Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
Der Gebührenrechner ermöglicht einen »Brutto-Preisvergleich«, der die Angebote vorab chronologisch nach Endpreisen sortiert und dem User das Ärgernis zusätzlicher Kosten erspart.

Anfang des Jahres trat World-of-Flights.de die Online-Nachfolge der in die Jahre gekommenen REISE & PREISE-Flugbörse an. Nun ist die zweite Generation der neutralen und portalübergreifenden Flugsuche gestartet – mit einzigartigen Serviceangeboten und Sortierfunktionen, die den Zeitaufwand auf der Suche nach dem optimalen Ticket auf ein Minimum reduziert.

Aller Anfang ist schwer: Als der Meta-Preisvergleich aller wichtigen Großportale in der Silvesternacht 2014/15 online ging, knallten in der Redaktion REISE & PREISE die Sektkorken. Doch wie sich schnell herausstellte, konnten zum Startschuss längst nicht alle Kinderkrankheiten termingerecht ausgemerzt werden. So bereitete die Flugabfrage für mehrere Reisende noch wochenlange Probleme. »Das hat uns sicher einige User gekostet«, sagt Oliver Kühn, Chefredakteur der Zeitschrift REISE & PREISE. »Das Produkt ist jetzt ausgereift, die Resonanz auf das neue World-of-Flights ist groß«.

 >>Zur neuen World-of-Flights-Startseite 

Drei Jahrzehnte Erfahrung im Umgang mit Billigflügen
 
Denn bei Aufmachung und Angebot spielt das Portal mittlerweile in der ersten Liga der Flug-Metasearcher ganz oben mit. »Bei der Weiterentwicklung des Portals kommt uns unsere Jahrzehnte lange Erfahrung im Umgang mit Billigflügen zugute, denn wir wissen, wonach Flugreisende suchen«, zeigt sich Oliver Kühn zuversichtlich. Schließlich veröffentlicht die Zeitschrift REISE & PREISE bereits seit 1987 redaktionell ausgewertete Listen der besten Ticket-Angebote und war maßgeblich daran beteiligt, dass Billigflüge im Laufe der Zeit salonfähig wurden. Denn letztlich geht es dem Gros der Flugreisenden nicht darum, das billigste Ticket zu finden, sondern das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Während den meisten Portalen simple Sortierfunktionen zugrunde liegen, die das Angebot chronologisch nach Preis, Alphabet und Flugdauer filtern, entwickelte das Team um Oliver Kühn ausgeklügelte Algorhythmen, die im Sortierprozess auf mehrere Parameter gleichzeitig zurückgreifen. So wird das Gesamtangebot nach Servicequalität der Airlines und optimalen Flugzeiten in Verbindung mit attraktiven Preisen durchforstet, verknüpft diese und reduziert so die Masse an Billigofferten auf ein übersichtliches Maß. 

 
Ein Gebührenrechner vermeidet Zusatzkosten
 
Dazu kommt ein neuartiger Gebührenrechner zum Einsatz, der Service- und Bezahlgebühren im Vorwege erkennt und einen »Brutto-Preisvergleich« ermöglicht, der die Angebote vorab chronologisch nach Endpreisen sortiert und dem User das Ärgernis zusätzlicher Kosten erspart. Auch ohne Gebührenrechner halten sich die Zusatzgebühren in Grenzen. Jeder Anbieter ist angehalten, mindestens ein gängiges Zahlungsmittel gebührenfrei anzubieten, auch ist die Höhe evtl. Zusatzkosten begrenzt. Das funktioniert natürlich nur, wenn sich der User von World-of-Flights.de zum Anbieter weiterleiten lässt. Wer sich ein Angebot heraussucht und dies dann über die Homepage des Anbieters buchen will, profitiert natürlich nicht vom World-of-Flight-Gebührenlimit. Weiterer Vorteil der Weiterleitung: Die Reisedaten müssen nicht noch einmal umständlich eingegeben werden, der User landet per Deeplink gleich im Buchungsbereich des Anbieters. Als großen Vorteil wertet Oliver Kühn den Umstand, dass REISE & PREISE seinen Lesern gegenüber verpflichtet ist, eine objektive und saubere Sache abzuliefern. »Und daran halten wir uns«.
 
Unbrauchbare Angebote werden gleich aussortiert
 
Die neue Version von World-of-Flights.de wartet mit einer übersichtlichen und werbefreien Startseite auf, die neben der weiterentwickelten Suchmaske u.a. auch einen modifizierten Budget-Finder (»Wie weit komme ich mit meinem Geld?« aufweist. Wird in der Flugsuche das Auswahlkriterium »schnell aber günstig« aktiviert, werden die attraktivsten Flugangebote bevorzugt dargestellt und Billigofferten mit unzumutbarer Flugdauer von vorn herein aussortiert. »Das hat auf die Preise meist keine große Auswirkung, verhindert aber, dass man versehentlich das falsche Ticket bucht«, weiß Kühn aus Erfahrung. 
 
Auf was dürfen sich World-of-Flights-User als nächstes freuen? »Mit den Gabelflügen und Multistopp-Flügen fehlt uns noch eine gefragte Position, das wird noch in diesem Jahr nachgereicht«. Zu dem ist laut Kühn eine kalendarische Übersicht der günstigsten Flugtermine in Arbeit, die die günstigsten Flugtage der jeweils nächsten Monate aufgrund früherer Useranfragen voraussehen kann. 
 
World-of-Flights kam erst 2015 auf den Markt. Waren da die Marktanteile nicht längst schon verteilt. »Ja und Nein, so haben wir aus den Fehlern der anderen lernen können. Auch konnten wir von vornherein eine äußerst praktikable Smartphone-Version präsentieren. Und Marktanteile sind dazu da, sie zu erobern«.
 
 
 
Das ist neu bei World-of-Flights
 
Startseite
 
1. Die besten und schnellsten Flugverbindungen lassen sich auf Klick bevorzugt darstellen, chronologisch nach Preisen sortiert
 
2. Unentschlossene mit begrenzter Urlaubskasse finden auf der Startseite einen Budgetfinder, der alle Ziele listet, die mit dem persönlichen Budgetlimit machbar sind
 
 
Ergebnislisten
 
1. Gebührenrechner: Erkennt Service- und Bezahlgebühren der Portale im Vorwege und bezieht diese bereits in den Preisvergleich ein. 
 
2. Intelligente Filter-Algorhythmen
Der Beste: Zieht die REISE & PREISE-Flugbewertungen zu Rate und stellt die günstigsten Angebote der Qualitäts-Carrier dar. 
 
Der Schnellste: Hier wird nicht einfach nach nonstop und Flugdauer sortiert, sondern auch nach Preisen. 
 
Der Billigste: Die überall übliche Normaleinstellung, hier werden alle am Markt verfügbaren Angebote chronologisch nach Preis aufgelistet
 
3. Sortierung nach Airline-Allianzen: Für Vielflieger unverzichtbar: Auf Knopdruck werden nur jene Ticket aufgelistet, die auch Meilen bringen
 
4. Zusatzinfos: Zu den Flugangeboten werden Sterne ausgeliefert. Bei Klick auf die Sterne erscheint ein Fenster mit Noten für Bordservice, Sitzkomfort etc. und Airline-Porträt.
 
5. Sonstige Infos: In den Angeboten öffnen sich auf Wunsch weitere Infoboxen mit Sitzplatzabständen, Gepäckinfos, Flottendurchschnittsalter u.a.
 
6. Wenn der User das Angebot erst noch beobachten will, kann er einen »Preisalarm« setzen und wird per E-Mail über Preisveränderungen informiert.
 
 
(31.08.2015, dpa)