Mein RP
Finde die besten Reiseangebote
Alle Veranstalter vergleichen
Fair buchen: Finde die besten Reiseangebote
1 Erwachsener
hin und zurück
oneway
Gabelflug

Foto:

Monaco Tanz und Akrobatik

Erotischer Tanz und Akrobatik erwarten Monaco-Reisende im neuen Cabaret Monte Carlo.Es wurde im Dezember 2010 zwischen dem Kasino und der Buddha Bar eröffnet. Seitdem läuft dort die Show »Spice - sexy but chic«, teilt Monacos deutsche Tourismusvertretung mit. Sie ist immer donnerstags bis montags von 22.00 Uhr bis 2.00 Uhr und am Wochenende bis 3.00 Uhr zu sehen. Das Cabaret bietet 70 Gästen Platz, der Eintritt kostet 50 Euro.Akrobatik-Show in Monte Carlo (franz. / engl. / ital. / japan.)(10.02.11, dpa/tmn)

Foto:

Autoritäre Staaten Reisebranche weist Kritik zurück

Die Reiseindustrie wehrt sich gegen Vorwürfe, autoritäre Staaten zu stabilisieren.Zuvor hatte Klaus Brähmig (CDU), der Vorsitzende des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages, Reiseveranstaltern unterstellt, seit »vielen Jahren« Systeme zu stützen, »in denen demokratische Prinzipien wie Presse-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit mit Füßen getreten wurden«.Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) sieht in Brähmigs Erklärung »einen Akt parasitärer Publizität«. Offenkundig versuche der

Foto:

Nicht-EU-Airlines Deutsche Gerichte ggf. zuständig

Deutsche Gerichte sind in bestimmten Fällen auch für Klagen gegen Nicht-EU-Fluglinien zuständig.Das hat der Bundesgerichtshof nach einer veröffentlichten Mitteilung entschieden.Im vorliegenden Fall hatten Reisende geklagt, die einen Flug von Frankfurt in die USA bei einer Fluglinie mit US-Sitz gebucht hatten. Der Flug war wegen einer defekten Maschine abgesagt und die Fluggesellschaft auf Entschädigung verklagt worden. Bei einem geplanten Abflug aus Deutschland sind »die hiesigen Gerichte zuständig« entschied nun der BGH und wies die Revision der Flu

Foto:

Jersey Jazz-Festival

Auf Jersey können Besucher bei einem viertägigen Festival im April Jazz an verschiedenen Orten der Insel hören.Sechs Bands werden ihre Songs zum Besten geben, teilt der Veranstalter mit. Die musikalische Tour durch Bars und Kneipen beginnt am 1. April. Das Jazz-Festival bietet 17 Stunden Live-Musik und endet am 4. April.Infos zum Jazz-Festival auf Jersey(09.02.11, dpa/tmn)

Foto:

ÄGYPTEN Stornierung nich immer möglich

Liegt der Abreisetermin in weiter Ferne, lässt sich ein Ägypten-Urlaub nicht ohne weiteres absagen.Das gilt beispielsweise für die Osterferien oder den Sommerurlaub. Vor allem kleinere Reiseveranstalter, so die Verbraucherzentrale Sachsen,  zeigten sich unnachgiebig und lehnten solche Wünsche mit dem Hinweis ab, »dass der Reisetermin noch relativ weit weg ist.« Es sei allerdings auch nur schwer vorherzusagen, ob dann noch eine erhebliche Erschwerung, Gefährdung oder Beeinträchtigung vorliegt. Nach Angaben der Verbraucherzentrale reagieren die

Foto:

PERU Machu Picchu nur noch mit Anmeldung

Wer in Zukunft die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen möchte, muss sich mindestens zwei Wochen vorher online anmelden.Tickets für die Kultstätte können ab sofort nur noch über die Webseiten www.machupicchu.gob.pe oder www.drc-cusco.gob.pe sowie authorisierte Agenturen erworben werden. Besucher müssen mindestens 15 Tage vor der geplanten Besichtigung einen Ausweis und andere personalbezogene Daten vorlegen. Mit den Daten werden elektronische Tickets erstellt, die personenebezogen, nicht übertragbar oder stornierbar sind.(08.02.11, rp)

Foto:

Gesundheit Lungenkranken droht beim Fliegen Atemnot

Viele Lungenpatienten brauchen auf Flugreisen zusätzlichen Sauerstoff.Menschen zum Beispiel mit chronischer Raucherbronchitis sollten mit ihrem Arzt klären, ob das in ihrem Fall nötig sein könnte.Bei Langstreckenflügen herrscht laut den Lungenärzten der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in der Kabine ein Druck, der ungefähr dem im Gebirge bei 2000 bis 2500 Metern Höhe gleicht. Kommt es zusätzlich zu einem Druckabfall, kann es sein, dass die Sauerstoffsättigung im Blut von Lungenpatienten so stark absinkt,

Foto:

Reiseportal Tunesien-Krise verteuert Kanaren

Die Unruhen in Tunesien im Januar haben Urlaubsreisen auf die Kanarischen Inseln verteuert.Das zeigen Beobachtungen des Reiseportals Hoilidaycheck.Die Preise für Buchungen nach Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura hätten im Januar um 5,8 bis 7,8 Prozent über dem Vorjahresdurchschnitt gelegen, heißt es im neuen »Urlaubspreis-Barometer«. Der Anbieters aus Bottighofen in der Schweiz wertet dazu Daten von mehr als 20 000 Reisebuchungen pro Monat aus.Im Dezember 2010 seien die Kanaren-Urlaubspreise im Schnitt noch auf dem Niveau des Vorjahres gewesen. Dies b

Foto:

Menschenrechte Reiseveranstalter in der Pflicht

In der Politik wird der Ruf nach einem »neuen Bewusstsein für ethische Grundsätze im Tourismus« laut.Reiseveranstalter und ihre Kunden hätten über »viele Jahre« dazu beigetragen, Systeme zu stabilisieren, »in denen demokratische Prinzipien wie Presse-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit mit Füßen getreten wurden«, so Klaus Brähmig (CDU), Vorsitzender des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages.Es sei an der Zeit, dass die Unternehmen in ihren Katalogen, Broschüren und Internetportalen auch auf Menschenrechtsv

Foto:

Reiserecht Ausgleichszahlung nur bei verspätetem Abflug

Ein Flug gilt rechtlich gesehen nur dann als verspätet, wenn sich der Abflug deutlich verzögert hat.Bei mehr als drei Stunden haben die Passagiere Anspruch auf eine Ausgleichszahlung.Das gilt allerdings nicht, wenn nur die Ankunft am Zielort verspätet war. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden (Aktenzeichen: 2-24 S28/10), wie die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in ihrer Fachzeitschrift »ReiseRecht aktuell» berichtet.Im verhandelten Fall hatte der spätere Kläger einen Flug von Frankfurt über Prag nach Toronto gebucht. D

Unterkategorien

Toogle Right