Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Zu Besuch bei den Moai auf der Osterinsel, Chile

Zu Besuch bei den Moai auf der Osterinsel, Chile (Foto: Flickr.com, Robert Nyman)

Reisen nach CHILE

Stippvisite beim Vogelmann in Chile

Reisen in Chile: Fünf Stunden geradeaus übers Meer fliegen und im gleichen Land landen. Das geht nur in Chile, zu dem die Osterinsel gehört. Seit Kevin Costners Film »Rapa Nui« hat die Insel mit den monumentalen Steinskulpturen touristisches Interesse geweckt. REISE & PREISE-Autorin Kiki Baron ist dem Mysterium der 1.000 Moai und der Vogelmannkultur nachgegangen. Reisebericht über Chile.

Will man Reisen nach Chile zur  Osterinsel vorbereiten, sieht man es bei Google Earth am besten: ein Dreieck im weiten Meer, knapp 164 Quadratkilometer groß, an jeder Ecke ein Vulkan, fast menschenleer bis auf den einzigen Ort. Hanga Roa hat 3.300 Einwohner und eine Runway, die die Amerikaner als Notlandebahn für ihre Space Shuttle anlegten. Der kleine Flughafen ist ein Familientreff. Mit Blumenketten werden lang vermisste Mitglieder unter Freudentränen begrüßt, andere mit Muschelketten und Abschiedstränen auf die Reise geschickt. Polynesische Rituale, wie man sie von Tahiti kennt. Aus dieser Richtung, 4.000 Kilometer entfernt, wurde die Osterinsel nach letzten Erkenntnissen vor etwa 800 Jahren kolonisiert. Was die erste Frage aufwirft. War es Zufall oder navigatorische Meisterleistung, das einsame Eiland zu finden? Die Polynesier hatten keine Schrift. Alle ihre seemännischen Erfahrungen wurden mündlich überliefert.

Toogle Right