Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug
Nach dem Abschuss über der Ukraine: Gehen Urlaubsflüge über Krisengebiete?

Nach dem Abschuss über der Ukraine: Gehen Urlaubsflüge über Krisengebiete?

Foto: rp

Flugrouten

Auf Umwegen nach Asien

Der Abschuss von MH 17 über der Ostukraine im vergangenen Juli hat Flug gästen in aller Welt einen Schock versetzt. Seitdem interessieren sich plötzlich auch Urlauber dafür, wie ihre Flugroute verläuft. REISE & PREISE hat nach geforscht. Geht’s etwa alternativ über Syrien und Irak?

Ein ungutes Gefühl war schon immer dabei: Da saß man im Flieger und blickte auf dem Bildschirm vor sich auf wenig anheimelnde Ortsnamen: Donezk, Bagdad, Tripolis, Kabul. Aber wenigstens schwebte man ja 10.000 Meter über den Dingen und fühlte sich sicher. Mit dem Abschuss von MH17, als 298 unbeteiligte Menschen den Bürgerkrieg 10.000 Meter unter sich mit dem Leben bezahlten, hat sich das geändert. Pauschalurlauber fragen im Reisebüro nach der Strecke ihres Flugs in die Türkei, Fernreisende sorgen sich nicht nur um die Ukraine, sondern auch um das Kriegsgebiet der Terroristen des »Islamischen Staates«. Beide Gebiete sind ziemlich wichtig für den Flugverkehr: Die Ukraine liegt auf direktem Weg zwischen Mitteleuropa und Südostasien. Syrien und Irak bilden einen Riegel vor dem Arabischen Golf. So wird der direkte Weg von Europa nach Dubai, Oman, Abu Dhabi versperrt, zu den Home Bases der großen arabischen Fluggesellschaften. REISE & PREISE hat bei den Airlines nachgefragt: Wie haltet ihr’s denn jetzt mit euren Flugrouten?

So umfliegen die Airlines Krisengebiete
 
Die Airlines umfliegen die Krisenherde mittlerweile weitläufig. Auf den Zentralrouten kommt es deshalb zu einem hohen VerkehrsaufkommenAuf diversen Webseiten kann man die aktuellen Positionen von Passagierflugzeugen in Echtzeit verfolgen (www.flightradar24.com, www.flightradars.eu/de_flugbewegungen.html). Dabei lässt sich gut beobachten, auf welchen Hauptrouten in Richtung Asien die Airlines aktuelle Krisengebiete wie Syrien, Irak, die Ostukraine und Afghanistan »umschiffen«. Das Gros der Flüge führt über Rumänien, das Schwarze Meer, die Türkei, den Iran und den Golf von Arabien in Richtung des Indischen Subkontinents. Weitere Routen in Richting Asien verlaufen über Bulgarien, die Türkei und Iran, von Istanbul in Richtung Ägypten sowie entlang der Adria übers Mittelmeer ebenfalls nach Ägypten und von dort weiter über Saudi Arabien gen Osten. 
 
Den kompletten Beitrag lesen Sie in der aktuellen Ausgabe – jetzt am Kiosk!


Heft bestellen Heft abonnieren App downloaden Google Play Store
 
 
So funktioniert das Monitoring der Flugbewegungen 
 
Die Webdienste werten die Positionssignale aus, die fast jedes moderne Verkehrsflugzeug sekündlich aussendet. Die Signale sind eigentlich für die Flugsicherungen zur Überwachung des Luftraums und für die Besatzungen anderer Flugzeuge gedacht, werden aber auch von Privatleuten mitgeschnitten. Rund 500 dieser privaten Messdienste liefern ihre Daten an Flightradar24. Das Netz ist allerdings nur in Europa, Nordamerika, Nahost und Australien flächendeckend. Über Nordamerika werden viele Flugpositionen aus Sicherheitsgründen zudem mit fünfminütiger Verzögerung veröffentlicht.
 
(22.01.2015, rp)


.