Flüge Hotels Pauschalreise Pauschal Mietwagen Rundreisen Kataloge
Tipps für den Traumurlaub: verbringen Sie einen Traumreise in Thailand

Thailands neue Urlaubswelten: Acht Traumziele für den Reisewinter


Südostasien 8 Reisetipps für die Reise nach Thailand

Acht Reisetipps für die Thailand-Inseln Phuket, Koh Lanta, Koh Phangan, Koh Samui, Koh Tao und Koh Chang.


ACHT REISETIPPS FÜR DEN REISEWINTER


Ao Nang, Krabi

Malerischer Sonnenuntergang am Strand von Ao Nang


1. AO NANG, KRABI - ASIENS SCHÖNSTE KÜSTENLANDSCHAFT


Die Region Krabi an der Westküste Thailands mit ihren dramatischen Kalksteinformationen, dichten Mangrovenwäldern und der vorgelagerten Inselwelt gehört zweifellos zu den spektakulärsten Küstenlandschaften Asiens. Touristisches Zentrum der kleinen Provinz ist der Ferienort Ao Nang mit der vorgelagerten, autofreien Halbinsel Rai Leh, die nur mit Booten erreichbar ist (€ 2,80). Ein Umstand, dem bei der Reiseplanung eine entscheidende Bedeutung zukommt: Soll es ein Badeurlaub sein oder sind Kinder mit von der Partie, empfiehlt sich ein Quartier in Rai Leh. Dort warten mit dem breiten Rai Leh West Beach und dem spektakulären Phra Nang Beach zwei Bilderbuchstrände. Letzterer wird eingerahmt von einer einzigartigen Felskulisse, die Kletterer aus aller Welt anlockt. Claudio aus Neapel ist bereits zum dritten Mal hier: »Die Aussicht von da oben ist atemberaubend, für mich ist das einer der schönsten Plätze auf der Welt«. An der Ostküste der kleinen Halbinsel wachsen Mangroven, die von kleinen Sandabschnitten unterbrochen werden. Zwischen Rai Leh East und West haben sich ein paar Resorts, eine Walking Street mit Shops und Restaurants angesiedelt.

Will man im Urlaub viel unternehmen, ist man mit einer Unterkunft in Ao Nang allerdings besser beraten. An der anderthalb Kilometer langen Promenade von Ao Nang reihen sich Hotels, Restaurants, Bars und Boutiquen. Der Strand kann sich sehen lassen, ist aber in Ortsnähe vor allem eine Parkbucht für Longtailboote. Es lohnt sich ein Moped oder Leihwagen, um die Highlights der Region zu entdecken: die abgelegenen Buchten der Umgebung, den Nationalpark Khao Phanom Bencha mit seinen Wasserfällen, das Tiger-Kloster Wat Tham Suea und die Provinzhauptstadt Krabi. Bootstouren führen zu den Traumstränden auf den vorgelagerten Inseln Koh Poda, Koh Hong und Tub Island (ab € 11).


 Unser Restauranttipp Suchen Sie nach Abwechslung zur asiatischen Küche? Das »Crazy Gringo’s« an der Promenade von Ao Nang serviert Mexikanisches: gute Burritos (ab € 10,50), Tacos (ab € 8,50), Enchiladas (ab € 8,50), aber auch Salate (ab € 7,50).

weitere Infos | Preise & Buchung

Thailand

Kata Beach, Phuket

Der früher oft überlaufene Kata Beach hat sich den Status »Traumstrand« zurückerobert


2. KATA BEACH, PHUKET - PHUKETS MALERISCHER SÜDWESTEN


Unser Favorit auf Phuket! An Kata Beach ist die touristische Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte zwar nicht vorübergegangen, doch der Strand hat gerade in der Krise Pluspunkte gesammelt. Selbst die etwas trist wirkenden Hotelanlagen am südlichen Ende der Bucht, die sich terrassenartig die Hänge hochziehen, können das Gesamtbild nicht trüben, werden vom satten Tropengrün der hügeligen Landschaft integriert. Vom Hausberg hinter der Bucht, auf dem ein 45 Meter großer Buddha thront, bietet sich ein phänomenaler Panoramablick über den schönen Inselsüden.

Der traumhafte Strand von Kata fällt flach ins Meer ab und bietet auch bei Ebbe exzellente Bademöglichkeiten. Wer auf den Terrassen der drei Beachlokale oder der kleinen Reggaebar am Südende der zwei Kilometer langen Bucht sitzt und den Blick über den breiten weißen Palmenstrand schweifen lässt, weiß, dass er sich für den richtigen Urlaubsort entschieden hat. Im »Kata Mama« sind bereits morgens die meisten Plätze besetzt: »Bei uns laufen die Geschäfte fast wieder normal«, verrät mir die gut gelaunte Bedienung, »die Leute lieben es, am Strand zu frühstücken«. Im Ort hinter dem Beach leiden viele Restaurants jedoch noch immer unter Besuchermangel.

Vieles spricht für den südlichen Strandabschnitt, dort ist der Strand am schönsten und von den meisten Hotels in wenigen Fußminuten erreichbar. Der benachbarte Kata Noi Beach und der sieben Kilometer entfernte Naiharn Beach liegen nur paar Tuk-Tuk-Minuten entfernt. Nicht viel weiter ist es zur berüchtigten Rotlichtmeile Patong, die zwar wieder geöffnet, aber immer noch recht spärlich besucht war


 Unser Restauranttipp »Kata Foodmarket« ist kein Foodmarket, sondern ein Restaurant an der Durchgangsstraße am Südende der Bucht. Sehr gute Küche zu günstigen Preisen. Probieren Sie gegrillten Wolfsbarsch auf Spicy Mango Salat (€ 8,50).

weitere Infos | Preise & Buchung

Klong Khong Beach, Koh Lanta

Am Klong Khong Beach auf Koh Lanta scheint die Zeit stehen geblieben zu sein


3. KLONG KHONG / KLONG NIN–KOH LANTA - WIE THAILAND IN DEN NEUNZIGERN


Klong Khong kommt dem Ideal eines Tropenidylls recht nahe: flairreiche Bungalowresorts, urige Barfußrestaurants und ein paar chillige Beachbars für die Abendstunden. Klingt nicht nur paradiesisch, ist auch so. Klong Khong profitiert auch davon, dass der Strand bei Thailand-Urlaubern nicht so hoch im Kurs steht: Aus dem Meer ragen viele Felsen und man könne dort nicht gut baden, ist auf der Fähre von Reisenden zu hören, die sich für andere Strände entschieden haben. Das stimmt nicht, wie sich herausstellt, denn man findet sogar bei Ebbe problemlos den Weg ins 28 Grad warme Meer. Gegen Abend, wenn die Sonne im Wasser zu versinken scheint, wird das Baden geradezu zum romantischen Vergnügen. Zum Sonnenuntergang trifft man sich in zum Teil aus Strandgut zusammengezimmerten Beachbars mit wohlklingenden Namen wie »Woodstock Beach Bar« und »Freedom Bar«. Rastaman »One«, Betreiber der »Cigare Bar«, erzählt, dass es für ihn ein größeres Problem gegeben hat als Corona: »Vor ein paar Jahren fegte ein Sturm über die Insel, der meine Bar zerstörte«. Mit Hilfe von Freunden baute er die zuvor zweistöckige Bar wieder auf. Auf die obere Etage verzichtete er aus Geldgründen.

Eine gute Option ist die Kombination von Klong Khong und dem nur wenige Kilometer südlich gelegenen Zwillingsbeach Klong Nin, der etwas weniger atmosphärisch sein mag, dafür aber zum Schwimmen besser geeignet ist


 Unser Restauranttipp Das Restaurant »Coco Beach« vom »Coco Lanta Eco Resort« serviert typische Thaigerichte, aber auch Pizza und Pasta. Sehr gut ist das Red Curry with Chicken (€ 4,50). Eine thailändische Spezialität ist gegrillter Fisch mit Spicy Mango Salat (€ 12,50). Das Frühstück ist im benachbarten »Lanta Riviera« besser, der Kaffee auch.

weitere Infos | Preise & Buchung

Kamala Beach, Phuket

Auch Kamala Beach gehört zu den Stränden Phukets, die aus Touristensicht gewonnen haben


4. KAMALA BEACH, PHUKET - VOM FISCHERDORF ZUR TOURISTENHOCHBURG


Eingebettet zwischen Strand und grünen Bergen liegt Kamala, ein Touristenort, der sich trotz einer rasanten touristischen Entwicklung seinen Charme weitgehend erhalten konnte. In den achtziger Jahren verlief sich an die Westküste Phukets kaum ein Urlauber, heute scheint die gesamte Westküste mit Phuket-Town zusammengewachsen zu sein, so dass man das Gefühl haben kann, Thailands Ferieninsel Nr. 1 wäre eine einzige Großstadt. Doch Kamala hat unter der Entwicklung nicht so gelitten wie die Nachbarstrände. Vorn am schattigen, mit Kasuarinen und Palmen gesäumten Traumstrand hat sich eine Walking Street mit Streetfood-Stränden und kleinen Restaurants etabliert, an denen es herrlich duftet. »Try my food, it is the best on the island«, die freundlichen Budenbesitzer sind um jeden Gast bemüht. Wer sich traut, lernt hier die Thaiküche von ihrer scharfen Seite kennen.

Gegen Abend, wenn sich die Einheimischen unters Urlaubervolk mischen, wird deutlich, dass in Kamala Muslime in der Mehrheit sind. Kamala wurde 2004 vom Tsunami übel getroffen. Der zerstörte Ortsteil wurde innerhalb weniger Jahre wieder aufgebaut. Hotels und Resorts wurden weiter zurück neu errichtet, die zerstörten Hütten durch robuste Häuser ersetzt. Der Strand fällt flach ins Wasser ab und ist für Familien mit Kindern ideal, auch wenn zu bestimmten Jahreszeiten ablandige Strömungen immer wieder für Gefahr sorgen.


 Unser Restauranttipp Das Restaurant vom »Coconut Garden« vorn an der Promenade serviert erstklassige Thaiküche (ab € 2,80) und internationale Gerichte, z. B. Pizza (ab € 5,50). Probieren Sie als Nachspeise Mango Sticky Rice (€ 2,80). Wem nach einem guten Burger ist, der findet im »Big Boys Burger Club« im Ort diverse Varianten von Dry-Age-Beef- bis zum Fish-Burger. Ein Tipp ist der El Clásico für € 6,50

weitere Infos | Preise & Buchung

Thong Nai Pan Noi, Koh Phangan

Thong Nai Pan Noi: traumhafter Urlaubsort für Individualisten und Pauschalreisende mit Anspruch


5. THONG NAI PAN NOI, KOH PHANGAN - DAS PARADIES HAT EINEN NAMEN


April 2022. Wir sind unterwegs in den äußersten Nordosten der thailändischen Insel Koh Phangan. Unser Ziel: die traumhafte Doppelbucht von Thong Nai Pan. Wie hat dieser einzigartige Ort die schwere Zeit überstanden? In den schicken Resorts am Thong Nai Pan Noi Beach sind die ersten Pauschalreisenden zurück, während die Bungalowanlagen am Südstrand Thong Nai Pan Yai, in normalen Jahren ein Treffpunkt von Individualreisenden aus aller Welt, noch weitgehend verwaist sind. »It’s the second year without tourists«, bestätigt uns ein Resortbetreiber am Yai Beach, der gerade den Strand von Unrat befreit. Er blickt zuversichtlich auf die kommende Saison. »We already have bookings«

Der Noi Beach hat die Krise besser überstanden: Mit der üppig grünen Gebirgskulisse hat der rundum gepflegte Strand etwas von einem Tropenparadies. Entlang der Dorfstraße gibt es ein paar kleine Restaurants und Bars wie »Red Hot Chili Peppers«, »Moon Soon« und »Rasta Baby«. Fast alle haben geöffnet, doch viel los ist bisher nicht. Unten am Meer rollen die Wellen wie immer sanft an den Strand, die Palmenwedel wiegen sich im Wind. Ein perfektes Plätzchen, um den hektischen Alltag hinter sich zu lassen und die Seele baumeln zu lassen. Die Traumstrandsucher dürften bald zurück sein.


 Unser Restauranttipp »Pizzeria & Trattoria That’s Amore«: An einem so abgelegenen Ort in Thailand erwartet man wahrlich keinen guten Italiener. Umso besser, wenn man dann angenehm überrascht wird. Die Pizza aus dem Holzofen ist perfekt, die hausgemachten Nudeln auch. Tipp: Pizza Margherita (€ 5), Gnocchi alla Napolitana (€ 7) und Tagliatelle mit Meeresfrüchten (€ 7,80

weitere Infos | Preise & Buchung

Mae Nam und Bophut, Koh Samui

Mae Nam auf Koh Samui: traumhaft schön, wenngleich im östlichen Strandabschnitt bei Ebbe recht schmal


6. MAENAM/BOPHUT, KOH SAMUI - DIE ALTERNATIVE ZU CHAWENG UND LAMAI


Lange Zeit standen Mae Nam und Bophut im Schatten der Hauptstrände Chaweng und Lamai. Jetzt erfreuen sich die goldenen Strände an der Nordküste von Koh Samui großer Beliebtheit. Die Tage vergehen beim Lesen in der Hängematte, beim Baden im kristallklaren Meer und in den Restaurants am Strand. Nachteil: Bei Flut werden aus beiden Stränden schmale Sandstreifen. Aber vielen ist das offenbar lieber, als anderswo vor verschlossenen Türen zu stehen: In Chaweng und Lamai braucht es Tausende von Touristen, um den Betrieb lohnend zu machen. Viele Bars, Clubs und Shops haben noch geschlossen, Hotels und Restaurants klagen über mangelnde Auslastung. Wie auf Phuket scheint auch auf Koh Samui die »2. Reihe« von den Problemen der Haupttouristenstrände zu profitieren, die in den letzten Jahren verstärkt auf den chinesischen Markt gesetzt hatten.

Taxifahrer Mr. Joe empfiehlt uns, abends ins Fisherman’s Village in Bophut zu fahren. Das »Coco Tam's«, eine originelle Open-AirBar direkt am Strand, zieht die Besucher magisch an, hier laufen die besten Feuershows weit und breit. Auf dem Nachtmarkt laden Restaurants, Essensstände, Crêpe-Buden und Klamottenläden zum Bummeln und Bleiben ein. Übernachten aber sollte man besser in Mae Nam, weil es dort sehr viel ruhiger ist.


 Unser Restauranttipp Das Restaurant im »Treehouse Silent Beach« ist so gut, dass auch die Einheimischen gern zum Essen kommen. Serviert werden thailändische und internationale Gerichte und leckere Cocktails (zur Happy Hour € 2,80). Ein Gedicht ist das Stir Fried Chicken mit Thaibasilikum (€ 4,70).

weitere Infos | Preise & Buchung

Sairee Beach, Koh Tao

Der Sairee Beach auf Koh Tao hat sich trotz der abgeschiedenen Lage zu einem Treffpunkt der Travellerszene entwickelt


7. SAIREE BEACH, KOH TAO - THAILANDS HIPPE PARTYMEILE


Was für ein Getümmel! Kaum sind wir am Anleger Mae Haad von Bord gegangen, schallt uns von zahllosen Fahrern »Taxi, Taxi!« entgegen. Auf der abgelegenen Insel im Golf von Thailand tobt im Vergleich zu Koh Phangan das Leben. Schon während der Fahrt zum Hotel sind überall gut besuchte Cafés und Restaurants zu sehen. Unten am Beach führt ein von Palmen flankierter, zwei Kilometer langer Weg am türkisfarbenen Meer entlang, der am Sairee Beach beginnt und am Pier endet. Auf den Abend kann man sich freuen: Wenn am weißen Traumstrand die Sonne im Meer versinkt, füllen sich die Bars an der Promenade. Mit jungen und jung geblieben Menschen aus aller Welt, die zum Feiern nach Koh Tao kommen. Hotspots der Partymeile sind das »Fishbowl« und die »Leo Bar«, wo Abend für Abend internationale DJs auflegen und einheimische Bands auftreten. Spektakulär sind die Feuershows, die gegen 19 Uhr beginnen.

Doch Koh Tao hat mehr zu bieten als Sonnenuntergänge, Partys und Inselromantik. Zum Pflichtprogramm gehört die Tour mit dem Longtail von Sairee nach Koh Nang Yuan (€ 10), wo drei kleine Inseln durch eine weiße Sandbank verbunden sind. Normalerweise touristisch überlaufen, waren dort in diesem Jahr nur wenige Touristen unterwegs. Einen wunderschönen Ausblick auf die gebirgige, durchweg grüne Tropeninsel bietet der Aussichtspunkt John Suwan am Südzipfel der Insel (feste Schuhe mitnehmen!). Zu sehen ist von hier die bei Tauchern sehr beliebte Shark Bay (der Name ist Programm!), die mit ihren Felsenformationen an die Seychellen erinnert. Auf dem Rückweg halten wir am traumhaften Freedom Beach (Eintritt € 1,40 inkl. Sonnenliege), leihen uns eine Schnorchelausrüstung (€ 1,40) und erkunden die artenreiche Unterwasserwelt mit Zackenbarschen, Falterfischen, Drachenköpfen, Riffhaien und vielen anderen tropischen Fischen. Anschließend machen wir es uns auf der Sonnenliege bequem. Koh Tao, wir kommen wieder


 Unser Restauranttipp Das »Whitening« in der Strandmitte bietet gute Thaigerichte (z. B. veganes Massaman Curry € 4). Im gemütlichen »Café del Sol« nahe dem Pier macht ein französisch-italienischer Koch zu fairen Preisen super Frühstück (€ 1–4), aber auch Lunch und Dinner. Tipp: die hausgemachten Gnocchi mit Tomatensoße und Basilikum (€ 7).

weitere Infos | Preise & Buchung

White Sand Beach, Koh Chang

Thailands zweitgrößte Insel Koh Chang ist für die Wintersaison gut gerüstet. Im Bild: der strahlend weiße White Sand Beach


8. WHITE SAND BEACH, ZUM ENTSCHLEUNIGEN AUF DIE ELEFANTENINSEL


Vor zwanzig Jahren hatte man große Pläne mit Koh Chang. Thailands zweitgrößte Insel sollte zu einem zweiten Phuket ausgebaut werden. Von einem Flughafen war die Rede, die Traumstrände an der Westküste sollten Urlaubszentren für Pauschalreisende aus aller Welt werden. Doch es kam ganz anders: Der Airport blieb auf dem Festland, die touristische Entwicklung weit hinter den Erwartungen zurück und die Urwüchsigkeit erhalten.

Koh Chang ist von dichtem Regenwald überzogen, eine Wanderung zum Wasserfall Klong Plu gibt einen tiefen Einblick in die Flora und Fauna der Insel. Im Südosten beim Fischerdorf Salak Khok liegt einer der größten Mangrovenwälder des Landes. Hauptort der nur 6.000 Einwohner zählenden »Elefanteninsel« ist White Sand Beach, der erste der vier größten Touristenstrände, der jetzt langsam wieder auf die Beine kommt. Im ruhigen Norden des 2,5 Kilometer langen White Sand Beach wuchert die üppige Natur bis an den Strand heran. Am Strand reihen sich stilvolle Resorts mit schönen Gärten und Bungalowdörfer mit Hängemattenfeeling. Spätestens am Nachmittag, wenn die Beachbars mit Liegekissen, chilliger Musik, Cocktails zu Happy-Hour-Preisen und Blick auf den Sonnenuntergang um Gäste werben, kommt Tropenromantik auf – auch wenn immer noch ein Großteil der Plätze unbesetzt ist. Die Dame von der Fährgesellschaft sieht es, wie die meisten hier, gelassen: »Derzeit fahren mehr Urlauber auf die Insel als zurück zum Festland. Das ist ein gutes Zeichen«.


 Unser Restauranttipp Seit vielen Jahren eine Institution ist das »Beach Tango« mit Tischen unter schattigen Bäumen. Sehr gute Thaigerichte (ab € 4), aber auch Pizza (€ 4,50–8,50) und Burger (€ 4,50–6,50). Probieren Sie Tom Ka Gai, Thailands berühmte Kokossuppe mit Huhn (€ 4)!

weitere Infos | Preise & Buchung

New Jersey
Mehr Reisespecials ...
REISE und PREISE aktuelle Ausgabe
AKTUELLES HEFT kaufen
ABO SHOP
Newsletter
E-Paper freischalten

ÜBERSICHT

im Heft suchen Volltext
SHOP | ABO