Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Ein Pieks gegen Hepatitis. Wer im Sommer in den Süden fliegt, sollte sich langsam um einen Impftermin kümmern

Ein Pieks gegen Hepatitis. Wer im Sommer in den Süden fliegt, sollte sich langsam um einen Impftermi

Foto: Boris Roessler

Sommer 2014

Jetzt an Hepatitis-Impfschutz denken

Der nächste Sommer scheint noch weit weg, dennoch sollten Mittelmeerurlauber schon jetzt an eine Hepatitis-Impfung denken. Sie braucht in der Regel sieben Monate bis sie wirksam ist. Planen Urlauber für Anfang Juni 2014 eine Reise ans Mittelmeer, sollten sie sich jetzt oder spätestens bis Anfang November gegen Hepatitis A impfen lassen. Die Impfung erfolgt in mehreren Schritten innerhalb von sieben Monaten und in der Regel in Kombination mit dem Schutz gegen Hepatitis B. Darauf weist die Deutsche Leberstiftung in Essen hin. Eine Hepatitis löst Entzündungen in der

Einmal im Leben nach Indien - aber Angst vor der großen Reise? Die Nachfrage nach ärztlich begleiteten Reisen steigt

Einmal im Leben nach Indien - aber Angst vor der gro?en Reise? Die Nachfrage nach ?rztlich begleitet

Foto: Mediplus

Urlaub mit doppeltem Boden

Den Arzt mit auf die Reise nehmen

Immer mehr Veranstalter bieten ärztlich begleitete Reisen an. Es buchen vor allem Gesunde, die etwas mehr Sicherheit haben möchten. Die Urlaubstage starten aber nicht mit kollektivem Blutdruckmessen. Einmal das Taj Mahal erleben oder auf der Chinesischen Mauer spazieren? Diesen Wunsch haben viele. Doch oft gibt es auch Ängste vor so einer großen Reise: Was tun, wenn ich das ungewohnte Essen nicht vertrage? Was tun, wenn mein Kreislauf wegen der Zeitverschiebung verrückt spielt? Immer mehr Reiseveranstalter bieten deshalb ärztlich begleitete Reisen an, h

Dengue-Fieber in Honduras: Urlauber in Mittel- und Südamerika sollten sich gut gegen Mücken und damit vor einer Infektion schützen

Dengue-Fieber in Honduras: Urlauber in Mittel- und Südamerika sollten sich gut gegen Mücken und dami

Foto: Gustavo Amador

Mittel- und Südamerika-Reise

Schutz vor Dengue-Virus wichtig

Urlauber in Mittel- und Südamerika sollten sich derzeit vor dem gefährlichen Dengue-Fieber in Acht nehmen: In einigen Regionen wurde sogar schon der Notstand ausgerufen. Das Dengue-Fieber ist derzeit in Mittel- und Südamerika besonders stark verbreitet. In Costa Rica herrsche die schwerste Epidemie seit zehn Jahren, berichtet das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf. In Honduras rief die Regierung den Notstand aus. Auch Brasilien, Mexiko, Ecuador, El Salvador, Kolumbien, Peru, Puerto Rico und Venezuela meldeten erhöhte Zahlen.   Das Centrum

Schwimmer müssen im Meer ihre Umgebung im Auge behalten - nur so können sie auf einen neugierigen Hai frühzeitig reagieren

Schwimmer müssen im Meer ihre Umgebung im Auge behalten - nur so können sie auf einen neugierigen Ha

Foto: Helmut Fohringer

Begegnung mit Haien

Auf die Umgebung achten, ruhig bleiben

Haiangriffe sind selten – und doch manchmal furchtbare Wirklichkeit. Jetzt hat ein Hai vor Hawaii eine junge Frau aus Deutschland angefallen. Wie Touristen sich im Ernstfall verhalten sollten, erfahren sie hier. Der Traumurlaub auf Hawaii ist für eine junge Frau aus Deutschland zu einem entsetzlichen Erlebnis geworden: Die 20 Jahre alte Touristin wurde beim Schnorcheln von einem Hai angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Der Raubfisch riss ihr den Arm ab, ihre Freundinnen retteten das bewusstlose Opfer. Von den Behörden hieß es anfangs nur, der Zustand der Fra

Thailand-Touristen sollen künftig eine Reisekrankenversicherung abschließen

Thailand-Touristen sollen künftig eine Reisekrankenversicherung abschließen

Foto: Narong Sangnak

Thailand-Reisen

Reisekrankenversicherung wird zur Pflicht

Thailand will ausländische Touristen verpflichten, vor der Ankunft eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Das Tourismusministerium bestätigte heute entsprechende Medienberichte. Wer in Thailand Urlaub machen will, soll eine Reisekrankenversicherung abschließen. Damit soll das thailändische Gesundheitswesen entlastet werden. Die Versorgung verunglückter Touristen ohne Krankenversicherung kostet das Land den Angaben nach im Jahr 200 Millionen Baht (4,8 Millionen Euro). Der Großteil der Touristen müsse nach Motorradunfällen versorgt werden.

Fälle von Dengue-Fieber tauchen nicht mehr nur im ärmeren Regionen wie Honduras (im Bild) auf. Auch Industrienationen melden Infektionen

F?lle von Dengue-Fieber tauchen nicht mehr nur im ?rmeren Regionen wie Honduras (im Bild) auf. Auch

Foto: Gustavo Amador

Dengue-Fieber

Südeuropa und Nordamerika

Das Dengue-Fieber greift Gelenke an und führt vielfach zum Tod. In jüngerer Zeit verbreitet sich die Asiatische Tigermücke, die das Virus auf den Menschen überträgt, auch in Südeuropa und Nordamerika. Lange Zeit galt das Dengue-Fieber als Krankheit der ärmeren Weltregionen. Vor allem in den Großstädten Südostasiens hat sich die Asiatischen Tigermücke ausgebreitet, die den Dengue-Erreger in sich trägt. Seit einigen Jahren gibt es jedoch auch in den Industrienationen des Westens wieder Infektionen. Erst kürzlich meldete das Europäische Seuchenzentrum Dengue-Fälle auf Madeira. Auf der portugiesi

Medikamente für den Urlaub, die über die normale Reiseapotheke hinaus gehen, brauchen unter Umständen eine mehrsprachige Bescheinigung

Medikamente für den Urlaub, die über die normale Reiseapotheke hinaus gehen, brauchen unter Umstände

Foto: Bundesvereinigung Deutscher Apotheker

Reiseplanung

An Bescheinigung für Arzneimittel denken

Wer auf Medikamente mit betäubenden Inhaltsstoffen angewiesen ist, sollte, bevor er auf Reisen geht, besondere Vorkehrungen treffen. Sonst drohen bei der Einreise große Überraschungen. Ist ein Urlauber unterwegs auf betäubungshaltige Arzneimittel angewiesen, braucht er bei Reisen in die Schengen-Mitgliedstaaten eine ärztliche Bescheinigung. Diese muss von der zuständigen Landesgesundheitsbehörde beglaubigt sein. Darauf weist die Bundesopiumstelle des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn hin. Die Menge darf den persö

Dialysepatienten, die während ihres Urlaubs eine regelmäßige Blutwäsche brauchen, haben Anspruch auf Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse

Dialysepatienten, die w?hrend ihres Urlaubs eine regelm??ige Blutw?sche brauchen, haben Anspruch auf

Foto: Arno Burgi

Chronisch krank auf Reisen

Kasse zahlt nötige Maßnahmen

Wer chronisch krank ist wie zum Beispiel Dialysepatienten, hat Anspruch darauf, dass die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für eine solche Behandlung im Urlaub übernimmt. Chronisch Kranke müssen auch bei Reisen ins Ausland nicht auf notwendige medizinische Maßnahmen verzichten. Dialysepatienten zum Beispiel, bei denen während eines Urlaubs eine regelmäßige Blutwäsche erforderlich ist, haben Anspruch auf Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse. Darauf weist der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg hin. Auß

Die Stechmücke »Anopheles quadrimaculatus« kann durch einen Stich Malaria übertragen.

Die Stechmücke »Anopheles quadrimaculatus« kann durch einen Stich Malaria übertragen.

Foto: U.S. Centers for Disease Control and Prevent

Malaria

Vorbeugen durch Mückenschutz

Bei Tropenreisen drohen Urlaubern viele Infektionskrankheiten, denen sie vorbeugen sollten. Spezielle Beratungsstellen informieren über den adäquaten Schutz im exotischen Feriendomizil. »Malaria ist bei fast jeder Beratung von Fernreisenden ein Thema«, sagt Tomas Jelinek vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin(BCRT) anlässlich des Welt-Malaria-Tags. Die wichtigste Vorsorge gegen eine Erkrankung bleibe auf Reisen der konsequente Schutz vor Mücken, die die Malariaerreger übertragen. Dazu gehört, im Freien helle, geschlossene Kleidung zu

Toogle Right