Asien Dreams
Mietwagen Preisvergleich
 
Podcast Videoclips

Padang Bai - Bali

Das letzte Rückzugsgebiet an Balis Südküste

Der kleine Hafenort Padang Bai auf Bali ist so immer noch die Traveller-Enklave, die es einmal war.

Da wo die Fähren zur Nachbarinsel Lombok abfahren, liegt Balis ursprünglichster Badeort. Padang Bai ist eine Traveller-Hochburg geblieben, mit vielen kleinen Losmens, netten Restaurants und schönen Stränden gleich nebenan.

Umrahmt von dicht bewachsenen Hügeln liegt im Osten von Bali das Hafenstädtchen Padang Bai. An einer Bucht, die vielen als die schönste der Insel gilt: feinsandig der Strand, türkisblau das Meer. Eine Bucht wie im trubeligen Badeort Kuta vor gut 30 Jahren. In Padang Bai gibt es nur ein paar einfache Pensionen und Strandlokale, die durch Freundlichkeit und Individualität bestechen. Obwohl einige hundert Meter westlich der Hauptbucht am ehemaligen Traumstrand White Sand Beach gerade ein Luxus-Resort gebaut wird, floriert in Padang Bai immer noch Balis letztes Low-Budget-Paradies.

Diesen Beitrag teilen

Am hellen Ortsstrand, wo sich ein Großteil des dörflichen Lebens abspielt, herrscht noch eine entspannte Atmosphäre. Dort sorgen Jukung genannte Auslegerboote für bunte Farbtupfer. Die traditionellen Fischerboote schmückt am holzgeschnitzten Bug ein aufgerissenes Fabeltiermaul: So wollen die Fischer im Meer hausende Dämonen abwehren. Die Idylle wäre perfekt, gäbe es nicht am westlichen Ende der Bucht jenes moderne Terminal, von dem im Stundenrhythmus die Fähren zur Nachbarinsel Lombok ablegen. Aber für eine Handvoll Rupiah kann man eines der bunt bemalten Auslegerboote mieten und zu einer der idyllischen Badebuchten östlich des Orts entfliehen, etwa zur Blue Lagoon mit farbenprächtigen Korallengärten und schönem Sandstrand, an dem hin und wieder Gitarrenklänge am Lagerfeuer für romantische Stimmung sorgen.

Ortsansässige Tauchschulen wie das von den beiden Deutschen David und Wolfgang geleitete Water Worx Dive Centre (Tel. 0062-363-41220, www.water worxbali.com) bieten organisierte Trips zu den arten- und erlebnisreichen Tauch- und Schnorchelrevieren der Labuhan-Amuk-Bucht, etwa zur »Ziegeninsel« Nusa Kambing (Tagestour mit zwei Tauchgängen € 40–75). Nicht zuletzt eignet sich Padang Bai bestens als Stützpunkt für Streifzüge im nicht nur landschaftlich, sondern auch kulturell überaus reizvollen Osten von Bali. So gerät der Ausflug in das von Nachkommen der Ureinwohner Balis bewohnte Dorf Tenganan im hügeligen Hinterland zu einer Zeitreise in eine längst vergangene Epoche.
Hier geht's zum Pauschalreise-Preisvergleich
 

Die passende Unterkunft finden

Padang Bai ist selten überlaufen. Wer nicht allzu spät ankommt, hat kaum Schwierigkeiten, eine passende Bleibe zu finden. Meist sind dies bodenständige Bungalowanlagen. Im Preis sind überall Tee, manchmal auch Kaffee in beliebiger Menge sowie ein kleines Frühstück inbegriffen.

Die fünf Zimmer (€ 14) des strandnahen »Topi Inn«am Nordende der Bucht (Jl. Silayukti 99, Tel. 0062-363-41424, www.topiinn.nl) sind zwar nur mit dem Nötigsten ausgestattet, aber sauber und ordentlich. Ideal für Familien oder Gruppen ist das 80 qm große Schlaf- und Wohnatelier unter dem reetgedeckten Dach (€ 5/Pers.). Der holländische Betreiber Anton veranstaltet regelmäßig Workshops (balinesische Tänze, Bambus-Gamelan, Kochen, Holzschnitzen etc.) und organisiert Ausflüge. Jeden Abend gibt es im Terrassenrestaurant ein Buffet mit authentischen balinesischen und indonesischen Gerichten, wobei alle Zutaten aus biologischem Anbau stammen. Zentral, aber nur wenige Meter vom Strand liegt das »Hotel Puri Rai« (JI. Silayukti 7, Tel. 0062-361-8528521, www.puriraihotel.com). Das gut geführte Haus bietet komfortable Zimmer (DZ mit Fan € 29, mit AC € 38) und zwei behagliche klimatisierte Bungalows im balinesischen Stil (€ 100). Das angeschlossene Restaurant mit wunderschönem Blick über die Bucht ist bekannt für frisches Seafood. Zur Abkühlung steht ein Pool zur Verfügung. Ibu Suanda, die sehr engagierte Besitzerin, ist bei der Organisation von Ausflügen behilflich.

So kommen Sie hin

Vom internationalen Airport nimmt man am besten den Shuttlebus von Perama Tours & Travel (Tel. 0062-363-41419, www.peramatour.com, tgl. 9, 13:30, 16:30 Uhr, Fahrzeit 2 Std., € 5). Klimatisierte Perama-Busse verkehren auch zwischen Padang Bai und Kuta, Ubud, Lovina und Candi Dasa. Perama bietet zudem eine tägliche Bootsverbindung zwischen Padang Bai und den Gili-Inseln vor Lombok (tgl. 13:30 Uhr, 5–6 Std., € 24,50) sowie Touren in die Inselwelt, etwa zur »Dracheninsel« Komodo.

   
 Hier können Sie Flugpreise vergleichen   
 
zur Startseite Drucken Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern Bookmarken
Hin-/Rückflug
nur Hinflug
Flexibilität (+/-1 Tag) Gabelflüge
nach Land durchsuchen
nur Flughafen-Stationen anzeigen
alle
Cabrio
Geländewagen
        
Wir vergleichen für Sie objektiv die Angebote von über 100 Veranstaltern.
Hier laufen rund um die Uhr die besten Restplatzangebote auf.
Hier finden Sie alle Airline-Angebote ohne Extragebühren. Einstiegspreis = Endpreis!
Die REISE & PREISE-Meta-Suche aller namhaften Portale. Der sichere Weg zum besten Angebot!
Ein Meta-Preisvergleich aller wichtigen Mietwagen-Anbieter. Bis zu 60% sparen!