Asien Dreams
Mietwagen Preisvergleich
 
Podcast Videoclips
Startseite|Service-Test|Reise-Tipps| Summer in the City

Summer in the City

Beach-Feeling in der Stadt

Beach-Volleyball mitten in der Stadt lockt viele Städtereisende

Wer in diesem Sommer noch einen Städtetrip plant, freut sich über jede Abkühlung. Attraktive Städte von Oslo bis Rom locken im Sommer mit »Stadtoasen«.

Stadtstrände versüßen jeden Städtetrip. Gemütlich im Liegestuhl eine Sightseeing-Pause einlegen, in der Hand ein kühles Getränk, die Füße im weichen Sand – das sind die wahren Genuss- Momente auf einer Städtereise im Hochsommer. Sonne, Strand und Sundowner inmitten der Großstadt: Wir stellen sieben schöne City- Oasen in Europas Metropolen vor.  

Oslo: Vor dem Baden der Oper aufs Dach steigen 
 
Normalerweise wird wahrscheinlich verhaftet, wer auf Dächern umherwandert. Doch das Opernhaus in Oslo vermittelt das komplette Gegenteil der üblichen »Bitte nicht berühren«- Kultur. Also, rauf aufs Marmordach und auf der einen Seite die Fjord-Landschaft, auf der anderen das pulsierende Stadtleben beobachten. Für Strand-Feeling sorgen rund 40 Inseln und noch ein paar Halbinseln, alle mit öffentlich zugänglichen Badestellen. Der belebteste und beliebteste Strand am Fjord liegt auf der Halbinsel Bygdøy, die man mit der Fähre im 15-Minuten- Takt vom Hafenzentrum aus erreicht (€ 6,70 return). Der Strand Paradisbukta ist der Hit bei Familien mit Kindern. Ruhiger geht es auf der Insel Langøyene im inneren Oslofjord zu, hier darf man sogar zwei Tage lang wild campen (www.visitnorway.de). 
 
Stockholm: Inselhüpfen auf Schwedisch 
 
Das Stadtgebiet Stockholms verteilt sich auf sage und schreibe 14 Inseln, die mit 53 Brücken verbunden sind. Während Abba-Fans in das Museum ihrer Kultband (Eintritt € 21) auf der Insel Insel Djurgården pilgern und Freunde der königlichen Familie auf der Insel Lovön Schloss Drottningholm (€ 14) besuchen, zieht es Badenixen auf die Insel Långholmen. Hier liegen schmale Strände zwischen malerischen Uferfelsen. Der Blick auf das Wohnviertel Kungsholmen ist fantastisch. Der Tipp weiter östlich von Stockholm: die weniger überlaufenen Bademöglichkeiten der Schären, z. B. am Strand von Gräddö (www.visitstockholm.com).  
 
Paris: Strandtraum an der Seine 
 
Nur die Franzosen trauen sich für einen Stadtstrand eine der wichtigsten Schnellstraßen zu sperren. Am rechten Ufer der Seine ist auf Höhe der Seine-Inseln Île de Cité und Île Saint-Louis die direkt an die Kaimauern grenzende Schnellstraße Voie George Pompidou für den Verkehr gesperrt. Und wofür? Für die legendäre Sommeraktion »Paris Plages«. Das bedeutet Tonnen von Sand, Boulespiel, Tai-Chi, Tischfußball, Zumba, Lesungen, Liegestühle und jede Menge coole Drinks. In diesem Jahr  verwandelt sich das Seine-Ufer bis zum 4. September wieder in eine Spiel- und Flanierlandschaft. Wasserratten können am Jachthafen des Bassin de la Villette rudern sowie Kajak und Tretboot fahren (http://de.parisinfo.com).  
 
Amsterdam: Holländisches Beach-Duo 
 
Gleich zwei Top-Adressen sorgen in Amsterdam für Beachfeeling: Der »Blijburg aan Zee Strand« ist vor einigen Jahren mit dem Stadtteil Ijburg mit seinen künstlichen Inseln entstanden. Tagsüber sonnen sich Bikini-Schönheiten am 250 Meter langen Sandstrand, abends treten Graffiti- Künstler, DJs und Livebands auf (www.blijburg.nl). Holzterrassen bestimmen den Strand »Zuid« zwischen dem RAI-Center und dem Beatrix Park. Baden? Fehlanzeige! Stattdessen gibt’s Duschen zum Abkühlen und DJs aus der ganzen Welt, die die Nacht zum Tag machen (www.strand-zuid.nl).  
 
Rom: Bella Figura am Tiber-Ufer 
 
Schluss mit den von Gluthitze und Stau begleiteten Fahrten in die Badeorte Ostia und Fregene. Lieber bequem per Bus, zu Fuß oder am liebsten per Motorroller ans Tiber-Ufer zum »Lungo il Tevere« (www.lungoiltevereroma.it). Bis zum 3. September wird am Tiber-Ufer eine bunte Mischung aus Kultur, Spaß und Dolce Vita geboten. Bars sowie Verkaufsstände mit allerlei Nützlichem und Nippes laden zum Bummeln ein, kulturelle Veranstaltungen und Konzerte gibt es am laufenden Band. Die Tiber-Insel wird zudem zum Freilichtkino, gezeigt werden Filmklassiker unterm römischen Sternenhimmel (www.isoladelcinema.com).   
 
Wien: Yoga am Donau-Kanal 
 
Auf 6.000 Quadratmetern erstreckt sich am Wiener Donaukanal eine der besten Strandlandschaften Europas. Feinster Sand, Palmen, Wasseranlagen und zahlreiche Bars sorgen für Beach-Feeling. Bei der alten Sternwarte Urania trifft sich schon seit Jahren die sonnenhungrige Szene zu Cocktails und Chillout-Musik in der »Strandbar Herrmann«. Zum Aufwachen nach einer langen Samstagnacht gibt es dort sonntags zwischen elf und zwölf Uhr Yoga am Strand. Außerdem lockt die »Wedding Chapel« für unvergessliche Partys nach dem Ja-Wort (www.strandbarherrmann.at). »We chill the City« ist das tägliche Motto der Bar »Sand in the City« – und das bereits seit mehreren Jahren (www.sandinthecity.at).

(10.08.2017, rp)

Heft/Abo bestellen

zur Startseite Drucken Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern Bookmarken
Hin-/Rückflug
nur Hinflug
Flexibilität (+/-1 Tag) Gabelflüge
nach Land durchsuchen
nur Flughafen-Stationen anzeigen
alle
Cabrio
Geländewagen
        
Wir vergleichen für Sie objektiv die Angebote von über 100 Veranstaltern.
Hier laufen rund um die Uhr die besten Restplatzangebote auf.
Hier finden Sie alle Airline-Angebote ohne Extragebühren. Einstiegspreis = Endpreis!
Die REISE & PREISE-Meta-Suche aller namhaften Portale. Der sichere Weg zum besten Angebot!
Ein Meta-Preisvergleich aller wichtigen Mietwagen-Anbieter. Bis zu 60% sparen!
Hoteltipps der Redaktion
Thailand Vietnam
AANA RESORT PALM GARDEN RESORT
Aana Resort Palm Garden Resort
93 % Weiterempfehlung 91 % Weiterempfehlung
13 Tage, ÜF ab € 1078,- 13 Tage, ÜF ab € 1639,-
**** ****
Mykonos Antalya & Belek
ROCABELLA MYKONOS ART HOTEL & SPA VOYAGE BELEK GOLF & SPA
Rocabella Mykonos.. Voyage Belek Golf..
100 % Weiterempfehlung 96 % Weiterempfehlung
7 Tage, ÜF ab € 1571,- 5 Tage, AI+ ab € 547,-
**** *****
mehr Hoteltipps der Redaktion