Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Beitragsseiten

Die Philippinen, das Paradies der 7.000 Inseln.

Die Philippinen, das Paradies der 7.000 Inseln.

Foto: Flickr.com, yeowatzup

PHILIPPINEN-Der Norden

Philippinen – Auf Reisen dem Paradies ganz nahe

Über 7.000 tropische Inseln gibt es bei Reisen auf dei Philippinen zu entdecken. Doch schon die Hauptinsel Luzon mit der brodelnden Hauptstadt Manila könnte mehrere Urlaube füllen. Ganz zu schweigen von den grandiosen Reisterrassen und zahlreichen Robinsoninseln. Ein echter Tipp für Asien-Fans, die auf der Suche nach etwas ganz Besonderem sind. Ein Reisebericht über die Philippinen.

Nebenkosten und Preise auf den Philippinen
Preisniveau alt  
niedrig       
 
      hoch
       
 Frühstück
€ 2,00
 Soft-Drink
€ 1,50
 Dinner, einfach
€ 4,00
 Bier
€ 2,00
 Dinner, gehoben
€ 8,00
 Taxi
€ 0,50/km


Das Paradies erreicht man nicht im Handumdrehen – leider... Nach 16–18 Stunden Flug – inklusive Zwischenlandung – steigt fast jeder etwas zerknittert aus dem Flieger bei der Reise auf die Philippinen. Erst mal ins Hotel! Wollte man jetzt gleich weiter an den anvisierten Traumstrand, wäre man weitere Stunden unterwegs, mit dem Flieger, mit dem Jeepney (Minibus), mit der Fähre, mit dem Taxi… Und ein kurzer Aufenthalt in der trubeligen Millionenmetropole Manila lohnt sich allemal. Überhaupt: Wer die Philippinen kennenlernen möchte, sollte sich nicht zu viel auf einmal vornehmen, denn das Reisen im Inselstaat braucht Zeit. Der facettenreiche Archipel, der den Pazifischen Ozean vom Südchinesischen Meer trennt, lädt zu Entdeckungstouren auf eigene Faust geradezu ein. Wenn Sie nicht zu den Organisationstalenten gehören, überlassen Sie die Reiseplanung einem der zumeist kleineren Spezialveranstalter.

REISE & PREISE stellt Ihnen ausgewählte, ganz unterschiedliche Ziele für Reisen in den Norden der Philippinen vor: die große Insel bzw. Inselgruppe Luzon, auf der sich auch die Hauptstadt Manila befindet. In Nord-Luzon erstreckt sich eine der eindrucksvollsten Landschaften der Philippinen: Bis zu 2.900 Meter ragen die Berge der Zentralkordilleren in den Himmel. An den steilen Hängen ziehen sich die wohl imposantesten Reisterrassen der Welt hinauf, in den abgeschiedenen Bergdörfern drum herum scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Im äußersten Norden liegen die rauen Batanes-Inseln, ein ursprüngliches Paradies für Wanderer und Freunde einsamer Strände. In Süd-Luzon finden moderne Robinsons die vielleicht malerischste und unberührteste tropische Küste Asiens, märchenhafte Strände und wunderschöne Inseln.