Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
Kleinanzeigen Kataloge
Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
 
Emirates

Emirates Skywards bietet noch bis zum 4. Februar 2023 einige Überraschungen für seine Mitglieder

Emirates Airline verlost eine Million Meilen

Emirates feiert 30 Millionen Skywards-Mitglieder und verlost eine Million Meilen.
Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden.

Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Reiserecht Energiezuschläge von Hotels unter Bedingungen erlaubt

Nicht nur Privathaushalte, sondern auch die Tourismusbranche leidet unter den gestiegenen Energiekosten. Viele Hotels erheben deswegen Zuschläge. Wann sind diese zulässig?
Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt.

Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt. Foto: Isaac Buj/EUROPA PRESS/dpa

Serra de Tramuntana in Weiß Bis zu einem Meter Schnee auf Mallorca

Eigentlich ist Mallorca keine typische Destination für den Winterurlaub. Doch derzeit können Besucher durch verschneite Landschaften wandern. Wie lange bleibt das Winterwetter?
Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an.

Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an. Foto: Christina Horsten/dpa

Megaprojekt fertig Neuer Verbindungsbahnhof in New York eröffnet

Der New Yorker Bahnhof Grand Central ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sondern auch berühmt für seine Wandmosaiken. Nun bekam die Station ein neues Verbindungsterminal.
Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs.

Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs. Foto: Bernd März/dpa

Nach Pause Skilifte am Fichtelberg sind erneut gestartet

Die Skisaison am Fichtelberg währte im Dezember dank des Wetters nur kurz. Nun sind die Lifte in Sachsens größtem alpinen Skigebiet wieder in Betrieb.
Emirates

Bis Mitte des Jahres stockt Emirates sein Flugprogramm nach Australien auf

Emirates Australien-Frequenzen werden erhöht

Emirates reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach Australien-Flügen und erhöht seine Frequenzen zu drei Zielen in Down Under.
Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag.

Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Pulvrig, sulzig oder vereist Pistenwissen kompakt: Neun Arten von Schnee

Nasser Schnee ist gleich Sulz? Nicht so ganz. Und was bedeutet eigentlich Bruchharsch? Eine kleine Schneekunde klärt auf.
Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen.

Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen. Foto: Paul Zinken/dpa/dpa-tmn

Tipps vom Reiserechtler Warnstreik am BER: Diese Rechte haben Reisende

Am Flughafen BER geht am Mittwoch nichts - wegen eines Warnstreiks sollen alle Passagierflüge ausfallen. Was bedeutet das für Betroffene?
Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen.

Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Tui-Schätzung Last Minute dürfte im Sommer knapper und teurer werden

Nach drei harten Corona-Jahren blickt die Reisebranche zuversichtlich auf die Sommersaison und rechnet mit einer starken Nachfrage. Wie reagieren die Preise - und welche Rolle spielt der Zeitpunkt der Buchung?
Cyprus Airways

Diese Flugverbindung wird zweimal wöchentlich, jeweils mittwochs und freitags, bedient

Cyprus Airways Neue Flugverbindung nach Larnaka (Zypern) ab Mai 2023

Ab dem 10. Mai 2023 startet Cyprus Airways regelmäßige Flugverbindungen zwischen den Flughäfen Basel-Mulhouse und Larnaka im Südosten Zyperns.

Nach einem harten Corona-Winter soll das Leben und die Gäste nach New York zurückkehren

Nach einem harten Corona-Winter soll das Leben und die Gäste nach New York zurückkehren

Vorsatz 2021 New York will wieder Weltstadt werden

Nach einem der düstersten Jahre in der Geschichte New Yorks beginnt der Kampf der Metropole um ihre Zukunft: Das Leben, die Gäste, das Besondere sollen nach einem harten Corona-Winter endlich zurückkehren. Ein langer Weg.

Der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center leuchtet bis ins Neue Jahr, in den Schaufenstern der 5th Avenue locken Sonderangebote nach den Feiertagen, die Schlittschuhbahnen Manhattans sind geöffnet und spätestens seit dem ersten Schneefall kurz vor Weihnachten gut besucht. Einige New Yorker Traditionen haben selbst der Corona-Pandemie standgehalten.

Besondere Hotel-Tipps für New York aus der REISE & PREISE-Redaktion.

Doch sie können nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich in den Häuserschluchten keine Menschenmassen drängen, um die Winter-Attraktionen zu bestaunen. Die Corona-Pandemie hat New York 2020 auf beispiellose Weise in die Knie gezwungen. Im kommenden Jahr will die Stadt sich wieder aufrappeln. Doch die Nachwehen der Krise dürften noch lange spürbar bleiben.

Chinesisches Restaurant eröffnet im Oktober

Vincent Lin ist einer der wenigen, die in New York momentan gegen den Strom schwimmen. Während Hunderte Restaurants in der Stadt in den vergangenen Monaten schließen mussten, öffnete er im Oktober 2020 sein «Blue Willow» mit traditioneller chinesischer Küche im Herzen von Midtown Manhattan.

«Es ist nicht so, als hätten wir gedacht, dass es die richtige Zeit ist», sagt Lin. Eigentlich hätte das «Blue Willow» schon vor der Pandemie öffnen sollen. Doch es gab Verzögerungen, dann beherrschte die Corona-Krise die Stadt und Lins Team musste improvisieren, wie er erzählt. Nun sind die Kunden knapp, denn in Midtown fehlen die Touristen und die Angestellten der Bürotürme.

Wann die zurückkommen, ist unklar. Mindestens die nächsten Wochen sollen noch düster werden, sagen Covid-Experten. Doch die begonnenen Impfungen schenken Hoffnung für das Frühjahr.

Zunächst hatte es gut für die Millionenstadt ausgesehen. Während an der Westküste schon einige Infektionen bekannt waren, dauerte es bis Anfang März 2019, bis in New York der erste offizielle Fall bestätigt wurde. Doch dann vergingen nur wenige Wochen, bis Bilder von Kühltransportern vor Krankenhäusern und Massengräber auf einer Insel vor der Stadt weltweit für Grauen sorgten.

Dramatische Folgen der Pandemie

Die New Yorker zogen bald eine Parallele zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001, bei denen rund 3000 Menschen starben. Doch der Vergleich scheint schief. Der Terror schlug mit einem ungeheuren Knall ein. Das Virus fraß sich 2020 dagegen wochenlang unbemerkt durch die Wolkenkratzer, Wohnklötze und U-Bahnen. Keine offene Panik und keine Trümmer, doch wie beim Terror blieb der Schock.

Bis heute weist die Stadt auf ihrer Webseite 20.200 Tote als Corona-Opfer aus, hinzu kommen rund 4.800 Verstorbene, die wahrscheinlich an den Folgen des Virus gestorben sind. Erkrankt sind mindestens Hunderttausende der acht Millionen Einwohner.

Der Preis für die beispiellosen Gegenmaßnahmen: Büros, Museen, der Broadway und die Konzerthäuser schlossen. «Genau die Dinge, die New York zu New York machen, wurden von der Pandemie untergraben», sagte Wirtschaftsanalyst Mark Zandi von Moody's kürzlich zur «New York Times».

Vor allem im Dienstleistungssektor - in Restaurants, Hotels, im Kunstbetrieb, Transport und auf Baustellen - gingen über eine Million Jobs verloren. Zwischendurch stieg die Arbeitslosenquote auf mehr als 20 Prozent, die Stadt kämpft mit einem gigantischen Haushaltsloch von vier Milliarden Dollar.

Die Pandemie offenbarte dabei auch die großen Unterschiede in der multikulturellen New Yorker Gesellschaft. Je ärmer man war, desto größer wurde die Existenzangst und desto wahrscheinlicher erkrankte man an Covid-19. Die Wohlhabenden konnten dagegen die Stadt verlassen.

Rückkehr der Touristen im Frühjahr erwartet

Was New York wieder braucht, sind Touristen und das rege Geschäftstreiben. Beides wird zurückkommen, sind sich die New Yorker sicher. Gleich mehrere aussichtsreiche Impfstoffe gibt es, zwei sind bereits im Einsatz. Zehntausende haben sie bekommen. Wenn einige Hunderttausend Dosen in der Stadt verteilt und Risikogruppen geschützt sind, könnte sich die Lage schon ein gutes Stück entspannen.

Mit dem Frühling könnten auch die Reisesperren etwa aus Europa gelockert werden. Am Broadway ist das Comeback für Mai geplant. Doch die New Yorker Tourismusbehörde rechnet damit, dass das Geschäft mit den Urlaubern erst 2024 wieder das Niveau erreicht, welches es vor der Pandemie hatte.

Das Nachrichtenportal «Axios» spekulierte im September, dass die deutlich gefallenen Mietpreise der Metropole bei ihrer Wiedergeburt helfen und eine Welle junger und kreativer Bewohner anziehen könnte.

Zunächst fürchten die Amerikaner allerdings den «sehr dunklen Winter», auf den sie der neu gewählte Präsident Joe Biden angesichts steigender Infektionszahlen vorbereitet hat. Die New Yorker fürchten erneute Isolation. Familien legen wieder Vorräte an. Singles sind auf der Suche nach einem Lockdown-Partner. Und wie fast überall im Land steigt die Zahl der aktuell Infizierten wieder auf das Niveau des Frühjahrs. Die Krankenhäuser melden Zunahmen bei den belegten Intensivbetten und in der Woche rund um die Feiertage wurden statt einiger Einzelfälle 200 Tote ausgewiesen.

Auch für Restaurantbesitzer Vincent Lin werden die nächsten Monate entscheidend sein. «Jetzt gerade ist es zwar nicht zu schlimm, aber wenn neue Beschränkungen kommen und das Speisen in Restaurants wieder verboten wird, wird es problematisch», sagt er. Bis April, spätestens Mai, könne er noch durchhalten. Wenn es bis dahin besser sei, werde das «Blue Willow» durchkommen.

(30.12.2020, dpa)

 
Ob Student, Aussteiger auf Zeit oder Pensionär – die Nachfrage nach Langzeiturlaub ist größer denn je

Ob Student, Aussteiger auf Zeit oder Pensionär – die Nachfrage nach Langzeiturlaub ist größer denn je


Langzeiturlaub Günstig auf eigene Faust überwintern

REISE & PREISE präsentiert die besten Veranstalterangebote. Und sagt Ihnen, wo und wie Sie am günstigsten überwintern können.

- Desktop