und der Seerosenteich, die Kathedrale von Rouen, die Felder von Auvers: Wer kennt sie nicht, die berühmten Motive der Impressionisten, denen sich der Studienreiseveranstalter Studiosus auf einer einwöchigen Reise in der Normandie und in Paris nähert. Erste Station ist das Fachwerkstädtchen Rouen mit seinen engen Gassen, der berühmten Kathedrale, die Monet mehrfach gemalt hat, und der Impressionistensammlung im Museum der Schönen Künste. Die Unesco-Welterbe-Stadt Le Havre beherbergt mit dem Musée Malraux das zweitwichtigste Impressionistenmuseum Frankreichs. Im Fischerort Honfleur atmet man ehrfürchtig den Geist von Renoir und Cézanne, bevor man in Giverny durch Monets Garten zum Seerosenteich und zur Japanischen Brücke schlendert. Die Einstimmung auf Paris ist gelungen: mit dem Reigen der Seerosenbilder von Claude Monet in der Orangerie, dem berühmten Musée d'Orsay und dem Musée Marmottan, mit Monets Impression soleil levant, das Werk, das dem Impressionismus seinen Namen verlieh.

Wien: 100 Jahre Klimt & Co

Im Jahr 1918 erlebte Wien eine entscheidende Zäsur: Das Ende des Ersten Weltkriegs brachte den Untergang der Habsburger Monarchie und der Tod von Gustav Klimt, Egon Schiele und Otto Wagner besiegelte das Ende einer fruchtbaren künstlerischen Epoche. Auf der fünftägigen Studiosus-Tour »Wien - 100 Jahre Klimt & Co.« tauchen Reisende in diese Zeit ein. Sie besuchen unter anderem das Leopold Museum mit seinen mehr als 300 Werken der Wiener Secession, Gemälden von Egon Schiele sowie seines Zeitgenossen Gustav Klimt. Im Gebäude der Secession wartet dann die nächste Begegnung mit Klimt: der Beethoven-Fries. Im Belvedere lockt Klimts berühmter Kuss. Ein weiteres Highlight ist das prunkvolle Treppenhaus des Kunsthistorischen Museums mit Deckenbildern von Klimt. Eine extra errichtete Brücke ermöglicht es, Klimts bedeutende Frühwerke aus der Nähe zu betrachten. Dem Künstler ganz nah fühlt man sich auch in der Klimt-Villa, der einzigen Originalwirkungsstätte des Malers, die in Wien erhalten ist. Nicht weit entfernt befindet sich der Hietzinger Friedhof mit dem Grab von Gustav Klimt.

Oslo: Kreuzfahrt zu Edvard Munch

Wind umweht die Nasen, der Alltag bleibt an Land und die Landschaft lädt zum Träumen ein, ganz besonders, wenn der atemberaubende Oslo-Fjord auftaucht. In die norwegische Metropole kommen Reisende besonders entspannt auf dem Seeweg ab Kiel zum Beispiel auf einer Mini-Kreuzfahrt vom Veranstalter Berge & Meer. Großartige Architektur, spannende Museen und eine Vielzahl von Straßencafés, Bars und Clubs erwarten Landgänger in Oslo. Freunde der Kunst Edvard Munchs steuern das Munch-Museum an. Bei seinem Tod 1944 hatte der berühmte Expressionist der Stadt Oslo sämtliche Werke aus seinem Nachlass vermacht. Diese bekamen ein dauerhaftes Zuhause, als 1963 das Munch-Museum im Stadtteil Tøyen eingeweiht wurde. Es liegt im Osten von Oslo, in der Nähe der Gegend, in der Munch aufgewachsen ist. Hier gibt es Werke der gesamten Schaffensperiode Munchs, einschließlich weltbekannter Werke wie Madonna und zwei Versionen von Der Schrei. Aber auch die Nationalgalerie hat einen eigenen Munch-Saal mit Meisterwerken wie Pubertät, Tanz des Lebens sowie der bekanntesten Version von Der Schrei.

Málaga: Picassos lebensfroher Geburtsort

Dank ihrer Museen, der modernen Kunstszene, den gemütlichen Bars, dem klaren Mittelmeer und den Bergen im Hintergrund zählt Málaga zu den schönsten Städten Andalusiens. Inmitten der malerischen Altstadt zwischen dem römischen Theater und der Kathedrale Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación, begegnen die Reisenden auf der fünftägigen Studienreise »Lebensfrohes Málaga« von Dr. Tigges dem größten Sohn der Stadt: Pablo Picasso. Schon zu Lebzeiten einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts nahm er großen Einfluss auf die Kunst der Moderne. Der Maler ist aber auch für sein spannendes Privatleben, seine Liebschaften und Ehen bekannt. Im Picasso-Museum erfährt der Besucher mehr über den Mann Pablo und die Damen, die zu den Musen des Künstlers zählten. Wie Picasso in Málaga lebte und wo er seine ersten Schritte als Künstler machte, lassen sich die kunstinteressierten Reisenden im Geburtshaus des Malers zeigen.

Weitere Informationen:

Florenz/Michelangelo: Fünftägige Studienreise »Michelangelo in Florenz« mit vier Übernachtungen, Frühstück, Reiseleitung, Transfers und Flug ab Frankfurt ab 1150 Euro pro Person im Doppelzimmer; Termine: 16.-20.4., 31.5.- 4.6.

Antwerpen/Rubens: Viertägige Studienreise »Peter Paul Rubens und sein barockes Antwerpen« ab 795 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Übernachtungen, Eintrittsgelder, Reiseleitung und Flug; Termine: 14.-17.6., 13.-16.9., 4.-7.10.

Normandie/Paris/Impressionisten: Siebentägige Studienreise »Impressionisten in Paris & der Normandie« mit sechs Übernachtungen, Frühstück, Reiseleitung, Transfers, Eintrittsgelder und Flug ab Frankfurt ab 1880 Euro pro Person im Doppelzimmer, Termine: 10.-16.5., 29.5.-4.6.

Wien/Klimt: Viertägige Studienreise »100 Jahre Klimt & Co« ab 750 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Bahnanreise, Übernachtungen im Viersternehotel, Eintrittsgeldern und Reiseleitung, mit Flug ab 995 Euro, Termine: 31.5.-3.6., 21.-24.6.

Oslo/Munch: Mini-Kreuzfahrt ab Kiel nach Oslo mit Color Line mit drei Übernachtungen und Verpflegung ab 219 Euro pro Person in der Zweier-Innenkabine bei Zweierbelegung, Termine fast täglich ab Kiel.

Málaga/Picasso: Fünftägige Dr. Tigges Studienreise »Lebensfrohes Málaga« mit vier Übernachtungen, Reiseleitung, Transfers und Flug ab 1075 Euro pro Person im Doppelzimmer, Termine: 11.-15.5., 21.-25.9., 19.-23.10.

(05.04.2018, srt)

Reisenews »

Air Mauritius

Air Mauritius wurde unter die 10 am stärksten verbesserten Fluggesellschaften der Welt eingestuft

Passport to Paradise Auszeichnungen für Air Mauritius

Bei den World Travel Awards 2021 in UK wurde Air Mauritius mit zwei besonderen Auszeichnungen geehrt.