Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen So finden Sie Ihr Wunschziel
Folgen:
Mein R&P
Dialysepatienten, die während ihres Urlaubs eine regelmäßige Blutwäsche brauchen, haben Anspruch auf Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse

Dialysepatienten, die w?hrend ihres Urlaubs eine regelm??ige Blutw?sche brauchen, haben Anspruch auf

Foto: Arno Burgi

Chronisch krank auf Reisen Kasse zahlt nötige Maßnahmen

Wer chronisch krank ist wie zum Beispiel Dialysepatienten, hat Anspruch darauf, dass die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für eine solche Behandlung im Urlaub übernimmt.Chronisch Kranke müssen auch bei Reisen ins Ausland nicht auf notwendige medizinische Maßnahmen verzichten. Dialysepatienten zum Beispiel, bei denen während eines Urlaubs eine regelmäßige Blutwäsche erforderlich ist, haben Anspruch auf Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse. Darauf weist der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg hin. Auß

Die Stechmücke »Anopheles quadrimaculatus« kann durch einen Stich Malaria übertragen.

Die Stechmücke »Anopheles quadrimaculatus« kann durch einen Stich Malaria übertragen.

Foto: U.S. Centers for Disease Control and Prevent

Malaria Vorbeugen durch Mückenschutz

Bei Tropenreisen drohen Urlaubern viele Infektionskrankheiten, denen sie vorbeugen sollten. Spezielle Beratungsstellen informieren über den adäquaten Schutz im exotischen Feriendomizil.»Malaria ist bei fast jeder Beratung von Fernreisenden ein Thema«, sagt Tomas Jelinek vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin(BCRT) anlässlich des Welt-Malaria-Tags. Die wichtigste Vorsorge gegen eine Erkrankung bleibe auf Reisen der konsequente Schutz vor Mücken, die die Malariaerreger übertragen.Dazu gehört, im Freien helle, geschlossene Kleidung zu

Die Gefahr, sich in der Karibik anzustecken, ist relativ gering, wenn man Hygiene-Regeln beachtet.

Die Gefahr, sich in der Karibik anzustecken, ist relativ gering, wenn man Hygiene-Regeln beachtet.

Foto: Bernd Kubisch

Cholera in der Karibik Sind auch Touristen gefährdet?

In Ländern wie Haiti, Dom. Republik und Kuba wird immer wieder über Cholera-Fälle berichtet. Panik jedoch ist nicht angebracht, wer ein paar Grundregeln beachtet, hat nichts zu befürchten. Mai und Juni sind die besten Monate für eine Fernreise nach Kuba. Und nicht wenige Fans der Karibikinsel wollen das Land noch zu Zeiten des greisen Fidel Castro erleben. Da kommt eine Meldung von der Gesundheitsfront gänzlich ungelegen: In der Sozialistischen Republik kursiert die Cholera. Wir sagen, was Sie bei Reisen in die Karibik beachten müssen.Der kubanische Jour

Die Tigermücke zählt zu den Überträgern des Dengue-Fiebers. Ein guter Mückenschutz und helle Kleidung können vor der Infektion schützen.

Die Tigermücke zählt zu den Überträgern des Dengue-Fiebers. Ein guter Mückenschutz und helle Kleidun

Foto: Stephan Jansen

Reise nach Thailand Hohes Dengue-Fieber-Risiko

Thailand-Urlauber müssen sich zum Schutz vor dem Dengue-Fieber derzeit besonders gut gegen Mücken wappnen. Die Mücke, die den Erreger überträgt, ist sowohl tagsüber als auch nachts aktiv. Das Risiko, in Thailand an Dengue-Fieber zu erkranken, ist im Moment besonders hoch. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) in Stockholm hervor. Jede Woche kämen 1000 bis 1500 neue Dengue-Fälle dazu. Derzeit sei die Zahl der Erkrankten viermal so hoch wie im vergangenen Ja

Wegen des niedrigen Drucks in der Kabine sollten Menschen mit Lungenhochdruck Sauerstoff mitnehmen.

Wegen des niedrigen Drucks in der Kabine sollten Menschen mit Lungenhochdruck Sauerstoff mitnehmen.

Foto: Christian Charisius Hannover (dpa/tmn)

Flugreisen Mit Sauerstoff fliegen bei Lungenhochdruck

Jeder vierte Passagier mit Lungenhochdruck leidet beim Flug unter chronischem Husten. Der Luftdruck ist zu niedrig. Abhilfe schafft eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr. Menschen mit Lungenhochdruck sollten auf längeren Flügen Sauerstoff dabei haben. Vor allem ratsam sei das für Patienten, die nachts Sauerstoff benötigen, sagt Prof. Harald Morr von der Deutschen Lungenstiftung in Hannover. Sie müssten vorab mit der Airline abklären, ob diese ein tragbares Sauerstoffgerät bereitstellen kann oder dessen Mitnahme gestattet ist. Auch die Kostenfrage und ob die

Gefährlicher Feinstaub in der Luft: Peking hat derzeit mit besonders heftigem Smog zu kämpfen.

Gef?hrlicher Feinstaub in der Luft: Peking hat derzeit mit besonders heftigem Smog zu k?mpfen.

Foto: Adrian Bradshaw

Mega-Smog in Peking Im Hotel bleiben oder Atemschutz tragen

Ausländische Touristen sollten während des Smogs im Hotel bleiben oder Atemschutzmasken tragen. Die Chancen für Gratis-Stornierungen von Reisen in die Metropole stehen aber schlecht.Peking hat erstmals die Smog-Alarmstufe Orange verhängt. Wegen der andauernd »gefährlichen« Luftverschmutzung wurden der Schadstoffausstoß der Industrie reduziert und begrenzte Fahrverbote verhängt. Umweltaktivisten sprachen am Montag (14. Januar) von der »schlimmsten Smoglage« in der Geschichte der chinesischen Hauptstadt.Wer sich derzeit in Peking auf

Die Anopheles-Mücke überträgt Malaria in vielen feucht-warmen Gebieten der Erde. Touristen können sich mit einer Prophylaxe oder einem Notfallmedikament gegen die Gefahr ausrüsten.

Die Anopheles-Mücke überträgt Malaria in vielen feucht-warmen Gebieten der Erde. Touristen können si

Foto: epa/efe

Malaria-Vorbeugung Wirkstoff dem Reiseziel anpassen

Wer in die Tropen fliegt, ist häufig auch dem Risiko von Malaria ausgesetzt. Weil manche Wirkstoffe seit Jahren dort im Umlauf sind, sind die Mücken teilweise schon resistent. Eine gute Beratung vorab hilft.In vielen Malariagebieten haben sich Resistenzen gegen bestimmte Wirkstoffe in Antimalariamitteln entwickelt. Besonders Chloroquin allein oder in Kombination mit Proguanil ist davon betroffen, wie die Bayerische Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen in München berichtet. Zur vorbeugenden Einnahme empfehlen die Experten daher stattdessen die Wirkstoffe Me

Die Idylle trügt: Bereits drei Menschen sind nach dem Besuch des Yosemite-Nationalparks an dem Hantavirus gestorben.

Die Idylle trügt: Bereits drei Menschen sind nach dem Besuch des Yosemite-Nationalparks an dem Hanta

Foto: Kenny Karst

Hantavirus In den USA Gefahr im Yosemite-Park

Wer vor Kurzem den Yosemite-Nationalpark besucht hat und nun unter hohem Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen leidet, sollte sich auf das Hantavirus untersuchen lassen. Besucher des Yosemite-Nationalparks in den USA sollten sich derzeit bei grippeähnlichen Symptomen auf das Hantavirus hin untersuchen lassen. Die Parkverwaltung hat entsprechende Warnungen an rund 260 000 Besucher verschickt, die seit Juni im Park übernachtet haben. Mindestens neun Menschen haben sich in jüngster Zeit in dem Park in Kalifornien mit dem Hantavirus angesteckt. Anfang September waren drei US-Amerikaner nach dem Besuch

Der 116-jährige Mönch Luang Pu Supha bei einem Tempelempfang.

Der 116-j?hrige M?nch Luang Pu Supha bei einem Tempelempfang.

Foto: Manfred Sobottka

MÖNCH WIRD 116 JAHRE Ältester Mensch der Welt lebt auf Phuket

Zwar wurde Luang Pu Supha bislang vom Guiness-Buch der Rekorde nicht als ältester Mensch der Welt anerkannt. Doch das soll sich jetzt ändern. Tausende Inselbewohner besuchen jedes Jahr am 16. September einen Mönch, einen Abt, der in seinem Tempel Geburtstag feiert. Eigentlich nichts Ungewöhnliches auf der Insel Phuket in Thailand. Doch der Mönch Luang Pu Supha, so sein Name, wird in diesem Jahr 116 Jahre alt.Wird er nach dem Grund seiner Langlebigkeit gefragt, bekommt man immer die gleiche Antwort: »Wenig Essen, höchstens 9 Bissen, wenig sprechen un

Toogle Right