Wohin möchten Sie reisen?

Reiseziel Hotel
Urlaubspiraten und Urlaubsguru: Was können Online-Billigheimer, was andere Reiseportale nicht können?

Was können Online-Billigheimer wie Urlaubspiraten und Urlaubsguru, was andere Reiseportale nicht können?

Foto: rp

Test Schnäppchenportale Die Angebote von Urlaubspiraten & Co.

Halten die Portale, wie Urlaubsguru, Urlaubspiraten Reisehugo, Urlaubshamster oder Triptroll, was sie versprechen?

Günstige Reise- und Last-Minute-Angebote erfreuen sich großer Beliebtheit: Wem es an Zeit für aufwändige Internetrecherchen mangelt, greift häufig auf das Angebot von Schnäppchenportalen wie Urlaubsguru, Travelzoo, Triptroll, Reisehugo oder Urlaubshamster in Anspruch. Doch Wunder können auch diese Portale nicht vollbringen. Zu dieser Erkenntnis kommt ein Test der Zeitschrift REISE & PREISE, die jetzt die beliebtesten Online-Schnäppchenverwerter getestet hat.

»Zaubern können sie alle nicht«, so Chefredakteur Oliver Kühn. Die Tester fanden heraus, dass die meisten der von den Portalbetreibern publizierten Sonderangebote auch auf ganz normalen Reiseportalen im Internet zu finden sind. Und: Je verlockender die Angebote, je angesagter die Zielgebiete, desto schneller sind die Urlaubsschnäppchen ausgebucht. Im Test waren die besten Reisen manchmal schon am ersten Tag vergriffen, schließlich handelt es sich bei den Angeboten nicht um Exklusivangeboten. So haben auch Reisebüros über Reservierungssysteme Zugriff auf die Angebote. Unverständlich war für die REISE & PREISE-Tester, dass einige Portalbetreiber mangels »Vorzeige-Angeboten« gern Billigflug-Angebote von von Ryanair und Easyjet als Grundlage nehmen, um daraus »Pseudo-Pauschalreisen« stricken, indem man sie mit x-beliebigen Billighotels der Hotelportale kombiniert. Angebote wie »3 Tage Rom inklusive Hotel mit Frühstück für nur € 87« waren dann aber i.d.R. nicht auffindbar, weil keine Links zu den Reisen mitgeliefert wurden. »Wenn keine direkten Links zu den Angeboten gefunden werden, sind die besten Tipps nichts wert«, zeigt sich Oliver Kühn enttäuscht.

Online-Portale wie Urlaubspiraten treffen den Nerv der Schnäppchen-Freunde

Dennoch treffen die Online-Billigheimer den Nerv der Schnäppchen-Freunde aus der »Generation Facebook«. Urlaubguru bringt es mittlerweile auf 1.600.000 Likes, Mitbewerber Urlaubspiraten sogar auf rund 3.000.000 Fans. Die eigentlichen Stärken der Schnäppchenportale liegen nach Ansicht der Tester nicht im Bereich der Last-Minute-Reisen, sondern vielmehr bei mehrtägigen Hotelaufenthalten in Deutschland, den Alpenländern und in klassischen Städtezielen anderswo in Europa. »Innerhalb Deutschlands lässt sich manch ein Hotel-Deal unter Dach und Fach bringen«, so Oliver Kühn. »Bei den Flugangeboten indes haben wir kaum etwas Brauchbares finden können«.

Während die meisten Portale bei erfolgreicher Vermittlung eine kleine Provision erhalten oder für die Weiterleitung eine Pauschale erhalten, verfolgt Marktführer Travelzoo ein anderes Konzept. Das amerikanische Unternehmen mit schwäbischen Wurzeln veröffentlicht auf der Webseite und im Newsletter Offerten von Reiseveranstaltern, Hoteliers und Onlineportalen, die durch die hauseigene Redaktion auf ihre Schnäppchentauglichkeit überprüft werden.

Mit »gut« gingen vier der neun getesteten Portale aus dem Test hervor, drei erhielten die Note »befriedigend«, zwei wurden mit »ausreichend« eingestuft. Ein Portal kam schnitt »mangelhaft« ab. Der vierseitige Testbericht kann in der neuen Ausgabe von REISE & PREISE nachgelesen werden, die jetzt am Kiosk erhältlich ist.

(REISE & PREISE 1-2015)
Reiseberichte »
Blick auf Manhatten

Blick auf Manhatten

REISE NACH NEW YORK Besondere Hoteltipps in New York für Sie entdeckt

Wolkenkratzer, Museen, Shoppingtempel und grüne Oasen zwischen Hochhäuserschluchten. Ob vor Weihnachten, im Frühling, Herbst oder mitten im Sommer, New York ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. REISE & PREISE hat sich in den hippen Stadtvierteln nach erschwinglichen Hotels umgeschaut.