Folgen:
Mein R&P
Die Mücke »Aedes aegypti« ist Überträger des Zika-Virus.

Die Mücke »Aedes aegypti« ist Überträger des Zika-Virus.

Foto: Oscar Rivera / dpa

USA-Urlaub

In Miami Zika-Gefahr für Schwangere

Lange waren es vor allem Reiserückkehrer, bei denen in den USA das Zika-Virus nachgewiesen wurde. Inzwischen übertragen in Teilen Miamis auch Mücken das Virus. Was bedeutet das für Deutschland? Schwangere Frauen sollen wegen Zika Teile Miamis meiden. »Im Bereich der Stadt Miami/Florida muss nun erstmals von einer lokalen Übertragung der Zikaviruserkrankung ausgegangen werden«, schrieb das Auswärtige Amt. Zuvor hatte bereits die US-Gesundheitsbehörde CDC Schwangere davor gewarnt, in den Stadtteil Wynwood zu fahren. Dort werde das Virus durch M&uum

Malaria wird durch eine Steckmücke auf den Menschen übertragen

Malaria wird durch eine Steckmücke auf den Menschen übertragen

Foto: EPA/U.S. Centers for Disease Control and Pre

Gefahr durch Malaria

Was Reisende wissen müssen

Malaria ist tödlich. In Afrika sterben jedes Jahr knapp 440 000 Menschen an der Infektionskrankheit. Wer aus Europa in ein Malaria-Verbreitungsgebiet reist, hat in der Regel das Geld, um sich mit Medikamenten zu schützen. Wie das geht, erklärt Prof. Gerd Burchard vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg. Wo ist Malaria verbreitet?   Die von der Anopheles-Mücke übertragene Malaria ist eine typische Tropenkrankheit. Sie ist in weiten Teilen Südamerikas, Afrikas und Asiens verbreitet. Das Risiko unterschiedet sich von Land zu Land.   W

Fliegen in der Schwangerschaft ist möglich - allerdings bis maximal vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin

Fliegen in der Schwangerschaft ist möglich - allerdings bis maximal vier Wochen vor dem errechneten

Foto: Christin Klose

Schwangerschaft

Nicht mehr ab der 37. Woche fliegen

Mit Babybauch in den Flieger? Das geht maximal bis vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Und ohne Attest lassen viele Airlines Schwangere nicht an Bord. Worauf werdende Mütter achten müssen. Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit - deshalb muss sie einer Flugreise auch nicht im Wege stehen. Dennoch gibt es einiges, was Schwangere beachten müssen. Die Fluggesellschaften haben unterschiedliche Regelungen, was das Fliegen von Schwangeren angeht. »Manche nehmen Schwangere bis zur 30. Woche mit, andere bis zur 36. Woche«. Das sagt Doris Scharrel vom Berufsverb

Das Zika-Virus steht im Verdacht, bei Babys Schädelfehlbildungen zu verursachen

Das Zika-Virus steht im Verdacht, bei Babys Schädelfehlbildungen zu verursachen

Foto: Jeffrey Arguedas

Zika-Virus

Was Reisende wissen müssen

Globaler Gesundheitsnotstand wegen Zika - das klingt bedrohlich. Doch die Auswirkungen für Reisende sind derzeit gering. Schwangere sollten die Risikogebieten Lateinamerikas aber meiden. Die Reiseveranstalter bieten ihnen kostenlose Stornierungen an. Die WHO hat wegen der Verbreitung des Zika-Virus den globalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Zuletzt tat sie dies bei Ebola. Doch die Folgen für Reisende halten sich derzeit noch in Grenzen. Die wichtigsten Fragen und Antworten: Welche Einschränkungen haben Reisende wegen Zika?   Reisebeschränkungen in den von Zika betro

Ärztlich begleitete Reisen führen mit Vorliebe in exotische Länder - wie zum Beispiel Vietnam

Ärztlich begleitete Reisen führen mit Vorliebe in exotische Länder - wie zum Beispiel Vietnam

Foto: Tour Vital

Sicherheit fliegt mit

Ärztlich begleitete Reisen

Exotik ist schön und gut - solange man im fremden Land nicht krank wird. Für viele ist die Sorge darüber so groß, dass sie die Fernreise lieber nicht machen. Dabei gibt es mittlerweile Angebote, die genau diese Angst nehmen sollen: Der Arzt reist dann einfach mit. Mexiko oder Indien wären schön - solange Montezumas Rache nicht zuschlägt. Oder in Nepal die Höhenkrankheit. Wenn Bedenken solcher Art die Reiselust bremsen, kann ein mitreisender Arzt helfen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu ärztlich begleiteten Reisen. Was bietet diese Urlaubsfo

Der Blick auf den Jingshan Park in Peking ist normalerweise ein Highlight. Wegen des Smogs tragen die Besucher derzeit häufig einen Atemschutz

Der Blick auf den Jingshan Park in Peking ist normalerweise ein Highlight. Wegen des Smogs tragen di

Foto: Rolex Dela Pena

China-Reise

Smog-Alarmstufe »Rot« in Peking

Dicke Luft in Peking: Ein grauer Smogschleier liegt über Chinas Hauptstadt. Zum ersten Mal werden Fahrverbote, Schulschließungen und Produktionsstopps verhängt. Der Schadstoffindex steigt aber weiter. Auch Reisende sollten sich vor dem Smog schützen. Mit dem ersten Smog-Alarm der Stufe »Rot« in Peking gelten in der chinesischen Hauptstadt weitreichende Fahrverbote. Zudem wurden alle Schulen und Kindergärten geschlossen. Laut chinesischer Behörden mussten auch »einige Fabriken« ihre Produktion herunterfahren oder stoppen. Während eine

In einigen Urlaubsorten ist eine Apotheke - hier in Nizza - gut zu finden. Andernfalls hilft auch die Notfall-Hotline der Auslandskrankenversicherung

In einigen Urlaubsorten ist eine Apotheke - hier in Nizza - gut zu finden. Andernfalls hilft auch di

Foto: Frank Duenzl

Malaria in Malaysia

Versicherungsschutz im Ausland

Ob Malaria oder Seeigelstich: Auslandskrankenversicherungen garantieren auch im Urlaub die richtige medizinische Versorgung. Damit alles glatt läuft, sollten Reisende einige Dinge wissen. Eine Übersicht für den medizinischen Notfall. Eine Grippe oder ein verstauchter Knöchel sind wohl das Letzte, was man im Urlaub gebrauchen kann. Doch Unfälle und Krankheitserreger machen keine Ferien und suchen ihre Opfer gerne zu den ungünstigsten Zeiten heim. Eine Auslandskrankenversicherung übernimmt in solchen Fällen nicht nur die Behandlungskosten: »Die Notr

Mit Hepatitis E kann man sich auch in Europa anstecken. Wichtig ist die Lebensmittelhygiene. Wildfleisch muss gut durchgebraten werden

Mit Hepatitis E kann man sich auch in Europa anstecken. Wichtig ist die Lebensmittelhygiene. Wildfle

Foto: Hilke Segbers

Hepatitis E

Das sollten Reisende wissen

Infektionskrankheiten verbinden Reisende vor allem mit fernen Ländern in Asien und Europa. Hepatitis E allerdings kommt auch in Europa vor - es wird hier durch Wildfleisch übertragen. Gefährlich wird das Virus aber nur in Ausnahmefällen. Hepatitis A und B kennen viele Reisende. Beim Tropenmediziner gibt es eine Doppelimpfung gegen die zwei Viren. Aber Hepatitis E? In Deutschland werden zunehmend mehr Erkrankungen diagnostiziert. Gefährlich wird das Virus zwar selten, auf ein paar Dinge sollte man trotzdem achten. Was Urlauber über das Virus wissen müssen, er

Wer eine Reise nach Asien, Nordafrika oder Südamerika plant, sollte sich gegen Typhus impfen lassen. Trinkwasser wird dort am besten nur abgepackt konsumiert

Wer eine Reise nach Asien, Nordafrika oder Südamerika plant, sollte sich gegen Typhus impfen lassen.

Foto: Ralf Hirschberger

Typhusgebiete

Vor der Reise impfen lassen

In Asien, Nordafrika und Südamerika herrscht erhöhte Typhus-Gefahr. Reisende sollten sich daher rechtzeitig um einen Impfschutz kümmern. Vorsicht ist in den betroffenen Ländern auch bei Trinkwasser und Nahrungsmitteln geboten. Eine Impfung und sorgfältige Trinkwasser- und Lebensmittelhygiene werden für Reisen in Typhusgebiete zunehmend wichtiger. Denn wer nicht vorsorglich geschützt ist, kann später oft nicht mehr erfolgreich behandelt werden. In den vergangenen Jahren hätten sich multiresistente Typhus-Erreger weltweit ausgebreitet, die auf Anti

Toogle Right