Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
Kleinanzeigen Kataloge
Den Traumurlaub perfekt planen & buchen
 
Emirates

Emirates Skywards bietet noch bis zum 4. Februar 2023 einige Überraschungen für seine Mitglieder

Emirates Airline verlost eine Million Meilen

Emirates feiert 30 Millionen Skywards-Mitglieder und verlost eine Million Meilen.
Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden.

Energiezuschläge für Hotels und Herbergen sind laut der Verbraucherzentrale Berlin rechtens, müssen aber schon bei der Buchung transparent gemacht werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Reiserecht Energiezuschläge von Hotels unter Bedingungen erlaubt

Nicht nur Privathaushalte, sondern auch die Tourismusbranche leidet unter den gestiegenen Energiekosten. Viele Hotels erheben deswegen Zuschläge. Wann sind diese zulässig?
Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt.

Die Serra de Tramuntana auf Mallorca ist aktuell schneebedeckt. Foto: Isaac Buj/EUROPA PRESS/dpa

Serra de Tramuntana in Weiß Bis zu einem Meter Schnee auf Mallorca

Eigentlich ist Mallorca keine typische Destination für den Winterurlaub. Doch derzeit können Besucher durch verschneite Landschaften wandern. Wie lange bleibt das Winterwetter?
Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an.

Am New Yorker Bahnhof Grand Central hat ein neues Verbindungsterminal eröffnet. Nun halten hier auch Züge aus dem Stadtteil Queens und von Long Island an. Foto: Christina Horsten/dpa

Megaprojekt fertig Neuer Verbindungsbahnhof in New York eröffnet

Der New Yorker Bahnhof Grand Central ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sondern auch berühmt für seine Wandmosaiken. Nun bekam die Station ein neues Verbindungsterminal.
Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs.

Wintersportler sind bei Saisonstart in Sachsens größtem alpinen Skigebiet am Fichtelberg unterwegs. Foto: Bernd März/dpa

Nach Pause Skilifte am Fichtelberg sind erneut gestartet

Die Skisaison am Fichtelberg währte im Dezember dank des Wetters nur kurz. Nun sind die Lifte in Sachsens größtem alpinen Skigebiet wieder in Betrieb.
Emirates

Bis Mitte des Jahres stockt Emirates sein Flugprogramm nach Australien auf

Emirates Australien-Frequenzen werden erhöht

Emirates reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach Australien-Flügen und erhöht seine Frequenzen zu drei Zielen in Down Under.
Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag.

Bezeichnungen hin oder her: Scheint die Sonne und ist der Schnee griffig, ist es ein guter Pistentag. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Pulvrig, sulzig oder vereist Pistenwissen kompakt: Neun Arten von Schnee

Nasser Schnee ist gleich Sulz? Nicht so ganz. Und was bedeutet eigentlich Bruchharsch? Eine kleine Schneekunde klärt auf.
Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen.

Geschlossen: Am Mittwoch können sich Fluggäste den Weg zum BER sparen - alle Passagierflüge sollen warnstreikbedingt ausfallen. Foto: Paul Zinken/dpa/dpa-tmn

Tipps vom Reiserechtler Warnstreik am BER: Diese Rechte haben Reisende

Am Flughafen BER geht am Mittwoch nichts - wegen eines Warnstreiks sollen alle Passagierflüge ausfallen. Was bedeutet das für Betroffene?
Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen.

Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Tui-Schätzung Last Minute dürfte im Sommer knapper und teurer werden

Nach drei harten Corona-Jahren blickt die Reisebranche zuversichtlich auf die Sommersaison und rechnet mit einer starken Nachfrage. Wie reagieren die Preise - und welche Rolle spielt der Zeitpunkt der Buchung?
Cyprus Airways

Diese Flugverbindung wird zweimal wöchentlich, jeweils mittwochs und freitags, bedient

Cyprus Airways Neue Flugverbindung nach Larnaka (Zypern) ab Mai 2023

Ab dem 10. Mai 2023 startet Cyprus Airways regelmäßige Flugverbindungen zwischen den Flughäfen Basel-Mulhouse und Larnaka im Südosten Zyperns.

Rios Cristo: die Cariocas verehren das Wahrzeichen ihrer Stadt sehr. Sie freuen sich seit 90 Jahren über die Existenz ihres Beschützers. Foto: Fernando Souza/dpa/Archivbild

Brasilien-Urlaub Wahrzeichen und Beschützer: Rios Cristo wird 90

Die Christus-Statue ist als Symbol für Rio de Janeiro weltbekannt. Seit 90 Jahren trohnt das Monument über der Stadt, die sich in all der Zeit sehr verändert hat. Nicht nur zum Guten. Das weiß auch das «Girl from Ipanema».

Der Zuckerhut und die Christus-Statue sind die ersten, die den Blick auf Rio de Janeiro einfangen. Doch der Christus steht auf dem Corcovado-Berg noch eine Stufe höher. Dort wollen fast alle Besucher Rios so bald wie möglich hinauf.

Tausende Touristen besuchten die Statue vor der Corona-Pandemie täglich. Doch im «Trem do Corcovado», der Bergbahn bis etwas unterhalb der Christus-Statue, ist derzeit viel Platz. Unter den typischen «Cariocas», den Bewohnern Rios, waren die meisten entweder noch nicht auf dem Zuckerhut oder dem Cristo.

Die Aussicht auf die zwischen Bergen und Meer gelegene Stadt ist von dort aus noch etwas beeindruckender, atemberaubender als vom Zuckerhut. Zudem bekommt man einen guten Eindruck von der Gliederung der Metropole. Die Südzone mit Copacabana und Ipanema, der Norden mit dem Maracanã-Stadion, das Zentrum mit den Gebäuden der brasilianischen Moderne - schicke Viertel am Strand und Favelas, die sich an Hügeln hinaufziehen. Was der Christus, der am 12. Oktober 90 wird, in diesen Jahren schon alles gesehen hat. Ob er zu seinem Geburtstag lacht oder weint?

Die Zukunft ist das, was in Rio zählt

Während in einer europäischen Stadt wie etwa Wien von damals bis heute viel gleich geblieben sein mag, wie zum Beispiel die traditionellen Kaffeehäuser, hat Rio gleich mehrere Verwandlungen hinter sich. Alte Häuser wurden abgerissen und neue, hohe Gebäude gebaut und ganze Viertel dem Erdboden gleichgemacht. Andere entstanden. Das Alte, es wird in Rio und Brasilien kaum geschätzt und bewahrt. Das Neue, die Zukunft, das ist das, was zählt. Könnte der Christus sprechen, würde er uns viel erzählen.

Dabei steht der «Cristo Redentor» (Christus der Erlöser) immer mit offenen Armen da - nicht nur für Rio, nicht für Brasilien, sondern für die ganze Welt. 30 Meter weit sind die Arme ausgestreckt. «Man sagt, Gott sei Brasilianer, und so wählte Jesus Christus Rio, um alle mit seinen offenen Armen zu segnen», sagt das «Girl from Ipanema», Helô Pinheiro, die in den 60er Jahren als Schulmädchen zu dem berühmten Song inspirierte, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagte. Später arbeitete sie erfolgreich als Model.

Hoch oben über der Stadt

Cariocas wie sie sind dankbar, dass sie zur Christus-Statue aufschauen können, die nahezu von jedem Punkt der Stadt aus zu sehen ist. Manchmal taucht sie auch plötzlich zwischen zwei Gebäuden auf - nach einer Kurve oder aus den Wolken. Und auch wenn es in der Stadt hoch hergeht, der Christus bleibt auf dem Corcovado-Berg und schaut auf die Cariocas - die Bewohner Rios.

Vielleicht kommt daher die gute Laune der Städter, die sich ihres Sonderstatus durchaus bewusst sind. «Rio ist eine wunderbare Stadt, die nur von Gott gesegnet und von Natur aus schön sein kann...», sagt Helô Pinheiro und zitiert eine Zeile aus dem Song «Pais Tropical» des brasilianischen Sängers Jorge Ben Jor, Legende des Sambarock.

Auch der 710 Meter hohe Corcovado-Berg ist vom tropisch-üppigen Stadtwald «Floresta da Tijuca» umgeben. Zu ihrem 75. Geburtstag im Jahr 2006 wurde die Christus-Statue zur Heiligenstätte der katholischen Kirche erklärt. In einer Kapelle auf der Rückseite des Fußes der Statue finden unter anderem Taufen und Hochzeiten statt. Padre Omar Raposo, ein Popstar unter den Pfarrern Rios, leitet das «Santuário Cristo Redentor» seit rund 15 Jahren.

«Ich habe eine Menge Unsinn entdeckt.»

Der brasilianischen Ingenieur Heitor da Silva Costa und der französische Bildhauer Paul Landowski gelten als Väter des Monuments, um das sich viele Legenden ranken. Als er anfing, für die Biografie über die Christus-Statue, eines der sieben Weltwunder, zu recherchieren, stieß der Journalist Rodrigo Alvarez auf eine Geschichte voller Mythen und Lücken, wie er in einer Live-Übertragung zum Erscheinen des Buches «Redentor» in der vergangenen Woche sagte. «Ich habe eine Menge Unsinn entdeckt.»

Nicht einmal die katholische Kirche, auf deren Initiative der Wettbewerb für die monumentale Statue in den 1920er Jahren ausgeschrieben wurde, habe gewusst, dass Prinzessin Isabel von Brasilien bereits 1888 ein Christus auf dem Corcovado vorschwebte.

Fakt ist, dass die Bauarbeiten nach mehreren Jahren beendet wurden und die Beton- und Speckstein-Statue am 12. Oktober 1931, dem Tag der Schutzpatronin Brasiliens, «Nossa Senhora da Aparecida» (Unsere liebe erschienene Jungfrau), eingeweiht wurde.

Cristo ist niemals fertig

Aber der Cristo ist nie fertig - er wird immer anders geschmückt und beleuchtet. An Weihnachten etwa bekommt er eine spezielle Illumination, aber auch im Brustkrebsmonat wird er Rosa angestrahlt. Zum Finale der Copa Libertadores - dem wichtigsten südamerikanischen Fußballturniers - «trägt» er das Trikot des Fußballclubs Flamengo Rio de Janeiro.

Touristen drängen sich zu seinen Füßen, ein Blitz schlägt in seinen Finger ein, Helikopter umfliegen ihn. Bisweilen hört er auch Schüsse. Oder ist es ein Feuerwerk?

Ist ihm zum Weinen oder zum Lachen?

Kriminalität und Gewalt, der Niedergang Rio de Janeiros nach dem Wechsel der Hauptstadt nach Brasília 1960, die Krise nach den Olympischen Spielen in Rio 2016, die zunehmenden Armut in der Corona-Pandemie - wenn es nach dem «Girl from Ipanema» geht, dann ist dem Cristo zu seinem Geburtstag mehr zum Weinen als zum Lachen zumute. «Ich glaube, dass ich seit einigen Jahren wirklich traurig bin wegen der Pandemie, der unruhigen Politik, der Umweltprobleme und des Mangels an Liebe für andere», sagt Helô Pinheiro.

Aber dennoch sorgt der Christus für die Stadt, überwacht die Metropole, segnet sie. Die Cariocas verehren das Wahrzeichen sehr. Sie freuen sich seit 90 Jahren über die Existenz ihres Beschützers.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Spanien

Kanarische Inseln für Insider

Frühling auch im Winter. Sattgrüne Palmenlandschaften vor koboldblauem Himmel, Blütenpracht in allen Farben, aber auch karge Mondlandschaft. Unsere Autorin stellt Ihnen Urlaubsplätze abseits von Gran Canaria vor, die nicht jeder kennt.

Über Monate war die Marktkirche Halle eine einzige große Baustelle. Im Rahmen des EFRE-Konzepts wurde das Gotteshaus denkmalgerecht saniert. Foto: Heiko Rebsch/dpa

Nach Sanierung Marktkirche in Halle lockt mit Ausstellungen und Konzerten

Die Marktkirche in Halle ist im Innern frisch saniert. Neue Angebote bieten Touristen ein besonderes Erlebnis.

Der Sathorn Unique Tower ist eines der höchsten unvollendeten Gebäude der Welt und Bangkoks bekanntester Lost Place. Foto: Carola Frentzen/dpa

Düsteres Betonskelett Lost Place: Der Geisterturm von Bangkok

Manchmal werden Gebäude zu Legenden, obwohl sie nie bewohnt wurden. Der unvollendete «Ghost Tower» in Bangkok gehört dazu. Die Bauruine ist heute fester Bestandteil der Skyline. Aber viele glauben an einen Fluch - denn es ranken sich Gruselgeschichten um den Lost Place.
Die norwegische Billigfluggesellschaft Norse Atlantic Airways fliegt ab jetzt dreimal pro Woche vom Hauptstadtflughafen BER nach Fort Lauderdale.

Die norwegische Billigfluggesellschaft Norse Atlantic Airways fliegt ab jetzt dreimal pro Woche vom Hauptstadtflughafen BER nach Fort Lauderdale. Foto: Patrick Pleul/dpa

Neues Angebot Fluggesellschaft Norse fliegt vom BER nach Florida

Die junge Billig-Airline Norse Atlantic Airways weitet ihr Angebot aus: Vom Hauptstadtflughafen BER aus geht es nun dreimal pro Woche direkt nach Florida.

Heute ist die Brockenstrecke für die Harzer Schmalspurbahn GmbH das Zugpferd. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa

Mit Dampf auf den Gipfel Seit 30 Jahren wieder per Zug zum Brocken

Schon seit mehr als 120 Jahren gibt es eine Zugstrecke auf den Brocken. Die deutsch-deutsche Teilung macht dann den höchsten Berg Norddeutschlands für Zivilisten unerreichbar. Vor drei Jahrzehnten ändert sich das Bild erneut und wird an die Geschichte angeknüpft.
In Hochfilzen können Ski-Langläufer auch nachts ihre Runde drehen.

In Hochfilzen können Ski-Langläufer auch nachts ihre Runde drehen. Foto: Rol.Art-Images/PillerseeTal/dpa-tmn

Reisenews Neue Airport-Metro in Washington und Nachtloipe in Tirol

In der US-Hauptstadt geht es mit der Metro ohne Umsteigen vom Dulles-Flughafen ins Zentrum. Neues für Reisende gibt es auch aus Mallorca, Österreich, Nordirland - und Deutschland.
Im malerischen Sant’ Angelo an der Südküste verbrachte Angela Merkel wiederholt ihren Urlaub

Im malerischen Sant’ Angelo an der Südküste verbrachte Angela Merkel wiederholt ihren Urlaub

REISETIPP ITALIEN Ischia: Thermalquellen, Strände, Wanderungen

Bekannt ist die größte Insel im Golf von Neapel vor allem für ihre Thermalquellen. Doch auch für Liebhaber süditalienischer Küche, der geselligen Lebensart und für Wanderer ist sie ein Paradies.
- Desktop