Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Palma de Mallorca hat die Badeverbote wegen hochgiftiger Quallen wieder aufgehoben

 

Palma de Mallorca hat die Badeverbote wegen hochgiftiger Quallen wieder aufgehoben

Entwarnung Mallorca hebt Badeverbote wegen Giftquallen auf

Palma de Mallorca hat die Badeverbote wegen hochgiftiger Quallen wieder aufgehoben. Vor anderen Stränden Mallorcas war die im Wasser der Bucht von Palma gesichtete, äußerst giftige Quallenart Portugiesische Galeere (Physalia physalis) bisher kein Problem. Eine rote Flagge wehte mittags am Strand von Molinar in Palma noch im Wind. Sie sei dort wohl vergessen worden, hieß es auf Anfrage bei den Stadtwerken Emaya. Die Badeverbote, die die Stadtverwaltung am Mittwoch (23. Mai) in Molinar und Can Pastilla wegen der Giftquallen verhängt hatte, wurden offiziell aufgehoben. Angst hat man auf der span

Urlaubern wird deshalb empfohlen, sich von politischen Veranstaltungen und grundsätzlich auch von größeren Menschenansammlungen fernzuhalten

 

Urlaubern wird deshalb empfohlen, sich von politischen Veranstaltungen und grundsätzlich auch von größeren Menschenansammlungen fernzuhalten

Türkei-Urlaub Proteste und Spannungen vor den Wahlen erwartet

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass im Vorfeld der Wahlen mit "erhöhten Protesten" gerechnet werden müsse. Hiervon können im Einzelfall auch deutsche Reisende in der Türkei betroffen sein. Urlaubern wird deshalb empfohlen, sich von politischen Veranstaltungen und grundsätzlich auch von größeren Menschenansammlungen fernzuhalten. Außerdem gelte der nach dem Putschversuch ausgerufene und mehrfach verlängerte Notstand noch bis 19. Juli: "Auf dieser Grundlage können unter anderem Ausgangssperren kurzfristig verhängt, Durchsuchungen vorgenommen und allgemeine Personenkontrollen jederzeit dur

Durch ein großes Panoramafenster sollen die Gäste ab 2019 während des Essens die marine Welt beobachten können

 

Durch ein großes Panoramafenster sollen die Gäste ab 2019 während des Essens die marine Welt beobachten können

Norwegen-Reise Erstes Unterwasser-Restaurant Europas

Am südlichsten Zipfel Norwegens, in Lindesnes, wird das erste Unterwasser-Restaurant Europas entstehen. Durch ein großes Panoramafenster sollen die Gäste ab 2019 während des Essens die marine Welt beobachten können. Spektakulär wie diese Aussicht wird auch der Bau sein, der wie ein halb versunkenes Schiff wirkt. Der Entwurf für "Under", wie das Restaurant heißen wird, stammt von dem mehrfach ausgezeichneten norwegischen Architektenbüro Snøhetta. Dicke Betonwände sollen dafür sorgen, dass die Gäste im Inneren trocken bleiben und die Sicht durch das elf Meter breite und vier Meter hohe Acryl-Pa

Blick auf die Skyline von Vilnius

 

Blick auf die Skyline von Vilnius

LitauenZeitgenössische Kunst aus Osteuropa in Vilnius

Vom 7. bis 10. Juni steigt in der Hauptstadt Litauens im Sommer die Kunstmesse ArtVilnius. Mehr als 200 Künstler aus über 20 Ländern präsentieren ihre Werke. Mehr als 60 internationale Galerien sind vertreten. Es handelt sich laut Tourismusbüro der Stadt um die größte Messe für zeitgenössische Kunst in Osteuropa. Zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Litauens liegt der inhaltliche Fokus auf der Kunst des baltischen Raums. (16.05.2018, dpa)

Bosnien

 

Bosnien

Ryanair Neue Bosnienflüge ab Memmingen im November

Ryanair verbindet im kommenden Winter den Allgäu-Airport Memmingen mit Banja Luka in Bosnien und Herzegowina. Die Strecke werde ab November zweimal wöchentlich geflogen, teilt Ryanair mit. Banja Luka liegt im Norden des Balkanstaates und ist nach Sarajevo die zweitgrößte Stadt des Landes. (08.05.2018, dpa)

Nirgends ist die Verschmutzung durch Plastik offensichtlicher als auf dem Meer. Hurtigruten will auf einige Artikel aus Plastik jetzt verzichten

 

Nirgends ist die Verschmutzung durch Plastik offensichtlicher als auf dem Meer. Hurtigruten will auf einige Artikel aus Plastik jetzt verzichten

Verschmutzung der Meere Reedereien verzichten auf Plastik-Artikel

Hurtigruten hat angekündigt, ab dem 2. Juli auf allen Schiffen auf Becher und weitere Plastik-Artikel zu verzichten. «Wir sind täglich Zeuge der Plastikverschmutzung und müssen jetzt handeln», so Hurtigruten-Chef Daniel Skjeldam. Auch Royal Caribbean will auf seinem neuen Kreuzfahrtschiff «Symphony of the Seas» auf Plastikstrohhalme und Rührstäbchen verzichten. Während bei Hurtigruten stattdessen Strohhalme aus Metall zum Einsatz kommen sollen, setzt Royal Caribbean auf Modelle aus Papier. Tui Cruises bietet Plastikstrohhalme seit 2016 nicht mehr standardmäßig zu jedem Getränk an, sondern nur

An Mautstellen in Italien unbedingt die Quittung prüfen

 

An Mautstellen in Italien unbedingt die Quittung prüfen

Mit dem Auto nach Italien Zahlung mit Kreditkarte an Mautstationen prüfen

Die Quittung bei der Zahlung mit Kreditkarte an Mautstationen sollte unbedingt geprüft werden. Autoreisende in Italien sollten an Mautstationen stets überprüfen, ob die Zahlung mit der Kreditkarte tatsächlich funktioniert hat. Dazu rät der ADAC. In der Praxis ist es nach den Erfahrungen vieler Autoclub-Mitglieder oft so: Der Urlauber schiebt seine Karte in den Automat, die Schranke öffnet sich, aber auf der Quittung steht «mancato pagamento» (keine Zahlung) - was viele Reisende übersehen. Später erhalten sie dann ein Schreiben eines italienischen Inkasso-Unternehmens und werden zur Zahlung ei

Hurtigruten-Schiff in einem norwegischen Fjord: Die Reederei rüstet bis zu neun Schiffe mit LNG-Motoren aus

 

Hurtigruten-Schiff in einem norwegischen Fjord: Die Reederei rüstet bis zu neun Schiffe mit LNG-Motoren aus

Umweltauflagen Hurtigruten rüstet Schiffe auf LNG-Antrieb um

Die Reederei Hurtigruten rüstet Teile ihrer Flotte bis 2021 auf den Antrieb mit Flüssiggas um. Zudem besteht eine Option auf die Umrüstung von drei weiteren Schiffen, wie Hurtigruten mitteilt. Der Umbau umfasst auch den Einbau von Hybridakkus zur Unterstützung der Motoren. Insgesamt soll der CO2-Ausstoß der Schiffe um mindestens 25 Prozent gesenkt werden, kündigte das Unternehmen an. Der Grund für die Umrüstung sind strengere Umweltauflagen der norwegischen Regierung im Rahmen des neuen Staatsvertrags für den Liniendienst entlang der Fjordküste. Hurtigruten wird ab 2021 nur noch mit sieben st

Auf Lanzarote sind vor allem die Küste bei Caleta de Famara und die kleine Insel La Graciosa betroffen

 

Auf Lanzarote sind vor allem die Küste bei Caleta de Famara und die kleine Insel La Graciosa betroffen

Lanzarote ADAC warnt vor Quallenplage

Auf Lanzarote und der Baleareninsel Formentera wurden größere Mengen einer hochgiftigen Quallenart angeschwemmt. Eine konkrete Gefahr bestehe nicht nur beim Baden, warnt der ADAC, sondern auch, wenn man an Land mit den Glibbertieren in Berührung kommt. Auf Lanzarote sind vor allem die Küste bei Caleta de Famara und die kleine Insel La Graciosa betroffen. Auf Formentera waren am 11. April einige Portugiesische Galeeren am Migjorn-Strand an der Südküste angetrieben worden - zum ersten Mal seit fünf Jahren. Wer Kontakt mit den Quallen hatte, sollte die Haut mit Salzwasser abspülen und schnellstm

Toogle Right