Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Cathay Pacific Die Stewardessen wollen die Passagiere nicht mehr anlächeln

Die Stewardessen von Cathay Pacific wollen bald, laut Spiegel online, ihre Passagiere nicht mehr anlächeln.Mit diesem Dienst nach Vorschrift wollen die Flugbegleiter die Geschäftsleitung der Airline unter Druck setzten und damit eine Lohnerhöhung durchsetzen. Weiterhin soll während dieses »Streiks« kein Alkohol mehr an Bord ausgeschenkt werden und beim Check-In werden zu große Gepäckstücke rigoros abgelehnt. Die Flugbegleiter-Gewerkschaft droht zusätzlich an Neujahr mit einem kompletten Streik.(12.12.12, rp) 

Foto:

Air Berlin Weihnachtsbäume werden kostenlos transportiert

Niemand muss auf seinen Weihnachtsbaum verzichten: Wie in den vergangenen Jahren dürfen Fluggäste bei Air Berlin einen Weihnachtsbaum kostenlos transportieren lassen.Dieser darf maximal eine Länge von zwei Metern haben. Das Angebot gilt laut Airline im internationalen Streckennetz. Passagiere müssen den Baum jedoch 48 Stunden vor Abflug im Service Center anmelden. Besonders beliebt sei der Service bei Fluggästen, die die Weihnachtstage in Spanien verbringen.(12.12.12, dpa/tmn)

Foto:

Abu Dhabi Historischer Souk in Al Ain wieder eröffnet

In Abu Dhabi ist der historische Souk Al Qattara in der Oasenstadt Al Ain renoviert und nun wieder eröffnet worden.Ab sofort gibt es dort arabische Gewürze, Süßigkeiten und Kunsthandwerk sowie Ausstellungen zur Geschichte der Region. Die Anfänge von Al Qattara reichen bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts zurück, teilt die Abu Dhabi Tourism & Culture Authority mit. Erstmals renoviert wurde er in den 1970er Jahren. Al Ain liegt rund 160 Kilometer von der Stadt Abu Dhabi entfernt.(12.12.12, dpa/tmn)

Foto:

Indien Gelockerte Einreisebestimmungenfür Touristen

Die indische Regierung hat die Einreisebestimmungen für Touristen gelockert.Zwischen zwei Einreisen müssen für westliche Urlauber künftig nicht mehr zwei Monate liegen, teilte das Innenministerium in Neu Delhi mit. Das ist besonders für Touristen von Bedeutung, die über Indien etwa nach Nepal oder Bhutan ein- und ausreisen. Die Beschränkung war erlassen worden, nachdem ein mutmaßlicher Terrorist mehrfach hintereinander nach Indien gereist war, um Anschlagziele für die Terrorserie von Mumbai Ende 2008 auszuspähen. Nach Angaben des Innenminist

Foto:

Gesund auf Reisen Bei winterlichen Fernreisen Malariaschutz nicht vergessen

Tropenurlauber sollten auch im Winter an den Malariaschutz denken. Trotz Hitze ist es ratsam, lange Kleidung zu tragen. Zudem schützen Insektenmittel. Aber nicht jeder Wirkstoff ist geeignet.Auch im Winter sollten Urlauber bei Reisezielen in tropischen Regionen Asiens oder Afrikas an Malariaschutz denken. Grundsätzlich empfehlen sich helle, langärmlige Oberteile und lange Hosen, die vor Ort ganztags getragen werden, sagt Mathias Arnold von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) in Berlin. Noch besser schütze die Kleidung, wenn sie vorher mit einem I

Foto:

Neuseeland Vorübergehend sind keine Visain Berlin erhältlich

Visa für Neuseeland gibt es ab dem 10. Dezember nicht mehr bei der Botschaft in Berlin.In Deutschland wohnende Reisende, die länger als drei Monate in dem Land bleiben wollen, müssen ihre Anträge dann an die Visaabteilung in London richten, das New Zealand Visa Application Centre (VAC). Das teilt das neuseeländische Außenministerium in Wellington mit. Die neuseeländische Einwanderungsbehörde werde eine solche Visaabteilung auch in Deutschland einrichten. Diese öffne allerdings voraussichtlich frühestens Ende Januar 2013. In der Übe

Foto:

Reiserecht Startversuch ist rechtlich noch kein Abflug

Bricht ein Pilot den Start ab, noch bevor die Maschine in die Luft abhebt, können Reisende eine Ausgleichzahlung fordern. Denn rechtlich gesehen handelt es sich dann um eine Abflugverspätung.Ein Startversuch ist noch kein Abflug. Bricht der Pilot eines Flugzeugs den Start noch vor dem Abheben wegen eines technischen Defekts ab und kommt es dadurch zu einer deutlichen Verspätung, steht den Reisenden eine Ausgleichszahlung zu, urteilte das Landgericht Frankfurt am Main (Az.: 31 C 961/11 (16)). Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift &raqu

Foto:

Russland Geändertes und schnelleres Visaverfahren

Visa für Russland erhalten Reisende künftig nicht mehr über das Konsulat, sondern bei einem externen Dienstleister.Anträge bearbeitet die Visa Handling Services GmbH. Laut der Russischen Botschaft soll die Auslagerung das Visaverfahren beschleunigen. Ab dem 8. Januar werden nur noch elektronische Visumanträge bearbeitet. Bis dahin können die Anträge in elektronischer oder herkömmlicher Form eingereicht werden. Fragen zum Visaverfahren beantwortet auch weiterhin die Konsularabteilung der Russischen Botschaft.(09.12.12, dpa/tmn) 

Foto:

China Neue Strecken für Hochgeschwindigkeitszüge

Fans von Hochgeschwindigkeitszügen erschließen sich neue Reiseoptionen in Fernost: Im Reich der Mitte werden in diesem Monat neue Strecken freigegeben.In China werden im Dezember zwei neue Hochgeschwindigkeitsbahnstrecken eröffnet. Interessant für Touristen ist vor allem die Verbindung zwischen der Hauptstadt Peking und der südchinesischen Wirtschaftsmetropole Guangzhou. Die mehr als 2200 Kilometer lange Strecke verbindet die beiden Städte künftig in acht Stunden. Früher waren Reisende laut Chinesischem Fremdenverkehrsamt 22 Stunden unterwegs. Derzeit

Foto:

Venezuela Starker Besucherrückgang auf Isla de Margarita

Die zu Venezuela gehörende Insel »Isla Margarita« hat dieses Jahr wieder einen starten Besucherrückgang zu verzeichnen.Grund dafür, dass die Touristen ausbleiben, ist die schlechte Sicherheitslage. Nach Meinung von Vincent Darrington, einem Reiseveranstalter auf der Insel, ist dies aber nicht der einzige Grund. Korruption, Unsicherheit, Inflation und der schlechte Zustand der Strände, tun ihr Übriges. Inzwischen entsorgen Gastwirte und Hotelbesitzer ihrem Müll am beliebten »Playa Parguito«, da die staatliche Müllabfuhr völlig ve

Unterkategorien